Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 07.12.09, 23:11
okotombrok okotombrok ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 06.12.2009
Beiträge: 70
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Zitat:
Zitat von zttl Beitrag anzeigen
@
Auch die Lichtgeschw. ist relativ zu allen Bezugssystemen immer c.
. . .
Das folgt aus der Konstanz + Invarianz von c.
Hallo zttl,

ich weiß nicht, ob es jetzt nur um Begrifflichkeiten geht, aber schließen sich die Adjektive "relativ" und "invariant" nicht aus?

mfg okotombrok
__________________
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.12.09, 00:41
zttl zttl ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 88
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Zitat:
Zitat von okotombrok Beitrag anzeigen
Hallo zttl,

ich weiß nicht, ob es jetzt nur um Begrifflichkeiten geht, aber schließen sich die Adjektive "relativ" und "invariant" nicht aus?

mfg okotombrok
Hallo okotombrok

Seh ich nicht so. Auch eine invariante Lichtgeschw.c durch Lorentz Trafo in ein anderes Bezugssystem ist immer noch eine Relativgeschw. Auch wenn sie konstant in jedem und invariant durch eine Trafo ist.

Wenns nur um Begrifflichkeiten geht, hab ich kein Problem mit 'absolut c'. Gretchenfrage: Stellst du Lorentz Trafo in Frage?

Geändert von zttl (08.12.09 um 00:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.12.09, 10:40
okotombrok okotombrok ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 06.12.2009
Beiträge: 70
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Zitat:
Zitat von zttl Beitrag anzeigen
Auch eine invariante Lichtgeschw.c durch Lorentz Trafo in ein anderes Bezugssystem ist immer noch eine Relativgeschw. Auch wenn sie konstant in jedem und invariant durch eine Trafo ist.
. . .
Stellst du Lorentz Trafo in Frage?
Hallo zttl,

Nein, die Lorentztransformation stelle ich nicht in Frage, wie kommst du darauf?
Auf die Lichtgeschwindigkeit c ist sie allerdings nicht anwendbar, weil mathematisch nicht definiert: 1 - c^2/c^2 = 0

mfg okotombrok
__________________
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.12.09, 11:54
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Hallo okotombrok,
Zitat:
Zitat von okotombrok Beitrag anzeigen
Auf die Lichtgeschwindigkeit c ist sie allerdings nicht anwendbar, weil mathematisch nicht definiert: 1 - c^2/c^2 = 0
Sehe ich genauso.
Zitat:
Zitat von wikipedia
Ist ein gleichförmig bewegter Beobachter B' mit Geschwindigkeit v in x-Richtung gegenüber einem anderen Beobachter B bewegt, so hängen die Koordinaten (t',x',y',z'), die er einem Ereignis zuschreibt, durch die Lorentz-Transformation mit den Koordinaten (t,x,y,z) zusammen, die der andere Beobachter für dasselbe Ereignis verwendet.

Weder Zeit (t') noch "Ort" (x') * eines Ereignisses, welches Beobachter B mit den Koordinaten (t,x,y,z) wahrnimmt, wären bei v=c für den bewegten Beobachter B' definiert.

*: "Ort" = Ortskoordinate in Bewegungsrichtung x'; die Ortskoordinaten y=y' und z=z' wären definiert (s.o.).

Geändert von SCR (08.12.09 um 12:28 Uhr) Grund: Redaktionelle Korrektur: "wären" statt "sind" auch 1. Satz
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.12.09, 12:09
zttl zttl ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 88
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Hallo okotombrok

Ist jetzt klar.
Ein Beobachter kann nie mit c bewegt sein. Licht kann nur mit c bewegt sein.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.12.09, 12:58
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Zitat:
Zitat von okotombrok Beitrag anzeigen
Hallo zttl,

ich weiß nicht, ob es jetzt nur um Begrifflichkeiten geht, aber schließen sich die Adjektive "relativ" und "invariant" nicht aus?

mfg okotombrok
Die Relativgeschwindigkeit von Licht ist invariant; das schließt sich keineswegs aus. Die Relativgeschwindigkeit eines Objektes misst ein Beobachter immer per definitionem in seinem eigenen Ruhesystem. Die SRT besagt nun: für Licht messen alle inertialen Beobachter im Vakuum dieselbe Relativgeschwindigkeit c: das ist die Invarianz. Ist durchaus verträglich miteinander.

Gruß,
Uli
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.12.09, 20:00
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Hallo Uli,
ich könnte mir vorstellen dass es okotombrok darum geht:
c ist invariant - Warum bezeichnet man es dann als relativ? (Warum nicht "Invariant = Absolut"?)
Aber am Besten nimmt er dazu selbst nochmal Stellung.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.12.09, 21:33
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Hallo Uli,
ich könnte mir vorstellen dass es okotombrok darum geht:
c ist invariant - Warum bezeichnet man es dann als relativ? (Warum nicht "Invariant = Absolut"?)
Aber am Besten nimmt er dazu selbst nochmal Stellung.
Weil es nun einmal eine Relativgeschwindigkeit ist: wenn du so willst die Geschwindgkeit eines Photons relativ zum Messenden. Das Erstaunliche ist nun, dass der Betrag dieser Relativgeschwindigkeit vom Bewegungszustand des Messenden unabhängig ist; das ändert aber nichts daran, dass es eine Relativgeschwindigkeit ist.

Worüber reden wir überhaupt ?
Was wäre denn eine Absolutgeschwindigkeit ?
Doch wohl die Geschwindigkeit eines Objektes in einem absoluten Bezugssystem ("Äther"). Die Ätherhypothese hat sich vor 100 als überflüssig erwiesen. Seitdem wissen wir, dass jede Geschwindigkeit relativ ist.

Gruß,
Uli
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.12.09, 21:47
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Und ich wollt's mir sowieso verkneifen.
Nee, ich mußte ja dann doch wieder ... Ohne Not, ohne Zwang. Wollte eigentlich nur darstellen was ich denke, was okotombrok denkt ...
Ich kann's halt einfach nicht lassen!

Aber wie EMI schon sagte:
Da c in der ART nicht mehr absolut ist ist sie nun einmal zweifelsfrei eine relative Geschwindigkeit.
Maximal innerhalb der SRT könnte man ihr einen absoluten Status zusprechen - Die Sinnhaftigkeit sei dann einmal dahingestellt.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.12.09, 21:50
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Lorentzkontraktion und Luxonen

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Und ich wollt's mir sowieso verkneifen.
Nee, ich mußte ja dann doch wieder ... Ohne Not, ohne Zwang. Wollte eigentlich nur darstellen was ich denke, was okotombrok denkt ...
Ich kann's halt einfach nicht lassen!

Aber wie EMI schon sagte:
Da c in der ART nicht mehr absolut ist ist sie nun einmal zweifelsfrei eine relative Geschwindigkeit.
Maximal innerhalb der SRT könnte man ihr einen absoluten Status zusprechen - Die Sinnhaftigkeit sei dann einmal dahingestellt.
Die Vakuumlichtgeschwindigkeit ist auch in der ART eine Konstante, vorausgesetzt, du misst lokal ("dort wo du gerade bist").

Gruß,
Uli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm