Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #291  
Alt 26.11.09, 08:14
möbius möbius ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 1.507
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
....


Mit dem Bewußtsein dass dies weitere Konsequenzen nach sich ziehen kann.
Welche denn...
Gruß, möbius
Mit Zitat antworten
  #292  
Alt 26.11.09, 08:23
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

Zitat:
Zitat von möbius Beitrag anzeigen
Welche denn...
Gruß, möbius
Die Antwort würde ich gerne (im "Jenseits...") sehen.


Gruss, Johann
Mit Zitat antworten
  #293  
Alt 26.11.09, 08:35
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Mit dem Bewußtsein dass dies weitere Konsequenzen nach sich ziehen kann.
Zitat:
Zitat von möbius Beitrag anzeigen
Welche denn...
Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Die Antwort würde ich gerne (im "Jenseits...") sehen.
q.e.d.
Mit Zitat antworten
  #294  
Alt 26.11.09, 11:09
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.594
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

Zitat:
Zitat von zeitgenosse Beitrag anzeigen
Die Zweifel darüber mehren sich.

Es wäre deshalb höchste Zeit, das kosmologische Prinzip (ein 'Appendix vermiformis' gewissermassen) auf dem Altar der fortschreitenden Erkenntnis zu opfern, um so weiterführenden Forschungen den Weg zu ebnen.
Gr. zg
Hallo Zeitgenosse,

solche Forschungen sind ja im Gange. Aber nicht gerade einfach, da wir nun mal "nur" das sichtbare Universum und dessen Vergangenheit als Beobachtungsbasis haben.

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die ominöse "dunkle Energie", von der jetzt mehrfach hier die Rede war, ist den Physikern natürlich ein Dorn im Auge.
Welche Erklärungsversuche gibt es sonst?

Wenn man Zweifel an der großskaligen Isotropie des Universums zuäßt, ergibt sich eine alternative Möglichkeit der Deutung der beschleunigten Expansion. Orte höherer Dichte expandieren langsamer als solche niedrigerer Dichte. Nach T.Clifton und P.G.Ferreira könnte unser sichtbares Universum unterdurchschnittliche Dichte aufweisen und so die Existenz einer dunklen Energie simulieren. Indizien dafür könnten genauere Untersuchungen der zeitabhängigkeit der Expansionsrate bringen.

Diese gewaltige Spanne von einer "dunklen Energie" bis zur Hypothese, wir würden im Zentrum einer Dichte-Delle leben, zeigt die Ratlosigkeit der heutigen Kosmologie.
Es gibt noch mehr:
Detaillierte Untersuchungen der WMAP Daten förderten kürzlich eine erstaunliche Anomalie zutage. Demnach bewegen sich viele Hundert Galaxienhaufen auf ein gemeinsames Ziel zu (Rüdiger Vaas in BdW 11/09). Was treibt sie an?

Der Satellit Planck wird nochmal genauere Daten bringen, man kann gespannt sen!

Gruß, Timm
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #295  
Alt 26.11.09, 11:23
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

Hallo Timm,
Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Detaillierte Untersuchungen der WMAP Daten förderten kürzlich eine erstaunliche Anomalie zutage. Demnach bewegen sich viele Hundert Galaxienhaufen auf ein gemeinsames Ziel zu (Rüdiger Vaas in BdW 11/09). Was treibt sie an?
Der Satellit Planck wird nochmal genauere Daten bringen, man kann gespannt sen!
Ich könnte mir vorstellen, dass das Ganze durchaus noch wesentlich dynamischer sein könnte als wir es aktuell auch nur erahnen:
Würde man Raumenstehungsgebiete als "Hoch-" und Raumschwundgebiete als "Tiefdruck-Gebiete" bezeichnen wollen, wäre der Schritt zu einer Art "Aktuelle Wetterkarte des Universums" auch nicht mehr weit (wobei ich eher an die Wachstumgebiete bezüglich ihrer Intensität und evtl. "Wanderungen" denke - und natürlich über "kosmologische Zeiträume" betrachtet).
Aber ganz klar: Das ist reine Spekulation!
-> Warten wir ab was das Planck-Weltraumteleskop uns für Daten bescheren wird.

Geändert von SCR (26.11.09 um 11:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #296  
Alt 26.11.09, 11:50
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

(@Moderation: Gerne verschieben falls Eurer Meinung nach hier "deplatziert" - Es passt IMHO aber thematisch gerade ganz gut hier mit hinein)

--- Achtung: Eigentlich "Jenseits"-Thema !!! ----

Das Modell, welches ich vor Augen habe, setze ich einmal als zumindest grob bekannt voraus.

Das Raumwachstum / Der Raumschwund aus dem Gravitationskreislauf würde für sich alleine betrachtet IMHO zu einem statischen Universum führen.
Wir verzeichnen aber eine Expansion (möglicherweise/vermutlich sogar beschleunigt): Dies bedeutet, dass aktuell mehr Raumquanten gebildet als verzehrt werden.

Es muß demnach ein "Reservoir" an "freien Raumquanten" geben: Falls dieses endlich ist würden wir IMHO letztendlich zu einem statischen Universum gelangen.
Ich gehe nicht davon aus, dass unter diesen Umständen ein Big Crunch stattfinden wird - Ich könnte mir als "End-Szenario" ein SL in einem ansonsten leeren Raum aber durchaus vorstellen.

Achtung: Alles IMHO, alles nur Gedankengänge, alles reine Spekulation!
Mit Zitat antworten
  #297  
Alt 29.11.09, 08:51
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Kollision trotz parallelem Kurs?

Kleine Ergänzung zu:
Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
In der Raumzeit ist eine Geodäte deshalb stets die Flugbahn eines Objekts mit v = c (z.B. eines Photons)
Geodäten der Raumzeit sind deshalb von Ihrer Grundform her auch nicht als Linien zu betrachten sondern besitzen grundsätzlich eine Kegelform.
Im Spezialfall einer vollständig ungekrümmten Raumzeit (= weder Raumwachstum noch Raumschwund) besitzt dabei der Basiskreis r=0
-> Der Kegel kann in diesem Spezialfall als Linie betrachtet werden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm