Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 26.04.22, 09:29
Fluor-Antimonsäure Fluor-Antimonsäure ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.04.2022
Beitr?ge: 11
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Ich spare mir das lästige zitieren aus und frage jetzt ganz einfach, warum wird hier immer und immer wieder von einem "unendlichen Universum" gesprochen?

"Unendliches Universum" ist besonders dann definitiv falsch, wenn man von unserem bekannten Universum spricht.

Ich persönlich gehe von einem "unendlichen Raum" aus, von mir aus dem "Multiversum", in dem es unendlich viele Universen gibt.

Weitaus interessanter als die Frage, ob es denn diese Unendlichkeit wirklich gäbe, wäre für mich:

"Aus was besteht diese bzw. welche Beschaffenheit hat sie?"

Gehe ich davon aus, dass an dem Urknall etwas dran ist und dass ein Universum (innerhalb eines Multiversums) nicht durch irgend eine seltsam wundersame "Energiebarriere" von den anderen Universen "geschützt" wäre, so würde ich annehmen, der unendliche Raum könnte demnach auch "fest" sein oder "geleeartig".

Auch wenn beim "kalten Fleck" in der kosmischen Hintergrundstrahlung, davon die Rede ist, dass es sich auch vermutlich um den Abdruck eines anderen Universum handelt, das mit unserem zusammengeprallt sein könnte, so würde ich sagen:

Der unendliche Raum könnte genauso "fest" bzw. Gelee- oder Gallertartig sein und sich "physikalisch" grundauf von allen darin befindlichen Universen unterscheiden, sodaß es in keinen der vorhandenen Universen physikalische Zustände und/oder Gesetzmäßigkeiten gibt, die dazu befähigt wären, die Unendlichkeit zu durchdringen bzw. die "Grenze" zwischen einem Universum und der dahinter befindlichen Unendlichkeit zu überschreiten.

Der "Urknall" jedes einzelnen Universums "reisst" dann sozusagen ein Loch in diese "geleeartige" Unendlichkeit, in welcher sich eben das jeweilige Universum "ausdehnen" kann.

Nach dieser Theorie nach, müsste man aber dann auch das "Ende" dieses Universums erreichen können bzw. irgendwann wortwörtlich an der "Wand" anstehen.

Nicht unbedingt, wenn die Beschaffenheit der (festen) Undendlichkeit bis zu einem gewissen Punkt "reflektierende" Eigenschaften hat, sodaß nichts innerhalb jedes Universums, jemals wirklich bis zur "Wand" vorstoßen könnte und schon vorher zum "Stillstand" kommt, bevor es überhaupt in die Nähe der "geleeartigen Unendlichkeit" kommen könnte.

Zumindest macht für mich diese Theorie eines "festen" Multiversums mehr Sinn, als die Vorstellung, dass Universen einfach so "herumschwimmen" oder "herumschweben" und gelegentlich zusammenprallen, wie einige Physiker beim "kalten Fleck" annehmen.

Ge?ndert von Fluor-Antimonsäure (26.04.22 um 09:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 26.04.22, 11:42
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.934
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Fluor-Antimonsäure Beitrag anzeigen
Ich spare mir das lästige zitieren aus und frage jetzt ganz einfach, warum wird hier immer und immer wieder von einem "unendlichen Universum" gesprochen?
Weil die einfachsten Modelle dies nahelegen.

Zitat:
Zitat von Fluor-Antimonsäure Beitrag anzeigen
"Unendliches Universum" ist besonders dann definitiv falsch, wenn man von unserem bekannten Universum spricht.
Ja dann wäre es sicher falsch, aber in diesem Sinne ist "unendliches Universum" nicht gemeint.

Zitat:
Zitat von Fluor-Antimonsäure Beitrag anzeigen
Weitaus interessanter als die Frage, ob es denn diese Unendlichkeit wirklich gäbe, wäre für mich:

"Aus was besteht diese bzw. welche Beschaffenheit hat sie?"
Puh, das ist für mich keine wirklich interessante Frage; das sind letztlich nur Worte.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 26.04.22, 14:01
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.026
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Den Link findest du, wenn du den Beitrag zitierst. Es ist ein Kosmologiekurs der Case Western, aber das Bild ist woanders her. WMAP oder Planck schätze ich.
Oder hier die etwas andere Darstellung, nach Peacock:

https://ned.ipac.caltech.edu/level5/.../figure3_5.gif
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 26.04.22, 14:40
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.934
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Hat jemand mal einen ganzen Artikel?
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 26.04.22, 15:21
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.026
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Hat jemand mal einen ganzen Artikel?
Ja, ---------------------------

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Wen's interessiert, Genaueres hier
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 26.04.22, 16:07
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.934
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Vielen Dank
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 26.04.22, 18:23
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.064
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Ja danke, ich hatte mal wieder nicht so weit gelesen...
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 27.04.22, 23:31
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beitr?ge: 530
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
The perfect cosmological principle is an extension of the cosmological principle, and states that the universe is homogeneous and isotropic in space and time. In this view the universe looks the same everywhere (on the large scale), the same as it always has and always will. The perfect cosmological principle underpins Steady State theory and emerges[clarification needed] from chaotic inflation theory.[39][40][41]
aus

https://en.wikipedia.org/wiki/Cosmological_principle
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 28.04.22, 23:16
Fluor-Antimonsäure Fluor-Antimonsäure ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.04.2022
Beitr?ge: 11
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
das ist für mich keine wirklich interessante Frage
Es hat auch niemand nach Deinem etwaigen Interesse gefragt.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 29.04.22, 07:56
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.064
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Fluor-Antimonsäure Beitrag anzeigen
Es hat auch niemand nach Deinem etwaigen Interesse gefragt.
Dich hat auch niemand nach deinen Erkenntnissen gefragt. Man beschäftigt sich trotzdem damit, weil dies ein Diskussionsforum ist. Hier tauscht man sich respektvoll aus.

Wenn dieses Konzept deine sozialen Kompetenzen überfordert, dann lass' deine Teilnahme hier in gegenseitigem Interesse ruhen.

-Ich-
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm