Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.03.14, 12:38
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Hallo zusammen,

dass man mit Hilfe der SRT auch beschleunigte Bewegungen beschreiben kann, ist vielen unbekannt. Hierzu eine kleine Knobelaufgabe:

Irgendwo im gravitationsfreien Weltraum befindet sich eine Raumstation. Von dieser startet ein Raumschiff mit einer konstanten Beschleunigung von a=10 m/s². Das Raumschiff bewegt sich geradlinig.

Nachdem in der Raumstation 10 Minuten vergangen sind, wird dem Raumschiff ein Laserimpuls hinterhergeschickt. Mit welcher Aufprallgeschwindigkeit v trifft der Laserimpuls auf das Heck des Raumschiffs?

Drei Antwortmöglichkeiten:

(a) v<c
(b) v=c
(c) v>c

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.03.14, 13:10
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 338
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

dass man mit Hilfe der SRT auch beschleunigte Bewegungen beschreiben kann, ist vielen unbekannt. Hierzu eine kleine Knobelaufgabe:

Irgendwo im gravitationsfreien Weltraum befindet sich eine Raumstation. Von dieser startet ein Raumschiff mit einer konstanten Beschleunigung von a=10 m/s². Das Raumschiff bewegt sich geradlinig.

Nachdem in der Raumstation 10 Minuten vergangen sind, wird dem Raumschiff ein Laserimpuls hinterhergeschickt. Mit welcher Aufprallgeschwindigkeit v trifft der Laserimpuls auf das Heck des Raumschiffs?

Drei Antwortmöglichkeiten:

(a) v<c
(b) v=c
(c) v>c

M.f.G. Eugen Bauhof
Immer noch v=c und zwar in beliebigem Koordinatensystemen. c ist lokal invariant. Frag lieber nach der aktuellen Frequenz!
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.03.14, 14:20
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Immer noch v=c und zwar in beliebigem Koordinatensystemen. c ist lokal invariant. Frag lieber nach der aktuellen Frequenz!
Hallo ghostwhisperer,

wenn sich das Raumschiff mit konstanter Geschwindigkeit bewegen würde, dann ist v=c. Das Raumschiff bewegt sich aber beschleunigt. Ist dann auch v=c? Wenn ja, warum?

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.03.14, 15:23
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.978
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zunächst mal müsste geklärt werden, ob der Laserpuls das Raumschiff überhaupt erreichen kann.

Das auszurechen ist nicht sonderlich schwer.

Ok, bei 10 Minuten und einer Eigenbeschleunigung von 10 m/s² ist klar, dass der Laserpuls das Raumschiff erreicht. Da muss man nichts rechnen.

Zur Frage der Aufprallgeschwindigkeit: v=c
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.14, 15:59
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Zur Frage der Aufprallgeschwindigkeit: v=c
Hallo Marc,

ja, das wäre auch meine Lösung.

Aber diese Knobelaufgabe habe ich nicht irgendwo entnommen, sondern ich habe mir diese selbst ausgedacht. Deshalb kenne ich die korrekte Lösung nicht. Es ist klar, dass v=c ist, wenn sich das Raumschiff unbeschleunigt bewegt. Aber ich bin mir nicht sicher, dass auch dann v=c ist, wenn sich das Raumschiff beschleunigt bewegt.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.03.14, 20:18
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.778
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Wenn man die Geschwindigkeit misst, indem man die Ankunftszeit an zwei hintereinander liegenden Punkten vergleicht, dann misst man tatsächlich einen kleineren Wert. Das Raumschif hat ja weiter beschleunigt, während das Licht zwischen den beiden Punkten unterwegs war.
Allerdings verschwindet dieser Unterschied, wenn man die Punkte immer näher zusammenbringt. Von daher ist die richtige Antwort, dass die gemessene Lichtgeschwindigkeit gleich c ist, wie immer.
Die Beschleunigung entspricht einem Gravitationsfeld in Koordinaten, in denen das beschleunigte Raumschiff ruht. Das Gravitationspotential in diesen Koordinaten führt zu Zeitdilatation, und von daher ist die Koordinatengeschwindigkeit des Lichts vom Ort abhängig, so wie z. B. in der Schwarzschildmetrik auch. Diese Koordinaten heißen Rindler-Koordinaten. Ich habe dafür auf die Schnelle keinen deutschsprachigen Link gefunden.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.03.14, 09:02
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Wenn man die Geschwindigkeit misst, indem man die Ankunftszeit an zwei hintereinander liegenden Punkten vergleicht, dann misst man tatsächlich einen kleineren Wert. Das Raumschif hat ja weiter beschleunigt, während das Licht zwischen den beiden Punkten unterwegs war.
Hallo ICH,

danke für den Hinweis, das erscheint mir plausibel.

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Allerdings verschwindet dieser Unterschied, wenn man die Punkte immer näher zusammenbringt. Von daher ist die richtige Antwort, dass die gemessene Lichtgeschwindigkeit gleich c ist, wie immer.
Ja, denn es war die Momentangeschwindigkeit im Augenblick des Auftreffens gefragt.

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Die Beschleunigung entspricht einem Gravitationsfeld in Koordinaten, in denen das beschleunigte Raumschiff ruht. Das Gravitationspotential in diesen Koordinaten führt zu Zeitdilatation, und von daher ist die Koordinatengeschwindigkeit des Lichts vom Ort abhängig, so wie z. B. in der Schwarzschildmetrik auch. Diese Koordinaten heißen Rindler-Koordinaten. Ich habe dafür auf die Schnelle keinen deutschsprachigen Link gefunden.
Wolfgang Rindler kenne ich aus vielen Zitaten, aber leider wurde sein Buch Essential Relativity Special General & C bis heute nicht ins Deutsche übersetz. Er war der Erste, der bei der Universum-Expansion das Problem mit den Horizonten aufklärte.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.03.14, 09:08
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.684
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Hallo Eugen,

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
Aber ich bin mir nicht sicher, dass auch dann v=c ist, wenn sich das Raumschiff beschleunigt bewegt.
Auch in diesem Fall denke ich läßt sich lokal ein infinitesimales IS definieren, in dem sich das Licht mit c bewegt.
Gibt es überhaupt ein Szenario, in dem das nicht gilt? Ein spezielles wäre das Photon am Ereignishorizont. Aber auch da bewegt sich es sich lokal mit c.

Gruß, Timm
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.03.14, 09:13
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Zunächst mal müsste geklärt werden, ob der Laserpuls das Raumschiff überhaupt erreichen kann.

Das auszurechen ist nicht sonderlich schwer.

Ok, bei 10 Minuten und einer Eigenbeschleunigung von 10 m/s² ist klar, dass der Laserpuls das Raumschiff erreicht. Da muss man nichts rechnen.
Hallo Marc,

warum sollte der Laserimpuls das Raumschiff nicht erreichen?
Das Raumschiff kann so lange beschleunigen wie es will, es könnte aufgrund seiner Masse niemals die Lichtgeschwindigkeit in endlicher Zeit erreichen.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.03.14, 11:03
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.978
Standard AW: Laserimpuls verfolgt Raumschiff

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
warum sollte der Laserimpuls das Raumschiff nicht erreichen?
Das Raumschiff kann so lange beschleunigen wie es will, es könnte aufgrund seiner Masse niemals die Lichtgeschwindigkeit in endlicher Zeit erreichen.
Hi Eugen,

die Geschwindigkeit des Raumschiffes spielt dabei keine Rolle.

Es bildet sich bei beschleunigten Bezugssytemen im Abstand c^2/alpha
so eine Art Horizont.

Nur solange die Entfernung des Raumschiffs von der Erde geringer als dieser Abstand ist, kann ein Lichtsignal von der Erde dieses erreichen.

Also selbst bei eher geringen Beschleunigungen wie 10 m/s^2 kann nach gewisser Zeit das Lichtsignal das Raumschiff nicht mehr erreichen.

Bei sehr hohen Beschleunigungen tritt dieser Zeitpunkt dann eben schon früher ein.

Grüsse, MP
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm