Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 11.05.21, 14:38
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 201
Standard AW: Postulat vom flachen Raum hinterfragt

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Der aus dem Weyl-Tensor abgeleitete Skalar ist ~ R² / r⁶.
R entspricht dem Schwarzschild-Radius, r dem Abstand von der Singularität.
OK, cool, danke, das geht jedenfalls gegen 0. Wo finde ich die Berechnung zu diesem Weyl-Skalar?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Letzteres ist im Rahmen der ART nicht beschreibbar. Es gibt nur „Raumzeit“, nicht „mehr oder weniger Raumzeit„
Warum wird dann der materiefreie Raum (äußere Schwarzschild-Lösung) in der Literatur oft als "quellenfreier" Raum bezeichnet? Warum steht dann in wikipedia zum Weyl-Tensor, dass der Ricci-Tensor die "Volumenänderung" angibt?

Was ist überhaupt die Raumzeitkrümmung?

Längenkontraktion und Zeitdilatation. Mal angenommen, dass es keine Krümmung in einem höherdimensionalen Raum ist: Bleibt ja nur Volumenänderung und Dichteänderung.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.05.21, 09:23
sanftwasser sanftwasser ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 258
Standard AW: Postulat vom flachen Raum hinterfragt

Quellenfreier Raum sagt, dass für Raum keine Quelle bekannt ist. Was soll denn quillen?
Raum ist unfassbar, also kein Volumen. Auch Dichten brauchen Marker, aufeinander bezogene Objekte.
Raum ist eher die Beschaffenheit des 'Nichts'.

Wie wird Nichts verdünnt? Also wie wird Raum (bezogen auf was eigentlich) weniger.
Durch Zeit vielleicht. Abstände, die eine objekthafte Struktur kennzeichnen werden minimiert, indem Maximierung in anderer Form stattfindet.
Die kombinierte Form, raumzeitliche Geodäsie, das Führen der Kraftlinien entspricht demnach einer qualitätlosen grundsätzlich vorhandenen Menge an Nichts im Etwas.

Geändert von sanftwasser (13.05.21 um 09:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.05.21, 11:17
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.602
Standard AW: Postulat vom flachen Raum hinterfragt

Zitat:
Zitat von sanftwasser Beitrag anzeigen
Quellenfreier Raum sagt, dass für Raum keine Quelle bekannt ist. Was soll denn quillen?
Raum ist unfassbar, also kein Volumen. Auch Dichten brauchen Marker, aufeinander bezogene Objekte.
Raum ist eher die Beschaffenheit des 'Nichts'.

Wie wird Nichts verdünnt? Also wie wird Raum (bezogen auf was eigentlich) weniger.
Durch Zeit vielleicht. Abstände, die eine objekthafte Struktur kennzeichnen werden minimiert, indem Maximierung in anderer Form stattfindet.
Die kombinierte Form, raumzeitliche Geodäsie, das Führen der Kraftlinien entspricht demnach einer qualitätlosen grundsätzlich vorhandenen Menge an Nichts im Etwas.
Dichte definiert sich immer pro Volumeneinheit. Raumdichte wird dünner heisst dann, dass 1 Kubikmeter Volumen weniger als einen Kubikmeter enthält. Wie wollen wir denn so eine Absurdität per Beobachtung verifizieren? Das ist ja erforderlich, wenn es sich um Physik handeln soll.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.05.21, 12:42
sanftwasser sanftwasser ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 258
Standard AW: Postulat vom flachen Raum hinterfragt

Ja. In dieser Konjunktur einer gemutmaßten dimensionalen Schwingung von Zeit in Raum (und umkehrbar) ' verdickt' sich dieser. Unserer Empfindung nach wird er gerade in den voids mehr, expandiert gegen die Annäherung intelligenter Aliens, torpediert sie sozusagen. Dahingegen finden wir zunehmend leichter zu uns selber Wenn ich "Quanten" eingebe kommt oft der Wortvorschlag "zusammen".
Falls nun Kubikmeter sich wandeln oder mehren, dann muss etwas anderes dafür hergeben, 'Federn lassen'. Die Zeit ist nicht die einzige wesensverwandte Option. Ich glaube die Informatik behandelt auch einen Abstand, den zwischen logischen Gehalten, den Grad ihrer Ausdifferenzierung nachzeichnend...

Geändert von sanftwasser (13.05.21 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dunkle materie, flach, leerer raum, richi-tensor

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm