Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 28.08.09, 02:12
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Beschleunigung bis zur Lichtgeschwindigkeit ?

Zitat:
t(v) = (v/g) * 1/sqrt(1-v^2/c^2)
Ja danke. Das reicht mir. Ich habe die konstante Beschleunigung vom falschen Bezugssystem aus betrachtet.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 28.08.09, 02:35
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.965
Standard AW: Beschleunigung bis zur Lichtgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von richy Beitrag anzeigen
Ja danke. Das reicht mir. Ich habe die konstante Beschleunigung vom falschen Bezugssystem aus betrachtet.
Sieht zumindest so aus, richy. Ich schätze mal, dass überhaupt kein Bezugssystem denkbar ist (ausser dem Raumschiffsystem) in dem das Raumschiffsystem eine konstante Beschleunigung erfährt.

Sonst wären ja Überlichtgeschwindigkeiten möglich.

Es sollte also die Beschleunigung des Raumschiffes aus allen erdenklichen Bezugssystemen heraus mit der Zeit gegen Null streben (wie gesagt, mit Ausnahme des Raumschiffbezugssystems).

Demnach wüchse/wächst die Eigenzeit tau des Raumschiffes als Funktion der auf der Erde verstrichenen Zeit t sehr viel langsamer an als t.

tau=c/alpha * ln(alpha*t/c + sqrt(1+(alpha*t/c)²))

Aufgrund dieses Sachverhaltes kann man (zumindest theoretisch) zu Lebzeiten sogar die allerfernsten Galaxien besuchen. Bei der Rückkehr zur Erde würde man diese aber leider nicht mehr vorfinden (auch unsere Sonne nicht). Find ich ziemlich bedrückend, die Vorstellung.

Ist natürlich alles Quatsch. Wie soll man die harte Gammastrahlung überleben und wie soll man das Treibstoffproblem lösen?

Einen anderen recht nahe liegenden Stern zu besuchen scheint zwar möglich. Aber eine andere Galaxie zu erreichen ist völlig ausgeschlossen.

Oh. Ich schweife ein wenig ab. Aber das Thema ist schon faszinierend, finde ich.

Gruss, Marco Polo

Geändert von Marco Polo (28.08.09 um 03:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 28.08.09, 17:53
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Beschleunigung bis zur Lichtgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Ein Schlupfloch gibt es, den Ereignishorizont eines SLes. Diesen überschreiten Massen, die aus dem Unendlichen einfallen, mit c. Ein ziemlich theoretischer Fall allerdings.
Hallo Timm,

nicht ziemlich theoretisch, dieses "Schlupfloch", sondern rein theoretisch.
Massen, die aus dem "Unendlichen" einfallen, wurden noch nie beobachtet. Und wenn eine Masse mit m>0 tatsächlich schon in irgendein Schwarzes Loch mit v=c hineingefallen wäre, dann würde das niemand registrieren, weil keine Info aus dem Schwarzen Loch entkommen kann ─ jedenfalls nicht zu "Lebzeiten" des Schwarzen Loches.

Mit freundlichen Grüßen
Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 29.08.09, 02:08
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.965
Standard AW: Beschleunigung bis zur Lichtgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
nicht ziemlich theoretisch, dieses "Schlupfloch", sondern rein theoretisch.
Massen, die aus dem "Unendlichen" einfallen, wurden noch nie beobachtet. Und wenn eine Masse mit m>0 tatsächlich schon in irgendein Schwarzes Loch mit v=c hineingefallen wäre, dann würde das niemand registrieren, weil keine Info aus dem Schwarzen Loch entkommen kann ─ jedenfalls nicht zu "Lebzeiten" des Schwarzen Loches.
Hallo Eugen,

es geht hier ja eigentlich nur um Modelle. Die Schwarzschildmetrik ist so ein Modell. Und im Rahmen dieses Modelles spielen Beobachtungen zunächst keine Rolle.

Natürlich wären diese (die Beobachtungen) wünschenswert. Aber so weit sind wir leider noch nicht.

Gruss, Marco Polo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm