Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.10.20, 14:52
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beiträge: 236
Standard Nobelpreise 2020

Der Physiknobelpreis wurde heute vergeben.

Er geht an drei Wissenschaftler

Reinhard Genzel
Andrea Ghez
Roger Penrose

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...8-b5c36649a89b

Gestern schon wurden die Namen der Nobelpreisträger für Medizin veröffentlicht.
Sie wurden für ihre Forschungen um Hepatitis C ausgezeichnet.

https://www.zeit.de/video/2020-10/61...-ausgezeichnet
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.10.20, 15:49
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.303
Standard AW: Nobelpreise 2020

Das Penrose ausgezeichnet wird freut mich sehr!

Er ist für mich einer der größten Wissenschaftler der vergangenen Jahrhunderts, nicht nur wegen der Arbeiten im Umfeld der ART.

Spin-Netzwerke => in der Schleifenquantengravitation
Twistor-Theorie => in ART und der Stringtheorie
Hawking-Penrose- / Singularitäten-Theoreme
Cosmic Censorship Hypothese
Weylkrümmungshypothese / Zeitpfeil

Moore-Penrose-Inverse von singulären Matrizen
Penrose-Parkettierung
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.10.20, 17:20
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beiträge: 236
Standard AW: Nobelpreise 2020

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das Penrose ausgezeichnet wird freut mich sehr!
.....
Mich auch
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.10.20, 18:19
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.421
Standard AW: Nobelpreise 2020

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das Penrose ausgezeichnet wird freut mich sehr!

Er ist für mich einer der größten Wissenschaftler der vergangenen Jahrhunderts, nicht nur wegen der Arbeiten im Umfeld der ART.

Spin-Netzwerke => in der Schleifenquantengravitation
Twistor-Theorie => in ART und der Stringtheorie
Hawking-Penrose- / Singularitäten-Theoreme
Cosmic Censorship Hypothese
Weylkrümmungshypothese / Zeitpfeil

Moore-Penrose-Inverse von singulären Matrizen
Penrose-Parkettierung
Allerdings habe ich gelesen, dass er den Preis für die Vorhersage schwarzer Löcher aus der ART bekommt. Ich denke, dafür war doch eher Schwarzschild verantwortlich, oder nicht?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.10.20, 18:55
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.303
Standard AW: Nobelpreise 2020

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Allerdings habe ich gelesen, dass er den Preis für die Vorhersage schwarzer Löcher aus der ART bekommt. Ich denke, dafür war doch eher Schwarzschild verantwortlich, oder nicht?
The Nobel Prize in Physics 2020 was divided, one half awarded to Roger Penrose "for the discovery that black hole formation is a robust prediction of the general theory of relativity", the other half jointly to Reinhard Genzel and Andrea Ghez "for the discovery of a supermassive compact object at the centre of our galaxy."

https://www.nobelprize.org/uploads/2...sprize2020.pdf

Es geht also nicht um die Vorhersage einer speziellen Lösung (Schwarzschild, Oppenheimer-Snyder) sondern um den mathematischen Beweis im Rahmen der Singularitätentheoreme, dass Schwarze Löcher unter sehr allgemeinen Bedingungen zwingend entstehen müssen. Insbs. ist der Kollaps kein Artefakt einer speziellen Anfangsbedingung.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (06.10.20 um 19:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.10.20, 08:31
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.421
Standard AW: Nobelpreise 2020

Danke. Die Existenz solcher Lösungen war schon länger bekannt. Es ging um die Frage, ob sie in der Natur realisiert sind. Bei Wurmloechern ist diese Frage ja noch offen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.10.20, 08:46
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.303
Standard AW: Nobelpreise 2020

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Danke. Die Existenz solcher Lösungen war schon länger bekannt. Es ging um die Frage, ob sie in der Natur realisiert sind. Bei Wurmloechern ist diese Frage ja noch offen.
Wie kommst du auf Wurmlöcher?

Vereinfacht gesprochen geht es doch darum, das Materie immer zu einer Singularität kollabiert, wenn sie sich innerhalb ihres eigenen Ereignishorizontes befindet - unabhängig von speziellen Anfangsbedingungen und Symmetrien.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.10.20, 09:30
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beiträge: 236
Standard AW: Nobelpreise 2020

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Allerdings habe ich gelesen, dass er den Preis für die Vorhersage schwarzer Löcher aus der ART bekommt. Ich denke, dafür war doch eher Schwarzschild verantwortlich, oder nicht?
Roger Penrose ist Jahrgang 1931. Der Nobelpreis wird nicht posthum verliehen. Deswegen habe ich mich für ihn wirklich sehr gefreut.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.10.20, 11:20
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.303
Standard AW: Nobelpreise 2020

Würde Hawking noch lebe, wäre das Nobel-Komitee wieder mit der Frage nach der Gerechtigkeit konfrontiert:

Hawking wegzulassen wäre angesichts seiner Popularität irritierend gewesen. Andererseits hat Hawking deutlich mehr zu spekulativen Themen ohne experimentellen Nachweis gearbeitet, und dafür gibt es keinen Nobelpreis.

Penrose hat die mathematische Physik durch einige Konzepte revolutioniert, insbs. mittels der Analyse der konformen Struktur einer Raumzeit und in der Folge die Entwicklung der Twistor-Theorie; außerdem natürlich die erstmalige Ausarbeitung der Spin-Netzwerke. Aber dafür alleine gibt es auch keinen Nobelpreis.

M.E. hat Penrose den Preis schon für sein Lebenswerk verdient, aber das Komitee benötigt eben einen konkreten Anlass. Ich sehen ihn in einer ähnlichen Kategorie wie Einstein, Wigner, Wheeler oder Weinberg, denen die Verengung auf eine sehr konkrete Würdigung nicht gerecht wird.

Penrose und Hawking auszuzeichnen hätte bedeutet, einen der beiden anderen Forscher wegzulassen ...
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (07.10.20 um 14:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.10.20, 13:00
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.374
Standard AW: Nobelpreise 2020

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
M.E. hat Penrose den Preis schon für sein Lebenswerk verdient, aber das Komitee benötigt eben einen konkreten Anlass.
Mir gefällt die Wahl des Komitees auch sehr gut. Einen ausgesprochenen Theoretiker, bei dem man auch noch den Newman-Penrose-Formalismus nennen kann und zwei Physiker, die eher im Experiment Hervorragendes geleistet haben.

Reinhard Genzel hat seine bahnbrechenden Ergebnisse spätestens ca. 1998 in einem Vortrag in einem recht großen Hörsaal an der RWTH Aachen vor größerem Publikum vorgetragen und war auch damit in der deutschen Szene bereits seit vielen Jahren sehr gut bekannt. Seither hat man die Vermessung der nahen Sterne um Sgr A auch immer wieder in den einschlägigen Internetseiten gefunden.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm