Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 19.08.07, 12:36
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Daumen runter AW: Definition der Zeit

Zitat:
Zitat von seberta Beitrag anzeigen
Mit solchen Ideen kann man nicht einmal METAPHYSIK betreiben, die sich übrigens längst selbst "erledigt" hat (vgl. die Metaphysik-Kritik von Denkern des 20. Jahrhunderts, z.B.: Heidegger, Wittgenstein, Adorno, Habermas, Carl F. von Weizsäcker und einiger anderer!)
eben - wir wollen doch "nicht einmal METAPHYSIK betreiben" !!!
(sondern die Wirklichkeit erkennen - und nicht etwa erfinden!)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 19.08.07, 12:40
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Ausrufezeichen AW: Definition der Zeit

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Also so, wie Newton die Zeit betrachtet hat
Newton betrachtet die Absolute Zeit als etwas absolutes, das absolut vergeht.

Ich betrachte sie als das absolute "Ruhsystem" sämtlicher Abläufe (unter denen es absolut keinen "Zeitablauf" gibt)!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 19.08.07, 12:44
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Daumen runter AW: Definition der Zeit

Zitat:
Zitat von seberta Beitrag anzeigen
Wenn man unter ZEIT "chronos" versteht, geht's immer so weiter: aus der Schizophrenie wird die Multi-phrenie, aus dem Universum wird das Multi-versum, in dem dann weitere Multi-multi-multi-phrenien und Multi-multi-multi-versen entstehen können.
Wenn man bereit ist, sich auf das Niveau von AUGUSTINUS und das Gespräch zwischen Albert EINSTEIN und Rudolf CARNAP einzulassen, hört dieser IRR-Sinn augenblicklich auf.
(Aber das wäre schade: Dann gäb's ja zum Thema ZEIT nix mehr zu diskutieren, zu definieren, zu delirieren, zu jubilieren, zu promovieren, zu habilitieren usw.)
Mit deinen komischen Wortspielereien kommt man auch nicht weiter ...
Deine "Versen" rheimen nicht einmal ... Und doch sind sie nicht modern ... sondern ulkig ...

Geändert von abracadabra (19.08.07 um 12:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 19.08.07, 12:50
quick quick ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Definition der Zeit

Hallo Pythagoras,

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Wenn das H-Atom angeregt ist, ist es auch schwerer.
Warum (@zg) sollte eine aufgezogene Uhr nicht auch schwerer sein ?
Pyth.
Ein angeregtes Atom oder eine aufgezogene Uhr darf nicht schwerer werden! Denn dann hätte man beides: die jeweilige "Spannungsenergie/Anregungsenergie" und die Massenzunahme.
Wenn es so wäre, müsste sich ein perpetuum mobile konstruieren lassen.

Die Spannungsenergie von einer "Milliarde Uhren" könnte aber möglicherweise benutzt werden, um tatsächlich massebehaftete Teilchen zu erzeugen.
Die Massenzunahme/-abnahme ergibt sich meines Erachtens immer nur aus der Umwandlung von Energie.

mfg
quick
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 19.08.07, 13:07
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Definition der Zeit

@quick

>>Ein angeregtes Atom oder eine aufgezogene Uhr darf nicht schwerer werden! Denn dann hätte man beides: die jeweilige "Spannungsenergie/Anregungsenergie" und die Massenzunahme.<<<
<<


wieso <<und>> ? e=mc².
Anregungsenergie ist äquivalent einer Masse. (Ohne <<und>>).
Daher nimmt die träge Masse der Uhr zu.
(Mit "schwerer werden" habe ich mich vielleicht unexakt ausgedrückt, obwohl
Zunahme von träger Masse in terrestrischer Hinsicht auch schwerer werden
heisst.)

Pyth.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 19.08.07, 14:27
quick quick ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Definition der Zeit

Hallo Pythagoras,

ich möchte die Einsteinsche Formel für die Energie-Masse-Äquivalenz nicht in Frage stellen. Sie muß muß jedoch mit Vorsicht angewandt werden, weil es sich um eine Äquivalenzbeziehung und nicht um eine Gleichheitsbeziehung handelt. Daher meine ich, dass eine Massenveränderung nur infolge einer Energieumwandlung zustande kommt.

Würde die zum Aufziehen der Uhr (Spannungsenergie)benötigte Arbeit eine Massenänderung zur Folge haben, müßte die Spannungsenergie im gleichen Ausmaß "verpuffen". Dem ist aber nicht so.
Folglich kann die Uhr (oder ein angeregtes Atom) nicht schwerer sein als im "entspannten" Zustand.

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Anregungsenergie ist äquivalent einer Masse. (Ohne <<und>>).
Daher nimmt die träge Masse der Uhr zu.
Ohne und......Daher nimmt die träge Masse der Uhr zu.

Diese Aussagen sind doch widersprüchlich.

mfg
quick
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 19.08.07, 15:23
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Definition der Zeit

Hi..

Daher behaupte ich, das Masse nur eine "halbe" Sichtweise darstellt und eigentlich eher in Wirklichkeit als das Gesamtenergiepotential betrachtet werden müsste, welches sich aus den kinetischen und dem statischen Aspekt der Uhr ergibt..

Würde das der Wirklichkeit nicht näher kommen??

JGC
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 19.08.07, 17:15
quick quick ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Definition der Zeit

Hallo JCG,

ich glaube, so ungefähr kann man das sehen mit dem "Gesamtenergiepotential".

Allerdings ist mir der "statische Aspekt" suspekt. In mikroskopischen Dimensionen dürfte dieser immer schwerer festzustellen sein.

mfg
quick
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 19.08.07, 17:19
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Definition der Zeit

Wiso...

Der statische Aspekt besteht bei jeder Art von Masse und deren entsprechenden Ladung aus einem dynamischen und einem statischen Aspekt..

Die Dynamik findet sich in dessen jeweilige Bewegungsenergie und die statische Aspekt in deren jeweiligen kapazitiv wirkenden "bewegungslosen" Feld-Ladung

JGC
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 19.08.07, 17:54
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Definition der Zeit

@quick

>>
Würde die zum Aufziehen der Uhr (Spannungsenergie)benötigte Arbeit eine Massenänderung zur Folge haben, müßte die Spannungsenergie im gleichen Ausmaß "verpuffen". Dem ist aber nicht so.
Folglich kann die Uhr (oder ein angeregtes Atom) nicht schwerer sein als im "entspannten" Zustand.<<<
<<

Was meinst du mit "verpuffen"? Ich füge dem System Erde/Stein potentielle
Energie hinzu, wenn ich den Stein hebe und ihn oben drauflege.
Pot.Energie ist jetzt gespeichert, das System hat jetzt gemäss e=mc²
ein wenig mehr träge Masse. Fällt der Stein herunter,entladet das System wieder, und die träge Masse ist wieder geringer.
Beim Wasserstoffatom ist es im Grunde analog: wird das e- auf eine höhere
Bahn dirigiert (durch einen geeigneten Impuls), verbleibt das e- auf unbestimmte Zeit dort und kann irgendwann zurückspringen (spontane Entladung).Es wird dabei ein Photon emittiert, das den gleichen Betrag hat
wie die Energie, die zur Erhöhung des e- geführt hat. Folglich können Uhr
und Atom, wegen Speicherung von pot. Energie träger werden.
Ich wüsste nicht, was hier widersprüchlich wäre ?

Das Thema Äquivalenz und Gleichheit ist interessant, hat aber unmittelbar mit
dem Ausgeführten nichts zu tun.

Gleichheit: 3+4 = 12-5
Äquivalenz: 4 = 10 / 2,5 , allgemein Wert1 = Wert2 * Parameter x


Pythagoras
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm