Einzelnen Beitrag anzeigen
  #76  
Alt 18.07.17, 10:37
Fuchs69 Fuchs69 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 60
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von magnetrad Beitrag anzeigen
Da verwechselst DU etwas. Wenn beide Steine nebeneinander im Weltraum wären würden sie sich durchaus annähern. Aber sehr sehr langsam. Wenn einer der beiden Steine so gross wie ein Planet wäre und der andere ein handelsüblicher Stein dann würde es ziemlcih schnell passieren.

Wenn beide Steine 5000 Grad heiss wären, sich dann berühren und danach zusammen erkalten dann könntest Du sie nicht mehr trennen.
Sowie ich das bisher verstanden habe ist bei dir das "Antimaterie Feld" für die Schwerkraft und den materiellen Zusammenhalt zuständig.

Zwei Klumpen Watte mit 100kg ziehen sich genauso an wie zwei Bleiklumpen mit 100kg.
Das heißt das die Masse ausschlaggebend ist für dein Kügelchenschatten unabhängig von der Beschaffenheit und Größe der Klumpen.
Zugleich sorgt aber auch dieser Kügelchenaufschlagdruck für die Eigenschaften und den Zusammenhalt in der Materie, also er dringt in sie ein und in Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Teilchen hält er diese fest oder locker zusammne.
...hab ich das soweit richtig verstanden?


Mach den Versuch mit dem Dauermagnetkäfig.
Dann weist du mehr...oder findest was ganz anderes
Mit Zitat antworten