Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 08.08.17, 11:30
reinhard reinhard ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 60
Standard AW: Oktoquintenpotential und rotierende schwarze Löcher

Interessante Artikeln.

Hab diese nur überflogen aber im ersten Artikel kommt man auch auf einen
imaginären Anteil (der die Bewegungsgleichen unberührt läßt) der bei mir der zweite Vacuumzustand (zeitlos) ist.
Der imaginäre Anteil wird dort aus einer imaginäre Wirkung abgeleitet.
Dieser ist wohl für die Torsion zuständig ebenso wie bei mir das Minimum (der 2 Vaccumzustand) durch die Torsionskomponente im Oktoquintenpotential entsteht.
Hab das Gefühl die bewegen sich ebenfalls in dieselbe Richtung.

Aber wie gesagt ich hab die Artikel nur überflogen.
Mit Zitat antworten