Einzelnen Beitrag anzeigen
  #23  
Alt 11.05.07, 14:37
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Standard AW: Absolutät und Relativität = Sein und Schein

Die Geschwindigkeit e.m. Signale ist entweder c oder c-v oder c+v und zwar entweder absolut oder relativ - keines kann sowohl absolut als auch relativ denselben Wert (c) haben - trotz der berühmtberüchtigten, herkömmlich anerkannten Speziellen Relativitätstheorie.

Ist die absolute Geschwindigkeit eines e.m. Signals c (nur in bezug auf den absolut ruhenden Universalraum/Äther) - dann ist seine Relativgeschwindigkeit zwischen c-v und c+v, je nach Relativbewegung zwischen e.m. Signal und Bezugssystem.

Ist die Relativgeschwindigkeit e.m. Signale - zum (absolut) bewegten Bezugssystem (Empfänger) - c - dann ist die (absolute) Übertragungsgeschwindigkeit (vom Sender zum Empfänger) entweder c-v oder c+v, je nach Relativbewegung zwischen Empfänger und e.m. Signal (das vom Empfänger-System mitgeführt wird, und/oder dessen Geschwindigkeit dadurch entsprechend verändert wird).

Jedes e.m. Feld bewegt sich auch - oder es wird (mit)bewegt (mitgeführt) von einem Gravitationsfeld - so dass die hochgelobten Maxwellgleichungen eigentlich entweder nur für absolut ruhende e.m. Felder oder nur relativ zum feldmitführenden System gelten.

In bezug auf den Äther ergeben sich absolute Radialgeschwindigkeiten e.m. Signale zwischen c-v und c+v.
Relativ zu jedem anderen Inertialsystem, ergeben sich Relativgeschwindigkeit e.m. Signale zwischen c-v und c+v.
Dementsprechend gelten in Wirklichkeit auch andere e.m. Gleichungen außer den ominösen Maxwellgleichungen... aber kaum die "Lorentz-Transformationen"...

Selbstverständlich ist die Geschwindigkeit e.m. Signale außerhalb jedes Systems und ohne relativen Bezug (auf absolut bewegte Systeme) c und zwar absolut, denn sie bezieht sich dann nur auf den absolut ruhenden Universalraum (auf den Äther).
Mit Zitat antworten