Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.05.21, 05:36
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 294
Standard Gesucht: Metrik für v=konstant

Wir suchen eine radialsymmetrische Metrik. Sie knüpft bei r=r0 an die innere Schwarzschildlösung an. Es gilt im weit entfernten Raum v=konstant. Diese Metrik soll explizit nicht im Unendlichen in den Minkowskiraum übergehen. Sondern bewirken, dass der Raum nach außen hin immer "dünner" wird.
Vielleicht kann man trotzdem die Standardform ansetzen ds^2=A(r)... Und 1/A = B. Dann für theta konstant (so dass der Term mit theta rausfällt). Eine Gleichung aufstellen mit der Radialgeschwindigkeit. Und dann sollte es eigentlich lösbar sein.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.05.21, 09:10
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.932
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Zitat:
Zitat von Mea Beitrag anzeigen
... Sondern bewirken, dass der Raum nach außen hin immer "dünner" wird. ...
Die Eigenschaft "dünner" korrespondiert mit der physikalischen Bezeichnung "Dichte". Da nun aber Dichte = Masse/Volumen gilt, ist die Frage, welche Masse du - sagen wir einem m³ Raum - zubilligst.

Wenn es die Dichte nicht ist, welche Eigenschaft des Raums soll dann dünner werden?

Solltest du keine physikalische Eigenschaft belegen können, hat sich der dünnere Raum erledigt.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.05.21, 09:44
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 294
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Es sind ja alle möglichen Dichten definiert worden. Stromdichte, Volumendichte, Massendichte, Teilchendichte. Du redest von der Massendichte. Masse pro Volumen.

Ich rede von der Raumkrümmung. Größer werdende Kästchen. Die Raumkrümmung soll so verlaufen, dass der Raum immer dünner wird und im Unendlichen ganz verschwindet.
Es soll das Gegenteil von dem passieren, was mit dem Raum passiert wenn man sich in Richtung Massezentrum bewegt.
Das passiert auch in der Schwazschildmetrik mit dem Raum. Nur, dass bei der Schwarzschildmetrik angenommen wird, dass im Unendlichen der Minkowskiraum vorliegt.
Bei meinem Bild wäre der Minkowskiraum der Tangentialraum bei einem bestimmten r, aber dahinter würde der Raum einfach weiter das tun, was er schon gemacht hat bevor er dieses r erreicht hat: dünner werden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.05.21, 11:01
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 294
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Eine wunderschöne Veranschaulichung von v= konstant ist hier zu finden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:...ark_matter.ogv
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.05.21, 11:20
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.617
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Zitat:
Zitat von Mea Beitrag anzeigen
Ich rede von der Raumkrümmung. Größer werdende Kästchen.
Der leere Raum enthält also doch etwas, nämlich Kästchen?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.05.21, 11:47
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 294
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Oh Mann, Hawkwind! Siehst Du nicht, dass die, die sich sonst immer über die kruden Theorien (TomS, Ich...) lustig machen, gerade alle schweigen? Hier wird gerade Geschichte geschrieben.

Ich feiere jetzt still für mich, dass ich mit dem hundersten Post zum Profi-Benutzer aufgestiegen bin. Und dass ich die dunkle Materie verstanden habe. Und vergesse Deinen Post von eben.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.05.21, 12:19
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.916
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Ich hab' einfach nur Lust, deine ganzen Threads zu schließen, und nicht, darin zu diskutieren.
Und Hawkwinds Frage war durchaus geeignet, dir was beizubringen. Genauso wie Timms Ausführungen. Es liegt jetzt an dir.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.05.21, 12:49
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 294
Standard

hm... na, es wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein.

Aber ich möchte wirklich was lernen. Und wenn ich manchmal uneinsichtig scheine, dann liegt das nur daran, dass ich es einfach nicht verstanden habe.

SCHLIEßEN??? Ist es echt so falsch? Ich glaube wirklich, ich sehe da was... Aber wichtiger ist mir: Ich möchte kooperieren. Denn nur wenn es jeder andere auch verstehen kann (zumindest wenn er möchte) ist es wirklich wahr.

Also wie komme ich auf die Kästchen? Es ist eine Veranschaulichung. Kleinere Kästchen für mehr Volumen. Ich zeichne mir die Kästchen auf ein weißes Papier. Im Massezentrum sind viele kleine Kästchen auf engstem Raum. Sie werden größer nach außen hin. Das ist meine Vorstellung der Raumkrümmung. Wohlgemerkt ein gerades Blatt Papier: Also keine Krümmung in einem höherdimensionalen Raum.
Mehr Volumen durch die Masse => mehr, kleinere Kästchen. Raumkrümmung wird nach außen hin schwächer => die Kästchen werden größer. Der Minkowski-Raum ist ein kariertes Blatt aus einem Collegeblock: Alle Kästchen gleich groß. Keine Krümmung. Der Weyl-Tensor entsteht, wenn ich im Minkowski-Raum (jetzt kein kariertes Blatt, sondern ein Netz mit Gummiseilen) an einem Kreuz anfasse und das Kreuz bewege: Keine Volumenänderung, nur Dichteänderung. Konformer Raum zum Minkowski: Es gibt nur den Weyl-Tensor, nicht den Ricci-Tensor (die unterschiedlich großen Kästchen durch Volumenänderung).

Also die Schwarzschildmetrik geht im Unendlichen in den Minkowsk-space über. In meinem Modell macht sie das nicht, sondern die Kästchen werden immer größer, der Raum immer dünner. Es ist doch nur eine andere Randbedingung.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.05.21, 17:55
Mea Mea ist gerade online
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 294
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Wenn es die Dichte nicht ist, welche Eigenschaft des Raums soll dann dünner werden?.
Welche physikalische Größe ist im Minkowskiraum 1 und im materiefreien Raum unter Einfluss der Schwerkraft größer 1?
Sowas wie der Betrag des metrischen Tensors, gibt es das?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.05.21, 22:13
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.932
Standard AW: Gesucht: Metrik für v=konstant

Zitat:
Zitat von Mea Beitrag anzeigen
Welche physikalische Größe ist im Minkowskiraum 1 und im materiefreien Raum unter Einfluss der Schwerkraft größer 1?
Sowas wie der Betrag des metrischen Tensors, gibt es das?
So machst du keine Fortschritte. Du müsstest dich fragen, welcher physikalische Unterschied den einem vom anderen Raum unterscheidet. Du könntest das sehr einfach bei Wikipedia nachlesen und dann ggfs. Fragen stellen. Räsonieren ins Blaue hinein bringt nichts.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm