Einzelnen Beitrag anzeigen
  #125  
Alt 21.08.07, 13:21
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Definition der Zeit

@Einschwein

>>>Wenn ich mir im stockdunkelen Keller die Nase an der Kellerwand stoße, dann ist der Stoß der Kellerwand gegen die Nase und der Stoß der Nase gegen die Kellerwand in Bezug auf die Dunkelheit gleichzeitig. Nicht das Licht konfiguriert die Ereignisse zu einem kausalem Zusammenhang, sondern die Dunkelheit. Bei Anwesenheit von Licht wäre es erst gar nicht zu einem kausalen Zusammenhang von Nase und Wand gekommen. Der Raum bzw. die Kellerwand ist doch nicht erst bei Licht vorhanden, der Kellerraum ensteht doch nicht erst dann, wenn man das Licht anmacht. Dunkelheit im Keller konfiguriert erst die Ereignisse zu kausalen Zusammenhängen - der Raum ist eher eine Art unlogisches Welt-Suspensorium.
<<<<

Nase N und Kellerwand K sind in dem Fall gar nicht die synchronen Ereignisse,
denn über sie sagst du ja nichts weiter aus, sodaß auch bei beiden unabhängig voneinander keine erkenntliche Zuordnung zu "Ereignishaftigkeit"
besteht. Du sagst nur "N existiert_und_K existiert". Es genügt also, wenn N und K Punkte sind. Denn man ist gar nicht berechtigt N und K als was spezielleres anzusehen,als Punkte. wenn aber N..."Nase" ist, so hat eine Nase
eine Vorgeschichte, eine Kellerwand ebenso, und an der Qualitätshierarchie,
in der Nase und kellerwand eingeordnet sind, kann man auch eine eventuelle
wahrscheinliche Vor- und Nachgeschichte der beiden speziell ableiten.
Wenn "Beide,N und K existieren", muss notwendigerweise eine Interaktion von N und K nachsich
gezogen sein. Im Fall von Nase und Kellerwand ist eine Interaktion nur bedingt wahrscheinlich, im Fall von Punkten (und du sagst lediglich "N und K existieren") ist sie unumgänglich.Sonst bräuchten sie nicht erst beiderseits existieren.---->
---->
Sondern der Stoss N_K ist das Ereignis, und zwar erst mal nur e i n e s !
Wo bleibt ein z w e i t e s ?

Pyth.
__________________
Du mich nix verstehen...ächz!
Mit Zitat antworten