Einzelnen Beitrag anzeigen
  #73  
Alt 08.01.20, 10:38
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 633
Standard AW: Bohrende Quantenfrage

Die Frage, für mich, ist, ob ich überhaupt sinnvoll von "Zweigen" sprechen kann, ohne die "Zweige" bezeichnen zu müssen.

Beispiel:
Ich habe eine Hintereinanderausführung von Verzweigungen.

Ein Galtonbrett, mit dem Unterschied, dass zwar die Anzahl der Pinne pro Ebene bekannt ist, aber die Durchnummerierung der Pinne bei jedem Durchgang beliebig wechselt.

Das Endergebnis in der untersten Ebene ist Gleichverteilung statt Normalverteilung.


Wenn ich darüber hinaus überhaupt keine Kennzeichnung der Pinne habe, dann kann ich keinen einzigen Pfad benennen.
Und wenn das nicht funktioniert, kann ich dann bei der ersten Ebene überhaupt sinnvoll von Verzweigung sprechen?
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten