Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 19.03.14, 10:16
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.349
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Danke, das tut gut,.

BTW, es wird vermutlich nur mich interessieren, aber ich schreib es trotzdem mal.
Ich habe meinen Fehler erkannt, ich habe das Wachstum des Terms, der durch die Dehnung die "Beschleunigung" des Wurms ergibt (die "Summe"), drastisch überschätzt. So war schon

Zitat:
nach 3 Sekunden
t(3) = (100000 - 3 - 2 - 1) + 3*100000
falsch, denn der Wurm rückt beim dritten Schritt nicht um einen Faktor 3 auf dem Gummi vor, sondern um einen Faktor 3/2 und beim 4. Schritt nicht um einen Faktor 4 sondern um einen Faktor 4/3 etc.. Damit wird die Summation komplizierter und unschön. Angesichts der überzeugenden Lösungen von "Ich" und Gardner tue ich mir das nicht mehr an, diesen Weg weiter zu vefolgen.

Liess mir doch keine Ruhe.

Gruß,
Uli
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 19.03.14, 10:41
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.978
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
Ich hätte auch Uli gerne als Lehrer.
Es müsste vorab aber so eine Art BVB-Exorzismus mit anschliessender Bekehrung zum S04 durchgeführt werden. Wäre zumindest meine Bedingung.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 19.03.14, 13:32
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.778
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Erstens musste man erkennen, dass der Wurm durch die Expansion des Gummifadens mitgeführt wird. Ähnlich so, wie die Galaxien durch die Universum-Expansion mitgeführt werden, obwoh sie sich nicht bewegen (so jedenfalls in der Standard-Kosmologie).
Aber schöner ist es, das Gummiband nicht expandieren zu lassen, sondern stattdessen die Geschwindigkeit des Wurms zu verringern. Das rechnet sich leichter. Erst so kommt man auf die harmonische Reihe.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 19.03.14, 15:10
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.349
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Aber schöner ist es, das Gummiband nicht expandieren zu lassen, sondern stattdessen die Geschwindigkeit des Wurms zu verringern. Das rechnet sich leichter. Erst so kommt man auf die harmonische Reihe.
Mir scheint, dann verliert das Beispiel aber viel von seiner Anti-Intuitivität. Es ist ja klar, dass der Wurm irgendwann ans Ziel kommen muss, solange er sich überhaupt noch bewegt.

Eugens Variante war schon verwirrender.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.03.14, 15:17
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.778
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Ja sicher, so war's auch nicht gemeint. Man stellt die Frage so wie Eugen, damit man die Leute verwirrt. Aber der Trick bei der Antwort ist, sie erstmal umzuformulieren. Mir ist das aufgefallen, als ich mal was kosmologisches rechnen wollte.
Zitat:
Es ist ja klar, dass der Wurm irgendwann ans Ziel kommen muss, solange er sich überhaupt noch bewegt.
Nicht unbedingt. Wenn das Gummiband jedesmal verdoppelt würde, statt immer einen km dazuzutun, dann kommt der Wurm nicht bis zum anderen Ende. Das wäre ein exponentiell expandierendes Universum mit Horizont.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 19.03.14, 15:45
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Wenn das Gummiband jedesmal verdoppelt würde, statt immer einen km dazuzutun, dann kommt der Wurm nicht bis zum anderen Ende. Das wäre ein exponentiell expandierendes Universum mit Horizont.
Hallo ICH,

das trifft zu. Martin Gardner schreibt auf Seite 115 seines Buches folgendes:

Zitat:
Da sich der Wurm ständig vorwärts bewegt, muß er doch das Ende erreichen – oder nicht? Nein, das ist nicht unbedingt so. Man kann sich einem Ziel immer mehr nähern, ohne es jemals zu erreichen. Die Fortschritte des Wurmes entsprechen immer kleiner werdenden Bruchteilen der Fadenlänge. Die sich so ergebende Reihe kann unendlich sein und dennoch gegen einen Punkt kurz vor dem Ende des Fadens konvergieren. Das tritt in der Tat ein, wenn sich die Länge des Fadens nach jeder Sekunde verdoppelt.
M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.03.14, 18:28
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.349
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
...
Nicht unbedingt. Wenn das Gummiband jedesmal verdoppelt würde, statt immer einen km dazuzutun, dann kommt der Wurm nicht bis zum anderen Ende. Das wäre ein exponentiell expandierendes Universum mit Horizont.
Ich bezog mich damit auf deine Formulierung mit dem nicht-expandierenden Gummiband, da kann der Wurm so langsam werden wie er will, er wird das Ende erreichen sofern er nicht zur Ruhe übergeht.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 19.03.14, 19:12
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.778
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

In der Formulierung kommt er gerade mal zwei Zentimeter weit, 1+1/2+1/4+1/8...
Das ist wie bei Zeno, er läuft unendlich viele Teilstücke und schafft doch nur eine endliche Strecke.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 20.03.14, 08:12
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.349
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
In der Formulierung kommt er gerade mal zwei Zentimeter weit, 1+1/2+1/4+1/8...
Das ist wie bei Zeno, er läuft unendlich viele Teilstücke und schafft doch nur eine endliche Strecke.
Stimmt ja auch wieder. Nicht nur die RT überfordert mich.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm