Einzelnen Beitrag anzeigen
  #477  
Alt 27.07.09, 21:51
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Gravitationsfeld vs. Raumzeit

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
@JGC
Dass das, was du auf deinen - für dich sicherlich wertvollen - inneren Reisen erlebt hast, etwas mit objektiver Physik zu tun hat, ist aber nichts als Phantasterei und Wunschdenken von dir.
Ich finde, du solltest diese Gedanken, wenn du sie denn für mitteilenswert hältst, immer mit einem Fragezeichen versehen anstatt zu sagen "mal gucken, wie lang die Physik noch braucht, bis sie drauf kommt". So eine Überheblichkeit ist einfach albern und lächerlich.

Nichts für ungut,
Uli
Uli...

Du verstehst nicht..

Was ich EMI die ganze Zeit erklären will, ist DAS, das seine mathematischen Gesetze, nach denen ER seine ingeniosen Bauten berechnet die selben mathematischen Gesetzmäßigkeiten sind, nach denen ich all meinen Kram entdeckt hab..

Er hat es eben SEIN Verständnis durch Lernen erworben, währen MEIN Verständnis sich in all den graphischen Mustern äußerten, die ich in all meinen Animationen verarbeitete...

Ich habe selber lange gebraucht, bis ich dahinter gekommen bin, das ich sozusagen MEINEM Bewusstsein beim "Denken" zugekuckt hab, und darauf gestoßen bin, das ALLES was in irgendeiner Form von statten gehen kann auch graphisch in einer jeweils zugehörigen Funktion wieder zu finden ist...

Das heißt...

Jedes Geschehen lässt sich auf mathematische Grundlagen stellen, lässt sich physisch beobachten, wirkt sich psychologisch aus und erzielt dabei jedesmal ein Ergebnis..

Es ist also im Grunde ein Verbrechen, Wahrnehmung nur auf anfassbare Fakten zu beschränken(auf das materielle) weil eben deren jeweiligen Auswirkungen sich "psychologisch" auf die jeweiligen Massen auswirken(auf das Verhalten derer jeweiligen Eigenschaften, deren jeweiligen Ausrichtungen und deren dabei auftretenden Veränderungen...

Ich will nur die ganze Zeit sagen, das Materielles und Ideelles zusammengehören, damit sich eine "durch die Zeit verfolgbare" Entität gestalten kann!!

Diese ist sehr wichtig, um endlich zu verhindern, das Dinge, die heute in die Welt gesetzt werden, morgen unser Todesurteil bedeuten können...

Die Ingenieure können alles was sie wollen in die Welt setzen...

Aber können sie auch die jeweiligen daraus erwachsenen Verantwortungen tragen??(siehe z.B. Asse 2, Gorleben, oder überhaupt die Atomenergie, oder all die neuen raffinierten militärisch einsetzbaren Dinge oder auch die mögliche noch kommende Fusionsenergie.. Was macht denn eine Regierung, wenn deren Ingenieure tatsächlich die Gravitation "abschalten" können... Dann werfen sie statt Bomben und Raketen ganze Berge aus dem All auf die entsprechenden "Feinde"

Weißt du, das Ingenieurtum hat uns sehr viele Dinge inzwischen beschert...

Aber wie viele Generationen unserer Kinder und Kindeskinder sollen dann noch dafür für die "Nebenwirkungen" bezahlen???

Die ursächlichen Erschaffer all dieser Technologien sind dann meist schon längst tot und können gar keine Verantwortung mehr dafür tragen...

Und wenn DU jetzt sagst, das DAS lächerlich ist, dann verschwende ich wirklich nur meine Zeit hier...


JGC

Geändert von JGC (27.07.09 um 21:55 Uhr)
Mit Zitat antworten