Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 21.04.19, 06:41
Deuterium Deuterium ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.02.2019
Beiträge: 70
Standard AW: Deuteriums Ansichten zur Relativitätstheorie

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Die ART besagt, dass Naturgesetze bei Wechsel des Bezugssystems forminvariant sind. D.h. nicht, dass es für spezielle Probleme kein speziell ausgezeichnetes Bezugssystems gäbe. Z.B. ist das lokal mitbewegte Bezugssystem in der Astrophysik häufig einfacher zu verwenden, ohne dass dies dem Relativitätsprinzip widerspräche.

Aber der Thread heißt ja auch „Deuteriums Ansichten zur Relativitätstheorie“ - die müssen ja nicht richtig oder sinnvoll sein.

Ich würde zu einen Thread „Deuteriums Fragen zur Relativitätstheorie“ raten; es ist deine Sache, ob du das Angebot annimmst.
Lenk hier nicht ab, es ist dein Bewußtsein, das laut Freud wieder kurz davor ist, vom eigenen Gehirn aus sozialen Gründen Scheuklappen aufgesetzt zu bekommen.


Du hast nicht begriffen, was ich gesagt habe. Es geht nicht darum, dass du dir ein Bezugssystem aussuchen kannst wenn die Berechnung dadurch einfacher wird weil du immer gleichzeitig im Hinterkopf weißt, dass es kein absolutes Bezugssystem gibt.
Ich spreche davon, dass das gesamte Universum doch dieses eine absolute Bezugssystem hat weil es sich dieses beim Urknall ausgesucht hat.

Geändert von Deuterium (21.04.19 um 06:52 Uhr)
Mit Zitat antworten