Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.07.11, 20:46
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard Realismus @Jogi

Hi Jogi

Im Rahmen der Broglie Bohmschen Mechanik hab ich mir nochmals einige Seiten angeschaut. Auch ob irgendeine Moeglichkeit besteht einen Realismus ohne zusaetzliche Dimensionen aufrecht erhalten zu koennen. Ich meine das ist tatsaechlich ohne Kritik der Versuche zur Bellschen Ungleichung unmoeglich. Die Bohmsche Mechanik duerfte die realistischste aller "Moeglichkeiten" sein. Aber auch sie kommt um einen Konfigurationsraum nicht herum. Die QM ist nunmal nichtlokal. Die BM versucht ihre Konfigurationswelten so realistisch wie moeglich zu gestalten. Indem diese leer sind. Gerade dies bringt sie widerum in Schwierigkeiten, die die VWI z.B. vermeiden kann. Beispielsweise ist deren Zufall von unserer Realitaet aus betrachtet objektiv weil er auf einem Determinismus basiert, an dem Welten beteiligt sind, die fuer uns nicht zugaenglich sind. Somit unterscheidet sich dieser nicht von der KI. Ich sehe aber auch kein Problem warum dies das offene Stringmodell betreffen sollte. Man kann hier jederzeit etwas im Sinne einer der Interpretationen hinzufuegen. Und vielleicht haelt man sich hier an bereits Bestehendes. Denn wenn du z.B. das Kochen Specker Theorem auf dein Modell anwenden willst wird das kompliziert.
http://theory.gsi.de/~vanhees/faq/epr/node7.html
Wobei die Ergebnisse feststehen.
Hier nochmals einiges an Kriterien dazu :
http://de.wikipedia.org/wiki/Kochen-Specker-Theorem

Viele Gruesse
richy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.11, 21:42
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: Realismus @Jogi

Hi richy.

Ich hab' kein Problem mit einem nichtlokalen Realismus.

Von mir aus kannst du auch jeden einzelnen String als Konfigurationsraum ansehen.
Denn dort findet ja das statt, was uns verborgen bleibt:
Das Hin- und Herlaufen der Welle.
Die Welle gibt ihre momentane Laufrichtung halt erst bei WW z. B. mit dem Magnetfeld preis:
Ist die Welle im Moment der WW in die eine Richtung (up) unterwegs, wird das Teilchen eben in die entgegengesetzte Richtung abgelenkt. Et vice versa.
Bis zu dieser, ablenkenden WW können wir aber niemals wissen, wann die Welle in welche Richtung unterwegs ist, sie wechselt diese ja dauernd.
Und das spielt sich eben im Verborgenen ab, und darüber hinaus können wir auch nichts über die Anfangsbedingungen wissen, also wo die Welle beim Start des Teilchens in welche Richtung lief.
Streng genommen wissen wir nicht einmal die Frequenz, mit der die Welle auf dem freien Teilchen die Richtung wechselt, wir können nur nach der Absorption (eines Photons z. B.) die Frequenzänderung am absorbierenden System feststellen.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm