Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 14.01.22, 17:59
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 732
Standard AW: Auf dem Weg durch die Realität

Hallo,

ich habe mal eine Frage.
Hat von euch schon jemand von der Theorie des Herrn Prof. Finster gelesen?

Causal Fermion Theory

Das ist ein sehr neuer Ansatz für eine vereinheitlichende Theorie.
https://en.wikipedia.org/wiki/Causal_fermion_systems

Leider ist der Lesestoff im Internet fast ausschließlich in Englisch. Ich musste viel über den Hilbert- und Minkowski Raum lesen, wobei ich den Minkowski Raum meiner Meinung nach ganz gut verstanden habe.
Hilfreich war dabei, dass ich zumindest schon Vektoren kannte und auch schon wusste, was Skalarprodukte sind. Ich könnte es nicht beschreiben aber für mich reicht es.

Insgesamt ist das echt interessant aber ich werde das wohl noch öfter lesen müssen. Die Mathematik dahinter ist echt hart.

Wenn ich es halbwegs verstanden habe, dann wird mittels mathematischer Hilberträume der Bereich unterhalb einer Planck-Länge beschrieben. Das wird dann auf den Minkowski Raum der Raumzeit übertragen.
Über den Dirac-See bzw. dessen Wellenfunktionen kann auf den Zustand des Inhalts des Minkowski Raums geschlossen werden. Das bedeutet, dass sie Wellenfunktionen fundamental sind.

Zitat:
The physical starting point is the fact that the Dirac equation in Minkowski space has solutions of negative energy which are usually associated to the Dirac sea. Taking the concept seriously that the states of the Dirac sea form an integral part of the physical system, one finds that many structures (like the causal and metric structures as well as the bosonic fields) can be recovered from the wave functions of the sea states. This leads to the idea that the wave functions of all occupied states (including the sea states) should be regarded as the basic physical objects, and that all structures in spacetime arise as a result of the collective interaction of the sea states with each other and with the additional particles and "holes" in the sea. Implementing this picture mathematically leads to the framework of causal fermion systems.
Es werden auf diesem Weg, aus den schon bestehenden Quantenfeldgleichungen, neue bzw. erweiterte Quantenfeldgleichung hergeleitet, mit denen dann die 4 fundamentalen Wechselwirkungen miteinander vereint werden können.

Die Theorie zielt darauf ab, dass die fundamentalen Wechselwirkungen dem Bereich unterhalb der Planck-Länge "entspringen" (ich kann es nicht besser formulieren). Es entsteht so eine allgemeine Raumzeit, welche unserer Raumzeit übergeordnet ist.

Echt verrückt, ich kannte das vorher nicht aber ich finde es irgendwie schon dem sehr ähnlich, was ich mit viel einfacheren Worten versucht habe zu beschreiben.

Zitat:
The above construction can also be carried out in more general spacetimes. Moreover, taking the abstract definition as the starting point, causal fermion systems allow for the description of generalized "quantum spacetimes." The physical picture is that one causal fermion system describes a spacetime together with all structures and objects therein (like the causal and the metric structures, wave functions and quantum fields).
Ich habe das noch lange nicht verstanden aber im Grunde ist es ein völlig neuer Ansatz für eine Quantengravitation und somit einer Vereinheitlichung der Wechselwirkungen. Das alles auf mathematisch/physikalischer Ebene.

Bisher hat auf meine Mail keiner geantwortet aber sie rufen ja extra auf der Forschungswebseite auf Kontakt aufzunehmen. Selbst wenn ich keine Antwort bekommen, werde ich genau diesen Ansatz neugierig weiterverfolgen und mich möglichst tief in die Materie einlesen.
Mit Zitat antworten