Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.02.15, 08:50
heinz heinz ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 11
Standard Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

... und EU- Präsident.
Ich kritisiere dabei nicht die bestehenden Staatsoberhaeupter.
A. Merkel eine Frau und US. ein Farbiger. Das ist gut so. Man sieht aber daran genau, wie langsam sich die Menschheit hin zur Demokratie entwickelt. Da dies in frueheren Zeiten unmoeglich gewesen waere. (Frau, oder Dunkelhauetiger)
--------------------------------------------------------------------------
Es gibt/gab bestimmt mehrere andere hochbegabte Menschen (Wissenschaft) welche sich gut sprachlich ausdruecken koennen und die Welt politisch fueren koennten. Sich zur pol. Wahl aufstellen lassen koennten. Warum macht man das nicht?
Jeder big boss hat seine "20" Fachberater, so auch die Staatsoberhaepter. Machen sowieso nur das welches die Mehrheit des Volkes wuenscht. (angeblich)
Warum dann nicht H. Lesch als Lenker wichtiger Geschehen???

Geändert von heinz (22.02.15 um 08:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.15, 11:21
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.976
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von heinz Beitrag anzeigen
Warum dann nicht H. Lesch als Lenker wichtiger Geschehen???
Ich sehe Lesch ohnehin mehr als Naturphilosoph und Moderator und weniger als Physiker.

Schwallkopp Lesch als Politiker könnte sogar passen. In einer Reihe mit den Opportunisten Lafontaine und Gysi.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.02.15, 15:58
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von heinz Beitrag anzeigen
Warum dann nicht H. Lesch als Lenker wichtiger Geschehen???
Es ist immer noch eine Frage der Fähigkeiten.
Ist H. Lesch fähig korrekte politische Entscheidungen zu treffen, nur, weil er populärwissenschaftliche Sendungen zur Physik und Astronomie moderiert?
Eine etwas einfachere Frage, mit imho der selben Antwort:
Ist H. Lesch ein guter Neurochirurg, nur, weil er populärwissenschaftliche Sendungen zur Physik und Astronomie moderiert?

Ja. Auch in der Politik müssen Profis hin. Und zwar nicht nur politische, sondern auch wissenschaftliche. Aber was nützt es, wenn so ein (heute) hypothetisches Team, von Wählern abgelehnt wird, weil es nicht das sagt und machen will, was diese Wähler hören wollen?

Eine etwas gewagte (oder gar provokante) Frage:

Muss bei einer Demokratie wirklich jeder das Stimmrecht haben?
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.02.15, 22:09
Slash Slash ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 431
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen

Muss bei einer Demokratie wirklich jeder das Stimmrecht haben?
Wenn Kinder (bzw. stellvertretend die Eltern mit höherem Stimmgewicht) eine Stimme hätten wäre das vielleicht nicht schlecht.

Rein so in den Austausch reingeworfen.

VG
Slash
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.02.15, 12:14
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Wenn Kinder (bzw. stellvertretend die Eltern mit höherem Stimmgewicht) eine Stimme hätten wäre das vielleicht nicht schlecht.
Na ja. Meine Überlegung ging eher in die entgegengesetzte Richtung.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.02.15, 17:21
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.336
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Muss bei einer Demokratie wirklich jeder das Stimmrecht haben?
Ja, um es mit "Metallica" (eigentlich "Discharge") zu sagen:

METALLICA LYRICS
"Free Speech For The Dumb"
(originally by Discharge)

Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free fucking speech

Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free fucking speech

---

Mal im Ernst: wer soll entscheiden, wer was sagen oder wer abstimmen darf und wer nicht?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.02.15, 17:38
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Mal im Ernst: wer soll entscheiden, wer was sagen oder wer abstimmen darf und wer nicht?
Hallo Uli,

ja, das frage ich mich auch.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.02.15, 20:31
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Mal im Ernst: wer soll entscheiden, wer was sagen oder wer abstimmen darf und wer nicht?
Wenn man die Frage nicht rhetorisch stellt, könnte man vlt. schon darüber nachdenken, wie das System der "Vergabe der Wahlberechtigung" aussehen könnte. Es gab bsw. Systeme, bei denen nur diejenigen abstimmen durften, die Bildung hatten und Eigentum besaßen. Heute wäre das vermutlich zu wenig restriktiv.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.02.15, 11:21
heinz heinz ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 11
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

" Es gab bsw. Systeme, bei denen nur diejenigen abstimmen durften, die Bildung hatten und Eigentum besaßen. Heute wäre das vermutlich zu wenig restriktiv."

Heutezutage leben wir im Zeitalter des Kapitalismus. (Monopolkapitalismus) ist das erstrebenswert? Die polit. Wahl ist darauf zurechtgezimmert.
Ist mein Geld (jede Gelder) auf der Bank tatsaechlich in der Bank vorhanden? Soweit ich weis, ist es tranferiert in andere Werte. Mit Eigentuemer anderer Namen. Und mehr als 95% der Waehler oder Wahlberechtigten wissen das nicht.

RATIONAL Oekonomisch nachhaltig wirtschaften, daraus besteht der MEHRWERT.
Rationaler ginge es ohne verworrenen "ellenlange" Wege von den Produzenten zum Konsumenten. Rationeller wirtschaften ist doch das Ziel jeder Politik. Siehe damaliger OstblockKommunismus, welcher durch zentrale Steuerung glaubte, die kapitalistische Wirtschaftsweise rational ueberholen zu koennen.

Wie sieht eine optimale politische Wahl aus? (Kurzform)
1.) Wertvolle Stimmen von BILDUNG und Arbeitseinsatz.
2.) Juengeres Alter wertvoller als aelteres. (Zukunft)
abhaengig machen.
Das geht bestimmt leicht heutzutage.
Zukunft waehlen von Gebildeten Werktaetigen.

Geändert von heinz (25.02.15 um 11:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.03.15, 20:06
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.976
Standard AW: Harald Lesch - Staatsoberhaupt ...

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Ja, um es mit "Metallica" (eigentlich "Discharge") zu sagen:

METALLICA LYRICS
"Free Speech For The Dumb"
(originally by Discharge)

Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free fucking speech

Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free speech, free speech for the dumb
Free fucking speech

---

Mal im Ernst: wer soll entscheiden, wer was sagen oder wer abstimmen darf und wer nicht?
Seh ich genauso, auch wenn ich mir persönlich manchmal wünsche, dass gewisse Personen von der Wahl ausgeschlossen wären. Das ist aber Unsinn, denn dann wäre es keine demokratische Wahl, auch wenn ich der Meinung bin, dass wir ohnehin nur in einer "Scheindemokratie" leben. Das ist aber ein anderes Thema.

Dein METALLICA-Zitat finde ich übrigens sehr symphatisch.


p.s. wenn es um Demokratie, Politik usw. geht, kann ich folgende Seite empfehlen:

http://www.nachdenkseiten.de/

Mich würde mal deine/eure Meinung zu der Seite interessieren. Bin ich da zu naiv, oder ist die Seite wirklich so toll, wie ich meine?

Geändert von Marco Polo (05.03.15 um 20:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm