Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=3)
-   -   Bohrende Quantenfrage (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=3740)

soon 08.01.20 04:06

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 92620)
...es gibt neben den Häusern kein spezifischen Merkmale der Orte auf der strukturlosen Oberfläche.

Das sehe ich anders. Selbst wenn alle Häuser die selbe Farbe (selbe Wahrscheinlichkeit des Messergebnisses) haben, ist die Frage nicht sinnlos.

Die Endlich-Abzählbarkeit der Orte mit Häusern ist bereits ein Merkmal.

Ich habe eine schwarze und eine schwarze Kugel in einer Urne.

Ich ziehe eine schwarze Kugel.

Die Aussage 'In der Urne befindet sich noch eine schwarze Kugel' ist nicht sinnlos.

n4mbuG0t0 08.01.20 08:30

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Zitat:

Zitat von soon (Beitrag 92621)
Das sehe ich anders. Selbst wenn alle Häuser die selbe Farbe (selbe Wahrscheinlichkeit des Messergebnisses) haben, ist die Frage nicht sinnlos.

Die Endlich-Abzählbarkeit der Orte mit Häusern ist bereits ein Merkmal.

Ich habe eine schwarze und eine schwarze Kugel in einer Urne.

Ich ziehe eine schwarze Kugel.

Die Aussage 'In der Urne befindet sich noch eine schwarze Kugel' ist nicht sinnlos.

Aber das ist auch nicht die äquivalente Frage zu "Welcher Zweig?". Die äquivalente Frage wäre: Aus welcher Urne hast du die schwarze Kugel gezogen?.

Da die Urnen sich nur durch die Farbe der darin enthaltenen Kugeln unterscheiden, wäre die einzig mögliche Antwort: aus der Urne mit den schwarzen Kugeln. Diese Frage ist also sinnlos, wenn man weiß dass du eine schwarze Kugel gezogen hast.

soon 08.01.20 10:38

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Die Frage, für mich, ist, ob ich überhaupt sinnvoll von "Zweigen" sprechen kann, ohne die "Zweige" bezeichnen zu müssen.

Beispiel:
Ich habe eine Hintereinanderausführung von Verzweigungen.

Ein Galtonbrett, mit dem Unterschied, dass zwar die Anzahl der Pinne pro Ebene bekannt ist, aber die Durchnummerierung der Pinne bei jedem Durchgang beliebig wechselt.

Das Endergebnis in der untersten Ebene ist Gleichverteilung statt Normalverteilung.


Wenn ich darüber hinaus überhaupt keine Kennzeichnung der Pinne habe, dann kann ich keinen einzigen Pfad benennen.
Und wenn das nicht funktioniert, kann ich dann bei der ersten Ebene überhaupt sinnvoll von Verzweigung sprechen?

TomS 08.01.20 11:57

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Zitat:

Zitat von soon (Beitrag 92623)
Die Frage, für mich, ist, ob ich überhaupt sinnvoll von "Zweigen" sprechen kann, ohne die "Zweige" bezeichnen zu müssen.

Du bezeichnest die Zweige mit dem je Zweig vorliegenden Messergebnis - aber mit nichts sonst.

soon 09.01.20 00:46

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 92624)
Du bezeichnest die Zweige mit dem je Zweig vorliegenden Messergebnis - aber mit nichts sonst.

Deine Pfadbeschreibung durch ein Galtonbrett ist

links, rechts, rechts, links, rechts, links, links,

oder

50%, 50%, 50%, 50%, 50%, 50%, 50% ?

soon 09.01.20 05:36

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 92624)
Du bezeichnest die Zweige mit dem je Zweig vorliegenden Messergebnis - aber mit nichts sonst.

Der Physiker weiss nach der Messung, ob er sich in dem "30%-Zweig" oder dem "70%-Zweig" wiederfindet.

Warum nochmal genau muss sich nach der VWI ein Physiker in dem "30%-Zweig" und ein anderer zeitgleich in dem "70%-Zweig" wiederfinden?

'Anderer "Zweig", anderer Physiker' gilt auch bei nacheinander ausgeführten Messungen, da sich der Physiker weiterentwickelt hat.

TomS 09.01.20 05:50

AW: Bohrende Quantenfrage
 
Im wesentlichen ja.

Übertragen auf die QM für eine Verzweigung bzgl. einer Spinmessung an einem System mit Spin ½, d.h. Messwerten ±½ sowie Anzeige und Beobachtung der zugehörigen Zeigerpositionen ↑ und ↓

a|+½, ↑, beobachtet ↑> + b|-½, ↓, beobachtet ↓ >

wobei

|a|² + |b|² = 1


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm