Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 27.02.19, 09:53
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.335
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Das ist keine zusätzliche Annahme, weil genau das mathematisch aus der Unitarität der Quantenmechanik folgt. Man hat eine zusätzliche, mathematisch gar (bislang zumindest) nicht formulierbare, Annahme eingefügt: Dass nämlich diese Zeitentwicklung immer wieder unter nicht näher spezifizierten Umständen zusammenbricht und man nach spezifizierter Wahrscheinlichkeit einen eindeutigen Zustand erhält.
Man hat erst später erkannt, dass die Quantenmechanik auch ohne diese Zusatzannahme nicht in offensichtlichem Widerspruch zu unserer beobachteten klassischen Realität stehen muss, weil die Wellenfunktion von ganz alleine auf wechselseitig unabhängige Eigenzustände zurückfällt.
Ich finde auch wenn sie nicht im Widerspruch zu unserer beobachteten klassischen Realität stehen muss reicht nicht aus um so zu tun als sei das alles Realität:
Zitat:
Messungen können keine eindeutigen Ergebnisse haben. Stattdessen sind die unterschiedlichen Messergebnisse auch in unterschiedlichen Realitätszweigen („Welten“) realisiert (vgl. Beispiel).
...
Veranschaulichung der Separation des Universums aufgrund zweier überlagerter und verschränkter quantenmechanischer Zustände anhand von Schrödingers Katze
Wenn VWI als Möglichkeit erörtert wird, dann gehört dazu selbstverständlich z.B. auch eine Erklärung wie diese Separation denn erfolgt. Was ist also mit dem Realitätsbezug? Ich mein wie kann es sein, dass ihr euch diese Frage nicht stellt?
  #52  
Alt 27.02.19, 10:01
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.330
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Das ist keine zusätzliche Annahme, weil genau das mathematisch aus der Unitarität der Quantenmechanik folgt.
Du wurdest da scheinbar also auch schon erfolgreich missioniert. Naja, jedem seinen Glauben .
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
  #53  
Alt 27.02.19, 10:15
n4mbuG0t0 n4mbuG0t0 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 48
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Ich finde auch wenn sie nicht im Widerspruch zu unserer beobachteten klassischen Realität stehen muss reicht nicht aus um so zu tun als sei das alles Realität:

Wenn VWI als Möglichkeit erörtert wird, dann gehört dazu selbstverständlich z.B. auch eine Erklärung wie diese Separation denn erfolgt. Was ist also mit dem Realitätsbezug? Ich mein wie kann es sein, dass ihr euch diese Frage nicht stellt?
Unitäre Zeitentwicklung. Wurde doch mehrfach geschrieben.
  #54  
Alt 27.02.19, 10:20
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.330
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von n4mbuG0t0 Beitrag anzeigen
Unitäre Zeitentwicklung. Wurde doch mehrfach geschrieben.
Für Leute, die die Grundlagen der QM nur grob verstanden haben, mag das ausreichen. Mir reicht diese Begründung nicht.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
  #55  
Alt 27.02.19, 11:09
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.806
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Wenn VWI als Möglichkeit erörtert wird, dann gehört dazu selbstverständlich z.B. auch eine Erklärung wie diese Separation denn erfolgt. Was ist also mit dem Realitätsbezug? Ich mein wie kann es sein, dass ihr euch diese Frage nicht stellt?
Was ist denn Realität? Realität ist, dass wir keine makroskopischen Überlagerungszustände beobachten. Man versichert mir glaubhaft (ich kann das selbst nicht nachrechnen), dass das ganz automatisch durch Dekohärenz in Vielteilchensystemen passiert, und dass die verbleibenden einzelnen "Zweige" nicht mehr wechselwirken und mithin unbeobachtbar sind.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Du wurdest da scheinbar also auch schon erfolgreich missioniert. Naja, jedem seinen Glauben .
Ich wurde überhaupt nicht missioniert. Ich lehne die VWI aus philosophischen Gründen ab. Wobei der philosophische Hauptgrund ist, dass ich sie nicht mag. Ein Nebengrund ist, dass mir das ganze Hexenwerk mit den separaten Zweigen und deren Wahrscheinlichkeitsinterpretation ziemlich schleierhaft ist. Aber das mag auch nur an mir liegen.

Das ändert aber überhaupt nichts daran, dass die Mathematik der Quantenmechanik dir unweigerlich immer alle möglichen Resultate gleichzeitig liefert. Die wirst du einfach nicht los. Du kannst mit dieser Tatsache machen, was du willst. Einen Kollaps dazuerfinden, die ontologische Realität der Wellenfunktion (dass sie also mehr ist als nur die Zusammenfassung unseres Wissens über die Welt) bezweifeln oder irgendwie dieses mathematische Nichtverschwinden anderer Ergebnisse mit unserer Realitätserfahrung in Einklang bringen.
Kannst du machen, wie du willst. Aber du kannst nicht behaupten, die VWI würde hier Realitäten dazuerfinden. Die Frage ist doch vielmehr, wie man diese viel zu vielen Resultate, die der Formalismus liefert, wieder los wird. Das muss man erfinden. Solange es dafür keinen befriedigenden Formalismus gibt, hat man nicht gezeigt, dass von den Ergebnissen nur eines real sei und alle anderen nur nicht Wirklichkeit gewordene Potenzialität.
  #56  
Alt 27.02.19, 11:22
n4mbuG0t0 n4mbuG0t0 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 48
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Für Leute, die die Grundlagen der QM nur grob verstanden haben, mag das ausreichen. Mir reicht diese Begründung nicht.
Was genau reicht dir da denn nicht?
  #57  
Alt 27.02.19, 11:57
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.330
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Wobei der philosophische Hauptgrund ist, dass ich sie nicht mag.
Wobei sich Philosophen mit Gefühlen normalerweise nicht zufrieden geben, will sagen, dass es dafür gute Gründe gibt.

Zitat:
Ein Nebengrund ist, dass mir das ganze Hexenwerk mit den separaten Zweigen und deren Wahrscheinlichkeitsinterpretation ziemlich schleierhaft ist.
Dieses Hexenwerk wurde leider von prominenten Physikern in die Welt gebracht und muss nun mühsam wieder entsorgt werden. Zugleich ist es auch nur eine Interpretation und damit ein Erklärungsversuch, der aber bei genauem Hinsehen eben alles andere als notwendig ist und zwar gerade auch dann, falls man an einen globalen Hamiltonian glaubt.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
  #58  
Alt 27.02.19, 12:31
Deuterium Deuterium ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.02.2019
Beiträge: 70
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen

Hast du das Teilchen gefragt?
Das Teilchen kann die Lichtgeschwindigkeit bis auf 10 Stellen genau ausführen.
Das genügt mir um Festzustellen, dass diese Teilchen auf kleinstem Raum fantastische Fähigkeiten besitzen müssen.
Jetzt sag bloß nicht "Die müssen das tun, meine Mathematik befiehlt ihnen das, die können gar nicht anders", denn das erklärt nicht ihre Fähigkeiten sondern zeigt nur deine Nichtwahrnehmung von Realitäten.
  #59  
Alt 27.02.19, 14:24
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.354
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von Deuterium Beitrag anzeigen
Das Teilchen kann die Lichtgeschwindigkeit bis auf 10 Stellen genau ausführen.
Das genügt mir um Festzustellen, dass diese Teilchen auf kleinstem Raum fantastische Fähigkeiten besitzen müssen.
Jetzt sag bloß nicht "Die müssen das tun, meine Mathematik befiehlt ihnen das, die können gar nicht anders", denn das erklärt nicht ihre Fähigkeiten sondern zeigt nur deine Nichtwahrnehmung von Realitäten.
Hast du schon einmal vom Relativitätsprinzip der Physik gehört?
Du brauchst dir nur ein geeignetes Bezugssystem auszusuchen, in dem du deine Messung ausführst, um festzustellen, dass sich das Teilchen mit c oder annähernd mit c bewegt (falls massiv).
"Realität" definiert sich in der Physik über Messungen, und nicht über das "Selenleben" von Teilchen.
  #60  
Alt 27.02.19, 14:59
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.335
Standard AW: Wie schnell verändern Quanteneffekte die Welt?

Zitat:
Zitat von n4mbuG0t0 Beitrag anzeigen
Unitäre Zeitentwicklung. Wurde doch mehrfach geschrieben.
ach so wo steckt da die Erklärung wie sich eine komplette neue Welt mit der Messung manifestiert/abspaltet?
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm