Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 23.05.20, 06:08
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.341
Standard AW: Dipol-Dipol-Wechselwirkung zweier Spins

Hallo mag123,

Zitat:
Zitat von mag123 Beitrag anzeigen
Sagen wir der Gitterparameter beträgt 8 A° und der g-Faktor 2,2 entlang dieser Achse.
Wer trägt den Spin? Der g-Faktor eines Elektrons liegt eher bei 2,002.

8 A° sind dann wohl 8 Angstrom also 8e-10 m?

Zitat:
E = \frac{\mu_0}{4\pi r^3}(\vec m_1\cdot\vec m_2 - 3(\vec m_1\cdot \vec e)(\vec m_2\cdot\vec e))
m_1 und m_2 sind dann wohl die magnetischen Momente der beiden Träger der beiden Spins?
\vec e ist dann wohl ein Einheitsvektor, der eine Richtung vorgibt? Ich würde da eine Formel ohne Richtung erwarten, weil die Energie prinzipiell keine vektorielle Größe ist.

Zitat:
erhalte ich ja jetzt, für die Komponente direkt entlang der Achse, wo auch die Spins liegen
Sollen beide Spins die gleiche Richtung haben?
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Geändert von Bernhard (23.05.20 um 06:35 Uhr)
Mit Zitat antworten