Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  
Alt 03.01.17, 18:12
kwrk kwrk ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 29.12.2016
Ort: Mainz
Beiträge: 47
Standard AW: Quant statt Quark

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
....wissen wir sicher... von absoluter Unkenntnis zeugt und nicht ernstzunehmen ist.....
Die Probleme auf bzgl. Impuls und Spin sind gelöst;
????
Komisch, die Leute mit denen ich spreche, sehen überall Probleme.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Oben schreibst du von Elektronen, nicht von E-Feldern. Also was jetzt?
Ich schreibe nur von Feldern. Das dem Elektron zugehörige bildet -vielleicht- den Grundzustand.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Man kann die Masse von Baryonen und Mesonen im Rahmen der Gittereichtheorie berechnen.
Die von Leptonen nicht.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Und warum gerade für diese Teilchen e, µ, η, p/n, Λ, Σ, Δ, ...?
Und warum gerade für diese Teilchen ρ, ω, Σ, Ω, Tau, ...?
Grundannahme ist Kugelsymmetrie für das Grundteilchen/Elektron, die restliche Zuordnung ergibt sich aus den Gleichungen, siehe Artikel.
Einige Teilchen, η', aber z.B. auch Kaon werden nicht erfasst, wenn man nur die ersten beiden Kugelflächenfunktionen und keine Linearkombinationen in Betracht zieht.
Mit Zitat antworten