Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.03.12, 11:30
M.S M.S ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 10.03.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Hi richy!

Ich merke gerade, dass der von M.S. verlinkte Beitrag aus 2011 ist. Eine Weile her schon dieses Thema.



Kannst du bitte einen Link angeben, wo der Bezug darauf genommen wird, damit ich mir Überblick verschaffen kann, im welchen Zusammenhang das überhaupt geschieht?
Es geht hier nicht um Physik.
Es geht darum, dass ich "sinngemäss" folgende Äusserung getroffen habe:

"Wenn richy solkar einen Fehler nachweisen könnte, dann würde er ihm diesen Fehler wochenlang unter die Nase reiben".

Daraus folgert richy: Wenn er solkar einen Fehler nachweisen kann, hat er meine Aussage widerlegt (da er in diesem speziellen Fall solkar eben nicht weiter belästigt hat). Und darum tingelt er jetzt durch die Foren.
Kinderkram also.

Der Thread, nach dem du fragst, wurde übrigens von der Moderation mit "Schlammschlacht" betitelt und befindet sich im Forum alltopic.de

Wie gesagt, das hat nichts mit physik zu tun, da gehts nur um Nettigkeiten zwische richy und mir. Ihr werdet da quasi instrumentalisiert.
  #12  
Alt 12.03.12, 12:37
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Zitat:
Zitat von M.S Beitrag anzeigen
Ihr werdet da quasi instrumentalisiert.
Hmm..., na ja nicht alle hier M.S

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
  #13  
Alt 12.03.12, 12:39
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Hi Joax

Ich denke ich habe schon einen Fehler im ersten Thread begangen, da ich meinte ich muesste begruenden warum mich der Sinngehalt dieser Aufgabe interessiert. Waru ich diese hier poste. Ich haette besser lediglich die Aufgaben angeben sollen und meine diesbezueglichen Fragen dazu. Dann haette das in die Rubrik Schulphysik und verwandte Themen gepasst. Vielleich kannst du als Moderator den Thread nun doch besser in die Plauderecke verschieben. Sorry meine Schuld.

Zitat:
Zitat von Johann
Kannst du bitte einen Link angeben, wo der Bezug darauf genommen wird, damit ich mir Überblick verschaffen kann, im welchen Zusammenhang das überhaupt geschieht?
Ui ui ui , du kennst ja meine Logik und deren Form. z.B. von LP Daemonen oder Existenzen von Nichtexistenzen. Was passiert wenn eine solche auf eine ganz andere Form der Logik trifft ? Wenn es dich interessiert kannst du dir dies hier gerne antun :
http://forum.alltopic.de/viewtopic.p...t=557&start=40

Die Geschichte faengt tatsaechlich mit einer Zusammenstellung von weniger vorteilhaften Aussagen von Solkar an, die mir in besagtem Thread von 2011 aufgefallen sind und ich damals bereits in einer Liste zusammenfasste, die ich nun verwendete um die Behauptung einer Moderatorin zu entkraeften.

Ich weiss, dass eines der obersten Gebote bei quanten.de lautet keine Konflikte aus anderer Foren hier einzuschleppen. Diese interessiert bei quanten.de gluecklicherweise kein Mensch. Und darum funktioniert das Forum auch so gut. Ich wuerde dennoch gerne das Zitat von M.S vervollstaendigen.
Dies wuerde auch verdeutlichen warum ich eine Loesung der Aufgabe mit der Logik von M.S. als fragwuerdig betrachtet habe. Und dass es daher nicht um diese Person X geht. M.S. werde ich gleich fragen ob er damit vereinstanden ist sein Argument etwas vollstaendiger zu zitieren.

Gruesse
  #14  
Alt 12.03.12, 13:09
M.S M.S ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 10.03.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Zitat:
Zitat von richy Beitrag anzeigen
Ich weiss, dass eines der obersten Gebote bei quanten.de lautet keine Konflikte aus anderer Foren hier einzuschleppen.
Warum tu'st du es dann.

Zitat:
Zitat von richy
.... Und dass es daher nicht um diese Person X geht. M.S. werde ich gleich fragen ob er damit vereinstanden ist sein Argument etwas vollstaendiger zu zitieren.
Gruesse
Du kannst, solange du es nicht aus dem Zusammenhang reisst, von mir zitieren, wo, wann und wie du willst. Damit habe ich kein Problem.

Allerdings sehe ich keinen Sinn darin, unsere Streitigkeiten in X-beliebige andere Foren zu übertragen. Was aus meiner Sicht zu sagen war, habe ich gesagt und deshalb werde ich mich aus dieser Diskussion jetzt wieder verabschieden.

Wenn's jemand wirklich interessiert (ich kann's mir zwar nicht vorstellen) der "Schlammschlacht" link lautet: http://forum.alltopic.de/viewtopic.php?f=50&t=557

@richy
Ich verstehe wirklich nicht, warum man andere, unbeteiligte Leute ,unbedingt mit diesem Thema belästigen muss, aber, nur zu.
  #15  
Alt 12.03.12, 16:04
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Ok dann schildere ich nochmal warum es mir um die Aufgabenstellung geht und nicht um Solkar. Dazu zitiere ich nochmals die Aussagen von M.S und ueberlasse die logische Auswertung jedem selbst.

M.S hat zunaechst diese Aussage getroffen :

Zitat:
Zitat von M.S
Ich habe das alles gelesen. Die Quintessenz ist folgende: richy behauptet: "Kopenhagener Deutung" != "Kopenhagener Interpretation". Das alles verpackt mit dem üblichen blabla. solkar hat ihm dann konkret auf den Zahn gefühlt und richy eine Formel reingestellt, die richy offenbar zu hoch war. (Wenn richy eine Formel zu hoch ist, beginnt er über Definitionen zu streiten). Seitdem bekommt solkar von richy seine Seitenhiebe ab (Stichwort: Kann höchstens mit Latex umgehen und schöne Formeln reinstellen, aber sonst hat er keine Ahnung und so weiter.). Das übliche halt wenn richy argumentativ nicht mehr weiterkommt.
(Von mir fett markiert)

Kurz :

1) Die gestellte Aufgabe war fuer richy zu hoch
2) Wenn richy eine Formel zu hoch ist, beginnt er über Definitionen zu streiten
3) Seitdem bekommt solkar von richy seine Seitenhiebe ab


Beweisfuehrung M.S.
****************

Zitat:
Zitat von M.S.
Edit/Nachtrag:
Du kannst getrost davon ausgehen: wenn richy solkar einen Fehler nachweisen könnte, dann würde er ihm das wochenlang unter die Nase reiben. Ist komischerweise aber nicht passiert.
(Von mir fett markiert)

Wie ich dies gedeutet habe, habe ich zugegebenerweise ueberspitzt M.S. mitgeteilt :

Zitat:
Zitat von richy
Deine Annahme, besser Behauptung lautet :

Wenn die Peron richy bei einer anderen Person einen Fehler nachweisen kann, dann reibt richy dieser anderen Person den Fehler wochenlang unter die Nase.

Das ist keine sehr nette Behauptung. Aber wenn diese Person richy nun tatsaechlich sehr hinterhaeltig und charakterlos ist, na dann ist diese Behauptung sicherlich wahr. Im Grunde behauptest du jetzt schon, dass die Person richy hinterhaeltig und charakterlos ist.

Ist komischerweise aber nicht passiert.

Jetzt verstehe ich das erst. Hey das ist eine irre sinnvolle Logik. Du meinst, dass Solkar kein Fehler unterlaufen ist, weil ich ihm keinen solchen wochenlang unter die Nase gerieben habe. Damit hast du sogar zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen :

Du hast bewiesen :

a).... dass die Person richy hinterhaeltig und charakterlos ist.
b).... das die Rechnung von Solkar voellig korrekt ist.

Und du musstest die Rechnung nicht mal pruefen ! Hey wie hast du das blos wieder geschafft. Das ist ja wie Zauberei. Also da muss ich jetzt erst darueber nachdenken.
Die Aussage a) hat M.S. noch verschaerft.
Der Aussage b) hat M.S.trotz Wiederholung nicht widersprochen.

Meine Motivation
************
Mir ging es vor allem darum zu zeigen, dass M.S. keine geeignete Methode verwendet hatte um zu beurteilen ob eine Aufgabenstellung und deren Loesung sinnvoll und korrekt ist. Aus statistischer Sicht vielleicht aber aus objektiver Sicht nicht. Mit seiner Beweisfuehrung ist zusaetzlich mindestens Aussage 1) verknuepft. Zu Aussage 2) plus M.S. Beweisfuehrung moege jeder selbst entscheiden.
Und waere Herrn x Aufgabenstellung falsch gewesen so waere ein absolut unanfechtbares Gegenbeispiel fuer die Beweismethode von M.S geliefert worden. Mir ging es aber nicht nur um M.S. konkrete Methode sondern allgemein um Beweismethoden dieser Art. Ich konnte der Versuchung einfach nicht widerstehen, dass M.S ohne es zu bemerken den Wahrheitsgehalt seiner Aussage mit dem Wahrheitsgehalt einer mathematischen Aussage verknuepft hatte. So etwas gibt es bei diesen Beweisformen selten.

Fehler
*****
Ich muss zugeben, dass mir nun selber ein Fehler unterlaufen ist. Denn ich bin davon ausgegangen, dass die Aufgabenstellung von Herrn x rein mathematische Natur ist. Die Formulierung und das Ergebnis einer mathematischen Aufgabe ist eindeutig mit "wahr" oder "falsch" bewertbar. Meine Erwartungshaltung war, dass ich die Aufgabe hier im Forum vorstelle und viele Teilnehmer genauso wie ich meinen, dass die Aufgabe nicht sinnvoll ist und Solkars Ergebnis falsch ist.

Das Dumme ist :
Es ist ja gar keine rein mathematische Aufgabe sondern ein mathematische Arbeitsanleitung. Erst der physikalische Aspekt mit dem Wellenkollaps macht eine Beurteilung moeglich Z.B ob der Betrag sinnvoll ist ob dies den Wellenkoaps illustriert. Damit kann, wie man sieht, der Fall eintreten, dass
die Aufgabe ganz anders gemeint sein koennte. Bei einer korrekt gestellten mathematischen Aufgabenstellung und deren Loesung waere dies undenkbar gewesen. Wobei ich die Unentscheidbarkeit im Grunde schon aus Ulis Antworten haette sehen muessen.

Und daher muesste mein eigentliches Vorhaben scheitern.

Interessanter Aspekt
****************
Einen Teil der Aufgabe finde ich uebrigends sehr interessant.
Ohne den Zusatz (|z| = sqrt(z*.z) f. z ∈ ℂ) wuerde es einem sicherlich leichter fallen dennoch eine konkrete Beurteilung zu treffen. Sogar jetzt noch macht mich selbst dieser Zusatz unsicher. Ebenso Joax. Warum zweifelt man aufgrund einer Aussage die man nicht versteht eigentlich ?
Es ist aber letztendlich richtig, dass man zweifelt. Ich war mir z.B. zu sicher bezueglich der Bedeutung des Zusatzes.

Gruesse

Geändert von richy (12.03.12 um 16:33 Uhr)
  #16  
Alt 12.03.12, 17:25
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Fazit

- Es konnte nicht gezeigt werden dass Herrn X Aufgabenstellung sinnlos sei
- Es konnte nicht gezeigt werden dass Herrn X Aufgabenstellung falsch sei
  #17  
Alt 12.03.12, 17:28
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Benoetige obj. Meinungen

Zitat:
Zitat von richy Beitrag anzeigen
Dazu zitiere ich nochmals die Aussagen von M.S und ueberlasse die logische Auswertung jedem selbst.
Hallo Richy,

meine "logische Auswertung" sieht wie folgt aus: Ich schließe diesen Thread, weil:

1. M.S. sich bereits verabschiedet hat.

2. Hier nicht der Ort sein soll, wo ideologische Grabenkämpfe aus anderen Foren ausgetragen werden.

M.f.G. Eugen Bauhof
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm