Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Umfrageergebnis anzeigen: Ist experimentell feststellbar, ob Teilchen sich in Superposition befinden?
Ja 1 50,00%
Nur statistisch für ein Ensemble von gleichartigen Teilchen 0 0%
Nein 1 50,00%
Teilnehmer: 2. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 22.01.19, 21:01
it77 it77 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 20.01.2019
Beiträge: 83
Standard AW: Superposition

Jetzt Verarschung (oder schon die ganze Zeit)?

F: Wie kann ich messen, ob es in einem Raum hell oder dunkel ist?
A: einfach das Licht anmachen.

Geändert von it77 (22.01.19 um 21:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 22.01.19, 21:56
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.361
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von it77 Beitrag anzeigen
Jetzt Verarschung (oder schon die ganze Zeit)?
Anmerkung der Moderation: Ich verwarne Dich hiermit und bitte zukünftig um eine etwas ausgewähltere Ausdrucksweise.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 22.01.19, 22:14
it77 it77 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 20.01.2019
Beiträge: 83
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Anmerkung der Moderation: Ich verwarne Dich hiermit und bitte zukünftig um eine etwas ausgewähltere Ausdrucksweise.
Die Moderation sollte die Teilnehmer dann aber auch ernst nehmen anstatt sie zu veräppeln.

Ich habe mir drei Tage lang die Finger wund geschrieben, um Euch meine Frage zu erklären, die Ihr bis zuletzt nicht kapiert habt und dann leistest Du als Moderator Dir noch so eine Frechheit.

Habe die Antwort vorhin bei der TU Braunschweig auf milq.tu-bs.de nachlesen können.
Superposition ist nicht messbar.
Habe ich mir gedacht. Hier wusste es keiner.

Bye bye.
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 23.01.19, 07:54
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.361
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von it77 Beitrag anzeigen
Die Moderation sollte die Teilnehmer dann aber auch ernst nehmen anstatt sie zu veräppeln.
Du überschätzt einfach nur die zeitlichen Möglichkeiten der Moderation. Wir machen das schließlich nicht hauptberuflich und deshalb fallen die Antworten auch mal eher knapp aus.

Zitat:
Habe die Antwort vorhin bei der TU Braunschweig auf milq.tu-bs.de nachlesen können.
Gut so. Mein nächster Tipp hätte sich aus den eben genannten Gründen ebenfalls auf Lehrbücher bezogen.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 23.01.19, 09:16
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.390
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von it77 Beitrag anzeigen
Die Moderation sollte die Teilnehmer dann aber auch ernst nehmen anstatt sie zu veräppeln.

Ich habe mir drei Tage lang die Finger wund geschrieben, um Euch meine Frage zu erklären, die Ihr bis zuletzt nicht kapiert habt und dann leistest Du als Moderator Dir noch so eine Frechheit.

Habe die Antwort vorhin bei der TU Braunschweig auf milq.tu-bs.de nachlesen können.
Superposition ist nicht messbar.
Habe ich mir gedacht. Hier wusste es keiner.

Bye bye.
Das ist doch Käse; natürlich lassen sich Superpositionen experimentell feststellen. Siehe z.B.

Zitat:
The analysis of the wave function shows that the object formed corresponds to a quantum superposition state of two distinct wave packets traveling through real space.
aus
https://journals.aps.org/pra/abstrac...RevA.80.043616
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 23.01.19, 10:50
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Das ist doch Käse; natürlich lassen sich Superpositionen experimentell feststellen. Siehe z.B.
Ich glaube, it77 geht es um etwas anderes.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 23.01.19, 10:58
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.390
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Ich glaube, it77 geht es um etwas anderes.
Ich vermute auch, es ist ganz allgemein die statistische Natur der Vorhersagen der QM, die Verwirrung stiftet: für ein einzelnes Experiment lässt sich - streng genommen - eben schlicht gar nichts vorhersagen.
Das gilt natürlich auch für die aktuelle Frage.

Geändert von Hawkwind (23.01.19 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 23.01.19, 12:21
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.361
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Klar. Man setzt per Messung n QBits eines Quantencomputers auf Spin-Up bezüglich z. Fertig.
Wie das genau geht, kann man hier nachlesen. Vielen Dank nochmal an JoAx, der diesen Link an anderer Stelle geteilt hat. Man kann bei diesem Beginners Guide ebenfalls viel über Superposition und dessen experimentellen Nachweis lernen .

EDIT: Am QBit kann man dabei auch lernen, dass zum Nachweis von Superposition ein Ensemble nicht zwingend notwendig ist. Man kann auch viel Versuche am gleichen System hintereinander durchführen. Ein möglicher Einzelversuch sieht dabei wie folgt aus.

Man misst an einem QBit in z-Richtung so oft, bis man den Zustand |0> findet. Anschließend misst man in x-Richtung.

Wiederholt man diesen Versuch z.B. 1000 mal wird man (gemäß den Gesetzen der QM) bei der Messung in x-Richtung mit guter Näherung 500 mal den Wert "up" und 500 mal den Wert "down" finden.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Geändert von Bernhard (23.01.19 um 12:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 23.01.19, 15:28
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Ich vermute auch, es ist ganz allgemein die statistische Natur der Vorhersagen der QM, die Verwirrung stiftet: für ein einzelnes Experiment lässt sich - streng genommen - eben schlicht gar nichts vorhersagen.
Das gilt natürlich auch für die aktuelle Frage.
In diesem Zusammenhang wäre wohl nicht verkehrt zu erfahren, was der eigentilche Hintergrund der Frage(n) ist.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 23.01.19, 16:14
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.390
Standard AW: Superposition

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Wie das genau geht, kann man hier nachlesen. Vielen Dank nochmal an JoAx, der diesen Link an anderer Stelle geteilt hat. Man kann bei diesem Beginners Guide ebenfalls viel über Superposition und dessen experimentellen Nachweis lernen .

EDIT: Am QBit kann man dabei auch lernen, dass zum Nachweis von Superposition ein Ensemble nicht zwingend notwendig ist. Man kann auch viel Versuche am gleichen System hintereinander durchführen. Ein möglicher Einzelversuch sieht dabei wie folgt aus.

Man misst an einem QBit in z-Richtung so oft, bis man den Zustand |0> findet. Anschließend misst man in x-Richtung.

Wiederholt man diesen Versuch z.B. 1000 mal wird man (gemäß den Gesetzen der QM) bei der Messung in x-Richtung mit guter Näherung 500 mal den Wert "up" und 500 mal den Wert "down" finden.
Wenn ich recht verstehe, dann ist das schon ein Ensemble gleichartiger Messungen; man bereitet ja n mal denselben Zustand vor, wenn auch nacheinander an einem und demselben System, oder?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm