Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.02.20, 09:03
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 665
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
... https://de.wikipedia.org/wiki/Anthro...hibald_Wheeler
...
Die Quantentheorie ist schon höchst verrückt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Anthro...hibald_Wheeler
Zitat:
Grob gesprochen wird eine Messung als Beobachtung eines bewussten Wesens interpretiert, und die damit verbundene Reduktion der Wellenfunktion wird als „Realisation“ der Welt in einem definiten Zustand aufgefasst. Der Beobachter wäre demnach ein wesentlicher Bestandteil der physikalischen Beschreibung der Welt; erst durch seine Beobachtung würde die Welt „Realität“ annehmen.
Mit einer kleinen Zusatzangabe ist das gar nicht mehr so verrückt, finde ich:

Der Physiker misst nicht die Welt, sondern sich selber.
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (27.02.20 um 09:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.02.20, 16:12
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.222
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Seit Wigner’s friend wissen wir, dass das so einfach nicht geht
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.02.20, 10:29
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Die Frage, ob über den Aharonov–Bohm Effect sich retrospektiv eine Welcher-Weg-Information heraus lesen lässt, muss ich dann mal als unbeantwortet abschließen. Es sicher auch eine nicht einfach zu beantwortende Frage.

Dass die QM uns seltsam erscheint, ist hingegen unstrittig.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.02.20, 11:53
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.378
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Die Frage, ob über den Aharonov–Bohm Effect sich retrospektiv eine Welcher-Weg-Information heraus lesen lässt, muss ich dann mal als unbeantwortet abschließen. Es sicher auch eine nicht einfach zu beantwortende Frage.
Schade, ich dachte, sie beantwortet zu haben: das Elektron interferiert beim Aharonov-Bohm-Effekt - es nimmt also beide Wege zugleich. Die Antwort ist "nein".
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.02.20, 12:52
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Schade, ich dachte, sie beantwortet zu haben: das Elektron interferiert beim Aharonov-Bohm-Effekt - es nimmt also beide Wege zugleich. Die Antwort ist "nein".
Aber bei diesem Experiment wurde auch keine "Welcher-Weg-Information" herausgelesen? Es war noch nicht einmal der Versuch da, diese Information zu erhalten. Klar ist, wenn die Information fehlt, dann gibt es immer Interferenz.

Man könnte (das war die Frage) das Experiement vielleicht so auf-ausbauen, dass neben der Information (Ort) auch die Information "Weg" gelesen werden könnte?

Das Interfrenzmusster sieht ja "anders" aus als "normal". Irgendeine Information sollte doch dann im Muster "im einzelen Elektron" stecken?

Ich spreche hier nicht von einem "einfachen" Experiment sondern von einem der dem "Quantenradierer" ähnlich ist.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (28.02.20 um 15:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.02.20, 04:55
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 665
Standard

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
... eine Welcher-Weg-Information ...
Stell es dir doch einfach so vor (ich denke die Formulierung kann sogar als korrekt duchgehen):

Das Elektron wird erst bei der Messung zum Elektron, deshalb gibt es keinen Weg des Elektrons.
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (01.03.20 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.02.20, 14:05
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
In meiner privaten Vorstellung gehe ich noch weiter und sage: Es ist sowieso alles dicht und voll, - das gemessene Elektron ist nur eine winzige Differenz von irgendwas.
Im Bereich "Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest." würde ich diese Art von Erklärungen nicht diskutieren wollen.

Ich diskutiere sowas zwar sehr gerne – aber nicht hier.

Würde z.B. der Spin geändert (was hier nicht der Fall ist) dann könnte ich am Spin erkennen, dass es „links“ oder „rechts“ durch ist. Müsste vorher das Elektron ggf. mit einem zweiten verschränken, dieses dann Messen um auf das andere zu schließen… Da gibt es verschiedene Komplexe aufbauten…

Aber offenbar kann man den Weg des Elektrons nur durch eine „Ortsmessung“ bestimmen?

Was ich meine, ist vergleichbar mit…Der linke Spalt färbt* das Elektron „Weiß“ der Rechte „Schwarz“ – alles was wir dann am Schirm messen können ist offenbar ein graues Elektron? Muss es so sein?

Auch diese Erkenntnis (Bestätigung) wäre eine Erkenntnis.

*das Elektron erfährt eine „Wegabhängige-Veränderung“.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.03.20, 13:47
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Was ich meine, ist vergleichbar mit…Der linke Spalt färbt das Elektron „Weiß“ der Rechte „Schwarz“ – alles was wir dann am Schirm messen können ist offenbar ein graues Elektron? Muss es so sein?
Bin mir bei nachfolgendem überhaupt nicht sicher - aber…
in der VWI würde man ggf. doch nur weiße oder schwarze Elektronen erwarten, da sich doch hier nur die Zweige trennen – das Elektron im einen Zweig den einen Spalt und im Anderen den Anderen?

Also wie sähe es theoretisch aus, wenn man das Elektron am Spalt (ohne Wechselwirkung) anfärben (weiß bzw. schwarz) könnte?

In der "klassischen QM" wäre es grau am Schirm? und in der VWI? Entweder oder?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.03.20, 07:16
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.378
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Bin mir bei nachfolgendem überhaupt nicht sicher - aber…
in der VWI würde man ggf. doch nur weiße oder schwarze Elektronen erwarten, da sich doch hier nur die Zweige trennen – das Elektron im einen Zweig den einen Spalt und im Anderen den Anderen?
Diese Aufspaltung der Zweige erfolgt in der VWI erst dann, wenn du den Ort (d.h. hier den Spalt) per Messung bestimmst. In den Vorhersagen für Beobachtungen unterscheiden sich VWI und Kopenhagen ja nicht. Ohne Bestimmung des Spaltes siehst du auch im Kontext der VWI ein Interferenzmuster; ansonsten wäre die VWI per Beobachtung widerlegt.

Geändert von Hawkwind (02.03.20 um 09:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.03.20, 08:03
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 665
Standard AW: Doppelspalt & Aharonov–Bohm Effect

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
... Aber offenbar kann man den Weg des Elektrons nur durch eine „Ortsmessung“ bestimmen? ...
Die Frage "welcher Weg des Elektrons ?" in der Quantenmechanik entspricht - in gewisser Weise - der Frage nach dem "Äther" in der Relativitätstheorie.

Ein beharrliches Wiederholen der Frage bringt gar nichts.
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm