Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 27.11.11, 21:08
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beitr?ge: 4.995
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
Soso...
Was hörst Du denn gerade?
Ich höre gerade "Bitch" von "Apoptygma Berzerk". Sehr hörenswert.
Kenne ich. Elektro-Rock aus Norwegen. Aber um deine Frage zu beantworten: Ich höre gerade Tenshun John - Political Dub. Ebenfalls sehr
hörenswert.

http://www.youtube.com/watch?v=_N8Wz...Nzo&force_ap=1

Als ich schrieb: "ich höre..." hatte ich aber eigentlich meine Hoffnung zum Ausdruck bringen wollen, dass du auf die Sonderstellungsproblematik von Raum und Zeit näher eingehst.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.11.11, 09:33
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
Es bezeichne "[X]" die Dimensionialität von X.


[E] = M⋅L²/T²


Stimmt beides. Hat aber keinen direkten Bezug zueinander.
Ach nun ja, c ist halt irgendeine Konstante.
Betrachten wir diese Formel halt in natürlichen Einheiten: E = m
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.11.11, 12:42
Benutzerbild von Solkar
Solkar Solkar ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beitr?ge: 120
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Betrachten wir diese Formel halt in natürlichen Einheiten: E = m
. In welchen natürlichen Einheiten? Geometrisch (G=1, c=1)? Planck (G=1, k_B = 1, ℏ=1, c=1)?

Btw - ich sehe selbst, dass die Zitatfunktion der Forensoftware Zitate im zitierten Beitrag nicht ins ZItat übernimmt; aber ich möchte Dich bitten, beim nächsten Mal Sätze von mir nicht in neuen Kontext zu stellen; der Satz "Stimmt beides. Hat aber keinen direkten Bezug zueinander" bezog sich auf einen Beitrag Marco Polos und nicht auf die Dimensionanalyse.

Grüsse, Solkar

.
__________________
Nein! Das ist bestimmt irgendwas mit Quanten!
Man muss das nämlich alles erstmal quantenmechanisch beurteilen, mit allem Drum und Dran...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.11.11, 15:18
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
. In welchen natürlichen Einheiten? Geometrisch (G=1, c=1)? Planck (G=1, k_B = 1, ℏ=1, c=1)?
Spielt das eine Rolle?

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
Btw - ich sehe selbst, dass die Zitatfunktion der Forensoftware Zitate im zitierten Beitrag nicht ins ZItat übernimmt; ...
So ist es leider; ich habe lediglich das Zitatknöpfchen gedrückt und meine Antwort drunter geschrieben. Wenn sich dadurch irgendeine Verfälschung ergeben haben sollte, dann war das unbeabsichtigt.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.11.11, 15:27
Benutzerbild von Solkar
Solkar Solkar ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beitr?ge: 120
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Als ich schrieb: "ich höre..." hatte ich aber eigentlich meine Hoffnung zum Ausdruck bringen wollen, dass du auf die Sonderstellungsproblematik von Raum und Zeit näher eingehst.
Ach so!
Na denn...

Ich kenne kein physikalisches Gesetz, in welchem Raum und Zeit nicht iwie mit im Kalkül wären.

Wenn wir mit Phänomen wie z.B. "Ladung" arbeiten wollen, so korrelieren wir jene mit ihrem Effekt in (resp in der ART "auf") Raum und Zeit. Ein Beispiel dafür ist die Definition der Elementarladung e; jene wird mit dem Coulomb, jenes mit Ampere und Sekunde korreliert, und das Ampere wiederum wird durch ein hypothetisches System beschrieben, welches u.a. durch eine Kraft und geometrische Parameter charakterisiert ist.

Grüsse, Solkar

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Ich höre gerade Tenshun John - Political Dub. Ebenfalls sehr
hörenswert.
Interessante Stimme, aber Reggae ist was für sommerliche Temperaturen; ich kann mich da im Winter kaum reinfühlen.
__________________
Nein! Das ist bestimmt irgendwas mit Quanten!
Man muss das nämlich alles erstmal quantenmechanisch beurteilen, mit allem Drum und Dran...

Ge?ndert von Solkar (28.11.11 um 15:28 Uhr) Grund: Gruss angefügt
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.11.11, 15:58
Benutzerbild von Solkar
Solkar Solkar ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beitr?ge: 120
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Spielt das eine Rolle?
Nein, eigentlich nicht, da Du nicht angegeben hattest, in welchem Bezugssystem E=m gilt und Du bei eben der Angabe Geschwindigkeit und somit Raum und Zeit doch wieder einführen musst.

Aber ich hätte halt trotzdem gerne gewusst, in welchem Einheitensystem Du rechnen möchtest.


Grüsse, Solkar
__________________
Nein! Das ist bestimmt irgendwas mit Quanten!
Man muss das nämlich alles erstmal quantenmechanisch beurteilen, mit allem Drum und Dran...

Ge?ndert von Solkar (28.11.11 um 16:07 Uhr) Grund: c² gelöscht
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.11.11, 19:05
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beitr?ge: 4.324
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Hi Solkar!

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
Na denn...
...
Also gerade weil Raum und Zeit in irgendeiner Form überall in der Physik vorkommt, kann man doch wohl kaum von einer Sonderrolle/-stellung sprechen. Die "Beiden" sind schlicht überall notwendig. Ohne geht's nicht.

Etwas anderes sind die Wechselwirkungen/Kräfte. Man kann über Gravitation ganz ohne Elektromagnetismus sprechen und umgekehrt, usw., usf. Wenn du also in etwa sagen würdest - "Der Gravitation könnte man eine Sonderstellung zugestehen." - dann würde ich das sofort nachvollziehen können. (Auch wenn man dann darüber 'streiten' könnte, ob so etwas "schön" ist.)

Aber einfach dem "Raum" und der "Zeit"? Irgendwie komme ich da auch nicht mit.


Gruß, Johann
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.11.11, 19:48
Benutzerbild von Solkar
Solkar Solkar ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beitr?ge: 120
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Hallo JoAx!

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Also gerade weil Raum und Zeit in irgendeiner Form überall in der Physik vorkommt, kann man doch wohl kaum von einer Sonderrolle/-stellung sprechen. Die "Beiden" sind schlicht überall notwendig. Ohne geht's nicht.
Eben jenes "ohne geht's nicht" ist eine Besonderheit der Bedeutung von Raum von Zeit für die Physik; zumindest meine ich jene.


Grüsse, Solkar
__________________
Nein! Das ist bestimmt irgendwas mit Quanten!
Man muss das nämlich alles erstmal quantenmechanisch beurteilen, mit allem Drum und Dran...
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.11.11, 19:49
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Gravitation - Kraft oder Raumzeitmetrik

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
Nein, eigentlich nicht, da Du nicht angegeben hattest, in welchem Bezugssystem E=m gilt
in allen

Zitat:
Zitat von Solkar Beitrag anzeigen
und Du bei eben der Angabe Geschwindigkeit und somit Raum und Zeit doch wieder einführen musst.

Aber ich hätte halt trotzdem gerne gewusst, in welchem Einheitensystem Du rechnen möchtest.


Grüsse, Solkar
Ich möchte eigentlich gar nichts rechnen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28.11.11, 20:29
Benjamin Benjamin ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beitr?ge: 416
Standard

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Das gilt aber nur für die SRT, oder? In Anwesenheit von gravitierenden Massen gilt das meines Wissens nicht.
Doch, ein Inertialsystem ist in jedem Bezugssystem ein Inertialsystem. Jedoch gibt es in einer gekrümmten Raumzeit praktisch kein wirkliches Inertialsystem, zumindest nicht in Gravitationsfeldern, wie wir sie kennen, also Felder, die relativ kugelsymmetrisch sind. In diesen Fällen könnte nur ein unendlich kleines Raumgebiet ein Inertialsystem sein. Für schwache Felder, wie das der Erde, wäre aber zB ein frei fallender Fahrstuhl ein Inertialsystem in guter Näherung.
Dieses wäre dann quasi für jedes andere Bezugssystem ein Inertialsystem (in guter Näherung, wie gesagt).
__________________
"Gott würfelt nicht!" Einstein
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm