Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 10.07.17, 19:40
Fuchs69 Fuchs69 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 60
Standard AW: Das Multiversum & Hat Zeit eine Richtung?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
nach aktuellem Kenntnisstand in der Kosmologie ist das Universum räumlich unendlich groß.
Wikipedia zu "Unendlichkeit":
"Der Begriff Unendlichkeit bezeichnet die Negation bzw. Aufhebung von Endlichkeit....

Die Unendlichkeit lässt sich geistes- oder naturwissenschaftlich nur abstrakt in der Vorstellung entwickeln ..."

Unendlichkeit kann nie und nicht bewiesen werden und ist reiner Glaube.
Oder wie Wikipedia es sagt:"...lässt sich geistes- oder naturwissenschaftlich nur abstrakt in der Vorstellung entwickeln"

Daher finde ich die Annahme von Unendlichkeit anzweifelbar.
Dass das Universum unbegrenzt ist, finde ich logisch.
Ich glaube nicht, dass wir irgendwann von der Universumsscheibe fallen wenn wir mit unserem Raumschiff am "Rand" angekommen sind.

Aus Unendlichkeit lässt sich auch nie Endlichkeit ableiten.
Der erste Endliche Punkt wäre ja praktisch:
Unendlich minus 1...aber dit is ja immer noch unendlich.

Also wie Wikipedia schreibt:
"Aufhebung von Endlichkeit"
Da wir ja hier definitiv endlich sind kann man auch sagen, dass wenn das Universum unendlich ist, wäre dass die "Aufhebung" von uns.
Also wären wir dann nicht mehr da.


Bezogen auf das Multiversum:
Die Wahrscheinlichkeit auf ein identisches "Du" ist meiner Meinung nach gering.
Und mit geringer Wahrscheinlichkeit in einem endlichen Universum ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass es dich als aktuelle Kausalitätserscheinung von einer verdammt langen Kausalitätskette noch einmal gibt.
Mit Zitat antworten