Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #171  
Alt 27.11.09, 02:19
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beitr?ge: 2.564
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Was ist der Grund dafür, dass z.B. AgArAb sich von ArAgAb unterscheidet?
Hallo JoAx,

der Grund ist die Doppelbindung des mittleren Nanos.
Diese bestimmt im wesentlichen das resultierende farbmag.Moment (Ruhemasse) der Dreierkombination.

Könnten die 3 Nanos einen Ring bilden wäre keine Unterscheidung möglich.
Einen Ring können sie nicht bilden, da die beiden Äußeren sich abstoßen.(siehe obige Bindungsregeln).

Meine Zuordnung rot->Elektron, grün->Myon, blau->Tau scheint willkürlich.
Man darf aber nicht die komplexen-Koordinaten des Farbraumes vergessen.

Mit diesen habe ich die Massenverhältnisse der el.gel.Leptonen berechnet.
Also: blau/grün und blau/rot.
Bei der Rechnung blau/grün ergab sich das Verhältnis MasseTau/MasseMyon
Bei der Rechnung blau/rot ergab sich das Verhältnis MasseTau/MasseElektron
Daraus folgt natürlich das Verhältnis grün/rot = MasseMyon/MasseElektron

Somit war klar das die "rote" Familie die Elektron-Familie ist, usw.

Das ist natürlich nur der Fall, wenn die "Farben" im Farbraum so wie oben gezeichnet über der Xi, Yi Ebene stehen.
Eine Drehung dieser um die Z-Achse ergibt eine neue Zuordnung in deiner Tabelle JoAx.
Eine Drehung im Farbraum entspricht einer Änderung der Farbbezeichnung der Familien.

Gruß EMI

PS: Ich hoffe das ist verständlich genug rübergekommen, aus meiner Sicht der schwierigste Punkt im ganzen Komplex.
Mir ist selbstredend nicht bekannt welche Stellung der Farben im Farbraum die Natur nun genau realisiert hat.
Durch die Symmetrie ergeben sich aber bei jeder beliebigen Stellung/Drehung immer die Massenverhältnisse der el.gel.Leptonen.
Keine Stellung ist irgendwie bevorzugt(das Gegenteil wäre ja auch dann noch zu begründen).
Nur ich bevorzuge die gezeichnete Stellung, da ich diese im Kopf habe und mit dieser immer im Kopf rechnen kann, z.B. wenn ich im Auto sitze.
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.

Ge?ndert von EMI (27.11.09 um 02:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 27.11.09, 09:11
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beitr?ge: 3.276
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Hallo erst mal....


Wenn ich mir so den Tread durchsehe, da kommt mir doch der Gedanke, das EMI eine neue "Chemie"? entdeckte....Oder?

Wenn sich die Nanos tatsächlich zu solchen Substrukturen anordnen lassen, dann könnten sie auch ebensolchen Gesetzmäßigkeiten folgen, wie die Elementen-Atome in der Chemie auch...

Würde DAS nicht genau der fraktalen Selbstwiederholung entsprechen?

Ein quantenmechanisches "Elementensystem"?


JGC
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 27.11.09, 09:27
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beitr?ge: 2.564
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Ein quantenmechanisches "Elementensystem"?
Hallo JGC,

an solch einem "Elementensystem" versuch ich mich seit 30 Jahren.
Allerdings mit den Hadronen.

Diese orden sich da alle (nach einer von mir entwickelten Systematik) in einer Tabelle an.
In diesem Sinne sind die Hadronen die "chemischen Elemente".
Die Nanos sind in diesem Sinne die Bausteine dieser "chemischen Elemente".

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 27.11.09, 09:38
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beitr?ge: 2.008
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Hallo erst mal....


Wenn ich mir so den Tread durchsehe, da kommt mir doch der Gedanke, das EMI eine neue "Chemie"? entdeckte....Oder?

Wenn sich die Nanos tatsächlich zu solchen Substrukturen anordnen lassen, dann könnten sie auch ebensolchen Gesetzmäßigkeiten folgen, wie die Elementen-Atome in der Chemie auch...

Würde DAS nicht genau der fraktalen Selbstwiederholung entsprechen?

Ein quantenmechanisches "Elementensystem"?


JGC
Hi JGC,

die "Chemie" bzw. das "Mendelejev-System" der Elementarteilchen ist das "Standardmodell" http://de.wikipedia.org/wiki/Standardmodell

Fraktale Selbstwiederholung (Du meinst: fraktale Geometrie) ist nicht die Basis der Natur. Diese Ideen (Garrett Lisi als letztes bedauerliches Beispiel) sind verwerflich; sie verführen immer wieder zu Spekulationen.

Die Substrukturen sind nichts Neues. EMI hat sie in Verbindung mit einer reellen und zwei imaginären Koordinaten-Achsen neu geordnet und schreibt selbst, dass er den physikalische Zusammenhang dieser nicht begreift. Er findet dabei eine topologische Subordnung, die vielleicht Sinn macht.

Bevor EMI weiter denkt, sollte er zuerst die Verbindung seiner charmanten Spielerei zu der Realität der Physik aufstellen. Denn - wie Johann bereits (ungefähr) nachfragte - "wie sind die Kombinationen und ihre Verbindungen physikalisch begründet?"

Ich habe EMI gestern angeboten, den möglichen physikalischen Hintergrund zu untersuchen. Nur dann macht es Sinn, seine Aufstellungen zu erörtern.

Gruß,
Lambert
__________________
Wahrheit ist nur sich selbst verpflichtet
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 27.11.09, 09:48
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.194
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Meine Zuordnung rot->Elektron, grün->Myon, blau->Tau scheint willkürlich.
Man darf aber nicht die komplexen-Koordinaten des Farbraumes vergessen.

Mit diesen habe ich die Massenverhältnisse der el.gel.Leptonen berechnet.
Also: blau/grün und blau/rot.
Bei der Rechnung blau/grün ergab sich das Verhältnis MasseTau/MasseMyon
Bei der Rechnung blau/rot ergab sich das Verhältnis MasseTau/MasseElektron
Daraus folgt natürlich das Verhältnis grün/rot = MasseMyon/MasseElektron
Hallo EMI,

mir als völligem Leien auf diesem Gebiet scheint der von Dir aufgezeigte Formalismus einer inneren Logik nicht zu entbehren. Hast Du schon mal abgeschätzt, welche Energie ein Beschleuniger haben müßte, um Hinweise auf eine Nano-Substrutur zu finden?

Wirst Du uns Deine Berechnung der Massenverhältnisse noch zeigen? Und wie wie steht es mit den absoluten Massen? Bis heute sind die Massen und damit ihre Verhältnisse empirische Größen und entziehen sich jeder theoretischen Deutung. Ich bin gespannt, wie es weitergeht,

Gruß, Timm
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 27.11.09, 10:56
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beitr?ge: 4.324
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Hi EMI,

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
PS: Ich hoffe das ist verständlich genug rübergekommen, aus meiner Sicht der schwierigste Punkt im ganzen Komplex.
ich denke, ich verstehe das. Das müsste auch Quantisierung der Massen zur Folge haben. (?)

Jetzt kann man zur Berechnung der farbmagnetischen Momente (Massen) übergehen. (?)


Gruss, Johann
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 27.11.09, 11:15
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beitr?ge: 2.008
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Bist Du mit nem Klammersack gepudert Lampe?

Halt Dich mit deinem Gesülz hier endlich raus!!!!!!!!!!!!!
Ach EMI, die Höflichkeit hat Dich wieder verlassen. So schnell kann das gehen.

Ich habe ja nur aus Deinem eigenen Aufsatz zitiert.

Gruß,
Lambert
__________________
Wahrheit ist nur sich selbst verpflichtet
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 27.11.09, 12:08
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beitr?ge: 4.324
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Hallo Lambert,

es ist ganz offensichtlich, dass EMI keine Berührungspunkte zwischen seinem Thema und deiner Theorie sieht. Es ist auch nicht ersichtlich warum das Weiterdenken jetzt eingestellt werden muss. Das Verhältniss zum Standardmodell wurde gezeigt, jetzt wird das Thema ausgearbeitet. Es ist nicht zu übersehen, dass deine Formulierungen stellenweise imho gewollt provokant sind.

@EMI. Lass es bitte Lambert mit Lampe anzureden, das ist auch provokant.


Gruss, Johann

Ge?ndert von JoAx (27.11.09 um 12:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #179  
Alt 27.11.09, 12:51
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beitr?ge: 2.008
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Hallo Lambert,

es ist ganz offensichtlich, dass EMI keine Berührungspunkte zwischen seinem Thema und deiner Theorie sieht. Es ist auch nicht ersichtlich warum das Weiterdenken jetzt eingestellt werden muss. Das Verhältniss zum Standardmodell wurde gezeigt, jetzt wird das Thema ausgearbeitet. Es ist nicht zu übersehen, dass deine Formulierungen stellenweise imho gewollt provokant sind.

@EMI. Lass es bitte Lambert mit Lampe anzureden, das ist auch provokant.


Gruss, Johann
Hallo Johann,

nein, ich will ihm nur helfen.

Sollte meine Arbeit und seine Arbeit Sichtweisen mit Wahrheitsgehalt sein, so müssen sie irgendwo aufeinander passen. Dazu möchte ich die Möglichkeiten untersuchen. So befrüchten die weitgehenden und möglicherweise zukunftsträchtigen Hypothesen sich gegenseitig. Das halte ich für untersuchenswert.

Ich bin ein Teamworker. Immer schon.

Gruß,
Lambert
__________________
Wahrheit ist nur sich selbst verpflichtet
Mit Zitat antworten
  #180  
Alt 27.11.09, 13:26
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beitr?ge: 4.324
Standard AW: EMI's komplexer Farbraum

Hallo Lambert,

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
Sollte meine Arbeit und seine Arbeit Sichtweisen mit Wahrheitsgehalt sein, so müssen sie irgendwo aufeinander passen.
sollte es wirklich so sein, dann kannst du die Schnittstelle selbst am ehesten finden. Du kennst deine Theorie, und das, was EMI bis jetzt dargelegt hat, kann man gut überblicken.

Wenn du das:

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
ich will ihm nur helfen.
wirklich ernst meinst, dann machst du ein Vorschlag, wie es gehen könnte (in einem neuen Thread am besten, würde ich vorschlagen).


Gruss, Johann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm