Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 09.06.21, 16:41
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.637
Standard AW: Neutronen - Antineutronen

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Danke sehr gut erklärt. Das heißt ob Materie oder Antimaterie offenbart sich erst nach dem Zerfall des Neutrons, z.B. sichtbar an der Spur in einer Nebelkammer mit Magnetfeld.

Unter welchen Bedingungen zerstrahlt Materie und Antmaterie?

Müssen gleiche Partner zusammen treffen. z.B. Elektron und Positron oder Proton und Antiproton oder können es auch ungleiche Partner sein, z.B. Proton und Positron? Welche Zerfallsprodukte entstehen dann?
Annihilation in reine Energie (d.h. Photonen) gibt es nur dann, wenn ein Teilchen auf seinen exakten Gegenspieler trifft. Ansonsten laufen die "üblichen" Streuprozesse ab. Schiesst du beispielsweise ein Positron auf ein Proton, so wirst du oft schlicht elastische Streuung beobachten, wie bei 2 Billardkugeln, beide ändern Richtung und Geschwindigkeit, ohne dass etwas neues entsteht. Es ist auch eine Frage der Energie des einschiessenden Teilchens und wie genau getroffen wird.



Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Wie kann ein Positron eine lange Spur in der Nebelkammer ziehen. Der Nebel entsteht durch Stoßionisation, bei der gesstossene Atome Elektronen verlieren und Konensationskerne bilden. Müsste das Posititron nicht mit dem ersten frei gewordenen Elektron zerstrahlen und die Nebelspur schon am Beginn zu Ende sein?
Es müsste das freigewordene Elektron schon ganz genau treffen; das ist nicht sehr wahrscheinlich und wird nur selten der Fall sein.
Mit Zitat antworten