Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.06.21, 08:55
Mirko Buschhorn Mirko Buschhorn ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.06.2021
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 77
Standard Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Nehmen wir an, es gibt etwa 10 hoch 85 Nukleonen im Universum (es könnten auch mehr sein). Es wird behauptet, dass bei der primordialen Nukleosynthese vor allem Wasserstoff und Helium und etwas Lithium entstanden sei, aber kein Kohlenstoff. Mir fällt es schwer, das zu glauben. Auch wenn ein Be-8-Kern nach weniger als einer Femtosekunde zerfällt, muss es bei der schieren Zahl der Nukleonen vorgekommen sein, dass ein drittes Alphateilchen schnell genug war, zu fusionieren. Hier jetzt meine Fragen:

1) Lässt sich berechnen, wie lange der Drei-Alpha-Prozess nach dem Urknall, die richtigen Bedingungen für Druck und Temperatur vorgefunden hat?

2) Wenn ja (auf Basis von Wahrscheinlichkeiten), bei der Annahme von 10 hoch 85 Nukleonen: Wie viele Kohlenstoffkerne sind dabei entstanden? 10, 100, 1000 oder mehr?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.06.21, 09:04
Geku Geku ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beiträge: 171
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Ein dazu passender Buchtipp: Origin And Evolution Of The Universe: From Big Bang To Exobiology

Es ist interessant, dass gerade die fürs Leben notwenigen Elemente bevorzugt entstanden sind. Oder verwendet gerade aus diesem Grund das Leben diese Stoffe?

Das Buch beschreibt genau drei Phasen der Entstehung der Element und welche in diesen Phasen, warum bevorzugt entstanden sind.

Geändert von Geku (19.06.21 um 09:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.06.21, 09:12
Mirko Buschhorn Mirko Buschhorn ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.06.2021
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 77
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ein dazu passender Buchtipp: Origin And Evolution Of The Universe: From Big Bang To Exobiology
Danke für den Tipp Muss ich mir wohl doch Kindle zulegen ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.06.21, 09:17
Geku Geku ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beiträge: 171
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Ich habes es auch auf Kindle gelesen und kann es nur empfehlen. Es geht genau auf dieses Thema ein.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.06.21, 08:01
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.916
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Es ist interessant, dass gerade die fürs Leben notwenigen Elemente bevorzugt entstanden sind.
Nämlich Deuterium, Helium und Lithium?? Hochinteressant.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.06.21, 09:25
Geku Geku ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beiträge: 171
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Nämlich Deuterium, Helium und Lithium?? Hochinteressant.
Bezog sich nicht auf den Urknall, sondern auf die erste Sterngeneration.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.06.21, 13:58
Mirko Buschhorn Mirko Buschhorn ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.06.2021
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 77
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Es ist interessant, dass gerade die fürs Leben notwenigen Elemente bevorzugt entstanden sind. Oder verwendet gerade aus diesem Grund das Leben diese Stoffe?
Ja, es ist in der Tat faszinierend, dass mit dem Tod vieler Sterne vor allem Sauerstoff, Kohlenstoff, Stickstoff und Eisen ins All geblasen werden. Der Urknall steuert den Wasserstoff bei und auch Phosphor und Schwefel sind ausreichend vorhanden.

Die zwei häufigsten Elemente im Universum, die chemische Verbindungen eingehen können, sind Wasserstoff und Sauerstoff. In flüssiger Form erlaubt Wasser viele spannende chemische Reaktionen wobei Kohlenstoff die größte Flexibilität bei den möglichen kovalenten Bindungen an den Tag legt. Ich denke schon, dass das Leben zum Experimentieren häufige und bindungsfreudige Elemente bevorzugt. Obwohl sehr häufig bietet sich Helium und Neon nicht an.

Eisen ist viel häufiger als Kupfer, doch wirbellose Tiere bevorzugen Letzteres. Pflanzen nutzen Magnesium in ihren Chloroplasten.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.06.21, 14:14
Geku Geku ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beiträge: 171
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Heißt das, dass die Chloropaste mehrmals von der Natur erfunden wurden, oder nur das Metallion ausgetauscht wurde?

Geändert von Geku (21.06.21 um 14:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.06.21, 14:25
Geku Geku ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beiträge: 171
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Zitat:
Zitat von Mirko Buschhorn Beitrag anzeigen
Der Urknall steuert den Wasserstoff bei und auch Phosphor und Schwefel sind ausreichend vorhanden
Phosphor und Schwefel wurde erst in Sternen erbrütet.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.06.21, 16:36
Mirko Buschhorn Mirko Buschhorn ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.06.2021
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 77
Standard AW: Primordiale Nukleosynthese: Zahl der Kohlenstoffkerne?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Phosphor und Schwefel wurde erst in Sternen erbrütet.
Habe nie etwas anderes behauptet. Sorry, wenn das missverständlich formuliert war.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beryllium, drei-alpha-prozess, helium, kohlenstoff, nukleosynthese

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm