Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 04.01.18, 21:37
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 70
Standard AW: Gedankenspiel zum Thema Zeit Raum Gravitation.

Hi ImagedMaterial

Deine Vorstellung, daß ein black hole Alles sich einverleibt...und dann... Alles wieder auswirft verstößt gegen die Heißenberg'sche Unschärferalation, wonach niemals Impuls und Ort eines Arbeitsvermögens gleichzeitig beliebig genau bestimmbar sind.

Ein schwarzes Loch ist nur eine Funktion, die unmittelbar mit der Expansion des Raumes in Erscheinung tritt, nicht aber deren Initiator.

Da am LHC nicht genügend Signifikanz für die assymetrische Annihilation der Antimaterie gefunden wird, nehme ich an, daß black holes eben den andauernden Prozess einer symmetrischen Annihilation darstellen.

Ihr Werk der Vernichtung ist zugleich Umformung und energetischer Export in die Bilanz der Vakuumenergie, welche aktuell sich als räumliche Expansion zeigt.

Die Zeit separiert beide Kosmen unter dem gemeinsamen 'Dach' Gegenwart.
Ihre jeweilige Dauer ist abhängig von der räumlichen Dichte der konträren Energieformen.
Im flowing Minkowski-Diagramm schaut der universale Swing so aus:

http://www.bilder-hochladen.net/i/m0xt-1-554a.gif

Viel Spaß beim Flug von BigBang nach BigCrunch and return and so on and so on

Geändert von sanftwasser (04.01.18 um 22:44 Uhr)
Mit Zitat antworten