Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 20.02.22, 15:55
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 736
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das neurale Netz ist das Gehirn, und das endet an der Gehirnhaut. Und mein Bewusstsein ist das, wessen ich mir selbst bewusst werden kann. Ich bin mir zum Beispiele meiner Freude oder Angst bewusst, nicht jedoch der Freude oder Angst meiner Frau - nicht in dem Sinne wie meiner eigenen; letztere erkenne ich nicht durch Introspektion sondern durch Interaktion
Freude und Angst anderer zu empfinden fällt unter den Begriff Empathie.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Empathie

Empathie funktioniert umso besser man mit denjenigen verbunden oder vernetzt ist und je mehr man über diese Person weiß.

Darum werden heute Kriege aus der Ferne ausgeführt, um nur keine Empathie für den Feind aufkommen zu lassen. Schließlich hat einem der "Feind" nichts persönlich angetan.

Mir ist schon klar das sich das N.N. nicht in der gleichen Art und Weise außerhalb des Gehirns fortsetzt wie innerhalb des Gehirns. Das wäre zu naiv gedacht.

Auch Computernetzwerke sind nicht so miteinander verbunden wie die interne Komponenten. Es gibt Schnittstellen über Sensoren und Aktoren. Die Übertragung ist anders codiert als im Gehirn, aber es besteht ein Informationsaustausch zwischen den einzelnen Komponenten und auf das kommt es an.

Es können dann bei intensiverer Kopplung Phänomene wie z.B. das Stockholm Syndrom entstehen. https://studyflix.de/biologie/stockholm-syndrom-2335

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Ich denke, ich weiß, was du meinst, allerdings ist das ein Missbrauch der Begriffe
Welche Begiffe würdest du dafür nehmen?

In der Realität sind Netzwerke oft hierarchisch aufgebaut. Die Verbindung einzelner Gehirnreale z.B. Sehzentrum über Ventrale Fasern mit dem Temporallappen in dem emergente Zustände wie Farbe, Muster und Form entstehen. Oder Dorsaler Fasern vom Sehzentrum zum hinteren Parietallappen, wo ein Gefühl für Positionen und Abstände entsteht.

Aber es gibt auch eine Vernetzung von Menschen, sei es im Beruf oder Freizeit. Die Synchronität dieser Vernetzung sieht man am besten bei der Welle im Station oder dem Applaus beim Konzert oder Theaterbesuch. Es entstehen gemeinsame Emotionen, die wohl vorm Fernseher nicht passieren. Ein Einzelner wird zu diesem Gefühlsausbruch nicht in der Lage sein.

Noch ein paar Worte zu Synchronität von "Der Welle" bzw. dem Applaus.
Synchrones Feuern von Gruppen von Neuronen ist erforderlich für das Binden einzelner emergenter Zustände wie z.B. Farbe, Position und Geruch einer Erdbeere. Die Signale von verschiedenen Sensoren werden in verschieden Gehirnarealen verarbeitet und über Fasern zu andern Zentren weitergeleitet. Dabei entsteht auch eine Synchronität des Feuern, die diese einzelnen emergenten Zustände zusammenfassen und mit der Erinnerung (es sind wieder die gleichen Neuronen beteiligt, was auch zum Festschreiben führt) zum Gefühl, es handelt sich um eine Erdbeere, führt. Das Festschreiben passiert durch die Änderung der Gewichtung zwischen den Neuronen.
So kommt es auch durch die Synchronität zwischen Menschen auch zur Festigung deren Bindung.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bindungsproblem

Das synchrone Feuern gilt als eine der Voraussetzungen fürs Zustandekommen des Bewusstseins.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (20.02.22 um 17:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 20.02.22, 18:17
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 736
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Wenn man den Begriff „Bewusstsein“ so ausdehnt, dann wird alles irgendwie beliebig; siehe mein Beitrag zur Kritik an Gekus Sichtweise.

Solange wir uns nicht darüber im Klaren sind, was Bewusstsein ist, sind Diskussionen der Wirkungen von Bewusstseins auf die Quantenwelt sinnlose Spekulationen.
Ich habe keine ausgedehnte Sichtweise vom Bewusststein.

Für mich reduzieriert sich Bewusstsein auf emergente Zustände, wie Gefühle, Stimmung, Emotionen und Quala.

Informationsverarbeitung und Speicherung zählt für mich nicht zu Bewusstsein.

Bewusstsein ist eine Begleiterscheinung der Informationsverarbeitung.

Zitat:
Doch wenn Bewusstsein sich nicht aus physikalischen Gesetzen herleiten läßt, ist eine physikalische Theorie keine Theorie über wirklich alles.
Quelle: https://www.spektrum.de/magazin/das-...rlebens/822825
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (20.02.22 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 20.02.22, 20:30
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 239
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ich habe keine ausgedehnte Sichtweise vom Bewusststein.

Für mich reduzieriert sich Bewusstsein auf emergente Zustände, wie Gefühle, Stimmung, Emotionen und Quala.

Informationsverarbeitung und Speicherung zählt für mich nicht zu Bewusstsein.

Bewusstsein ist eine Begleiterscheinung der Informationsverarbeitung.
Ich glaube wir 3 haben da einen gemeinsamen Nenner gefunden.
Das physikalische System ist das neuronale Netzwerk, welches mit In- und Outputs physikalisch mit seiner Umgebung interagiert und somit sein eigenes Netzwerk erweitert.
Das Bewusstsein ist emergent und individuell. Es wird durch das N.N. abgebildet. Alles was wir mit unseren Sinnen erfassen sieht ja in erster Linie nicht das Bewusstsein, sondern das Gehirn. Nur das was das Gehirn "durchlässt" können wir wahrnehmen. Das Bewusstsein ist gewissermaßen virtuell, wie eine laufende Software. Es ist ja da aber eben nicht greifbar. Es wird aber durch physikalische Prozesse gebildet und unterliegt der gleichen Physik, wie alles greifbare.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 20.02.22, 21:07
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 736
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ich glaube wir 3 haben da einen gemeinsamen Nenner gefunden.
Das physikalische System ist das neuronale Netzwerk, welches mit In- und Outputs physikalisch mit seiner Umgebung interagiert und somit sein eigenes Netzwerk erweitert.
Das Bewusstsein ist emergent und individuell. Es wird durch das N.N. abgebildet. Alles was wir mit unseren Sinnen erfassen sieht ja in erster Linie nicht das Bewusstsein, sondern das Gehirn. Nur das was das Gehirn "durchlässt" können wir wahrnehmen. Das Bewusstsein ist gewissermaßen virtuell, wie eine laufende Software. Es ist ja da aber eben nicht greifbar. Es wird aber durch physikalische Prozesse gebildet und unterliegt der gleichen Physik, wie alles greifbare.
Genau so sehe ich das auch.

Mein letzter Link "Das Rätsel des bewußten Erlebens" beschreibt die Situation um das Wesen des Bewusstseins recht gut und ist auch eine gute Zusammenfassung des Themas.

Zitat:
Zitat aus dem Link:

Die physikalischen Gesetze lassen sich vielleicht letzten Endes informationstheoretisch formulieren; damit würden sie den psychophysikalischen viel ähnlicher. Vielleicht werden theoretische Physik und Theorie des Bewußtseins sich sogar eines Tages in den Rahmen einer übergeordneten Theorie der Information fügen.
Und damit der Einfluss des Bewusstseins auf die Quantenwelt und umgekehrt geklärt sein.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (20.02.22 um 21:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 21.02.22, 19:01
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 239
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von Geku's link
Vielleicht werden theoretische Physik und Theorie des Bewußtseins sich sogar eines Tages in den Rahmen einer übergeordneten Theorie der Information fügen.
Davon bin ich überzeugt, denn eine quantisierte Raumzeit ist natürlich Teil eines jeden Hirns. Die Raumzeit steckt ja in jeder Materie, denn die Materie ist ein Teil von ihr.
Wenn nun Teilchen UND Raumzeitpunkte als Wellen harmonisch schwingen, so könnten die Interaktionen der Synapsen, durch Oszillationen und Synchronisierungen, direkt mit den betreffenden Raumzeitpunkten der einzelnen Synapsen des Gehirns in Verbindung stehen.
Es würde sich dann die Frage stellen, ob das Bewusstsein nicht nur emergent und nicht greifbar, sondern sogar transzendent ist.
Eine Theorie der quantisierten Raumzeit, wie die CFS-Theorie, hat beim weiterspinnen jede Menge Möglichkeiten so einiges zu erklären, was jetzt noch unfassbar und unerklärlich erscheint. Physik, Quantenmechanik, Chemie und Biologie basieren auf ein mathematisches Grundgerüst aus Wellenfunktionen, welches die unterschiedlichen untereinander interagierenden Energien des Universums, in die geringste kausale Wirkung einschwingen.

Was das angeht, ist meiner Meinung nach alles an Informationen vorhanden, um daraus eine große vereinheitlichte Hypothese aufzustellen. Das was daraus resultieren kann, ist einfach nur "fantastisch".
Was ich hier in den letzten 2-3 Monaten alles dazugelernt habe ist echt viel. War und ist jede Menge Input zu verarbeiten aber dennoch konnte/wollte mir hier noch keiner sagen, dass ich mit irgendeinen meiner angesprochenen Punkte vollkommen daneben liege, weil es sich allein schon durch einfache Logik falsifizieren würde. Meine Anfangs noch verworrene Gedanken haben sich durch die Diskussionen hier sehr stark geordnet und ich bin im Prinzip noch "überzeugter", als ich es jemals war.

Es wäre doch genial, wenn wir hier im Forum als Gemeinschaft, zu einer Vervollständigung der CFS Theorie beitragen könnten. Klar ginge der "große Preis" an den Autor der CFS Theorie aber es wäre für alle Beteiligten ganz sicher eine tolle Erfahrung, denn ich glaube nicht, dass er so einen zugearbeiteten Erfolg nicht teilen würde. (das man beteiligt war, nicht den Preis selbst)
Dazu müssten sich hier nur ein paar von euch mal etwas intensiver mit den vielen Publikationen vom Herrn Prof. Finster und sein Team beschäftigen und dann noch einen gewissen Sprung über den eigenen Schatten wagen, um dann vielleicht in den Büchern der Zukunft seinen eigenen Namen wiederzufinden.

Da wären wir dann wieder beim neuronalen Netzwerken von Gehirnen bzw. deren Trägern mit andere Gehirnträger, welche nicht nur ein Experiment beeinflussen könnten, sondern die Sicht auf das Universum vollkommen verändern würden. Meiner Meinung ist die Zeit dafür reif.

P.S. die meisten Teammitglieder um Herrn Finster sind Mathematiker. Die können sicher Unterstützung einiger guter Physiker, wie ihr es seid, gebrauchen und somit jeden herzlich willkommen heißen.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net

Ge?ndert von antaris (21.02.22 um 20:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 25.02.22, 19:36
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 736
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Interessantes zum Thema: Gehirncomputer macht Gedanken sichtbar

https://tirol.orf.at/stories/3144800/

Information und Bewusstsein aus Sicht der Physik:

https://www.youtube.com/watch?v=2-kyLp19aqY

Physik und Information (1h:18m):

https://www.youtube.com/watch?v=hxw6aT6_sRw
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (24.03.22 um 21:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 24.04.22, 09:18
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beitr?ge: 530
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Was haltet Ihr von folgendem Video?

https://youtu.be/41uN9zv4etQ
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 24.04.22, 18:57
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 736
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Was haltet Ihr von folgendem Video?

https://youtu.be/41uN9zv4etQ
Durch das Video bin ich auf sein Buch "Jenseits von Materie" gestoßen. Das Buch ist natürlich viel aussagekräftiger.

Der quantenmechanische Teil entspricht im wesentlichen dem Stand der aktuellen Wissenschaft.

Mit seiner Betrachtung der Evolution bin ich nicht ganz einverstanden.

Die Berechnung der Wahrscheinlichkeiten für die Entstehung komplexer Moleküle haben einen sehr vereinfachten Ansatz. Seiner Meinung nach ist die Wahrscheinlichkeit für die evolutionäre Entstehung dieser Moleküle nahezu Null.

Aber ist es richtig diese Wahrscheinlichkeiten nur von den reinen Kombinationsmöglichkeiten abzuleiten? Könnten sich die Wahrscheinlichkeiten von Kombination zu Kombination sich nicht sehr stark von einander unterscheiden und so lebensfreundlich sein?

Man sieht diese unterschiedlichen Wahrscheinlickkeiten bei der Bildung einfacher Moleküle. Z.B. bei Kochsalz NaCl, wo durch die Verbindung optimale Belegungen der äußeren Elektronenschalen für beide Partner erreicht werden. Warum gehen Edelgase fast keine Verbindungen ein?
Selbst bei der Faltung von Molekülen spielt die Energie des Systems eine Rolle. Hier ist keine Geisterhand notwendig, die Physik kann diese Vorgänge erklären. Es sind keine morphischen Felder erforderlich.

Mit der Aussage "Es muss eine unsichtbare feinstofliche Energie, einen Geist geben, der diesem komplexen Mechanismus die Lebendigkeit einhaucht und auch wieder nimmt", scheint er ein Anhänger des Kreationismus zu sein.

Ich bin gespannt auf Kapitel 7, welches das Bewusstsein behandelt.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (25.04.22 um 08:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 25.04.22, 21:42
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beitr?ge: 1.415
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Richtig spannend wäre das ganze erst wenn man wüsste wie man mit den ganzen Wellenfunktionen, Quantenmechanik und Raumzeit in uns Fett verbrennen könnte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm