Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.08.21, 14:54
Mirko Buschhorn Mirko Buschhorn ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.06.2021
Ort: Aschaffenburg
Beitr?ge: 89
Standard Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Der Physiker Erik Lentz hat den 1994 von Miguel Alcubierre vorschlagenen Warp-Antrieb verbessert dessen größter Nachteil die riesigen Mengen negativer Energie waren. Lentz' Warp-Blase lässt sich ausschließlich mit positiver Energie konstruieren.

https://www.spektrum.de/news/energie...triebs/1866733

https://de.wikipedia.org/wiki/Warp-A...z_zu_Solitonen

Einstein bleibt gewahrt, denn Raumschiffe in der überlichtschnellen Raum-Blase brauchen selbst nicht schneller als das Licht zu sein.

Wie wahrscheinlich ist jetzt der erste Warp-Flug am 5. April 2063 ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.08.21, 16:08
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.094
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Zitat:
Zitat von Mirko Buschhorn Beitrag anzeigen
Wie wahrscheinlich ist jetzt der erste Warp-Flug am 5. April 2063 ?
Nahe Null.

Zum Ersten wird m.W.n weiterhin eine riesige Menge nun positiver Energie benötigt, und zum zweiten besteht weiterhin das Problem des Zu- und Aussteigens.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.08.21, 19:40
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.920
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Zitat:
Zitat von Mirko Buschhorn Beitrag anzeigen
Der Physiker Erik Lentz hat den 1994 von Miguel Alcubierre vorschlagenen Warp-Antrieb verbessert dessen größter Nachteil die riesigen Mengen negativer Energie waren. Lentz' Warp-Blase lässt sich ausschließlich mit positiver Energie konstruieren.

https://www.spektrum.de/news/energie...triebs/1866733

https://de.wikipedia.org/wiki/Warp-A...z_zu_Solitonen

Einstein bleibt gewahrt, denn Raumschiffe in der überlichtschnellen Raum-Blase brauchen selbst nicht schneller als das Licht zu sein.

Wie wahrscheinlich ist jetzt der erste Warp-Flug am 5. April 2063 ?
Mal angenommen, das ginge wirklich (wovon ich absolut nicht überzeugt bin): wie vermeidet man dann Kausalitätsverletzungen?
Start und Ziel so eines Raumschiffes wären ja 2 Raum-Zeit-Punkte im Minkowskiraum mit raumartigem Abstand voneinander.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.08.21, 22:53
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.094
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Mal angenommen, das ginge wirklich (wovon ich absolut nicht überzeugt bin): wie vermeidet man dann Kausalitätsverletzungen?
Start und Ziel so eines Raumschiffes wären ja 2 Raum-Zeit-Punkte im Minkowskiraum mit raumartigem Abstand voneinander.
So wie ich diese Art von Warp-Drives verstanden habe entstehen keine Kausalitätsverletzungen. Die Raumzeit ist global hyperbolisch.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.08.21, 11:38
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.252
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
So wie ich diese Art von Warp-Drives verstanden habe entstehen keine Kausalitätsverletzungen.
Solange der Warp-Drive keine Zeitreisen beschreibt, sollte diesbezüglich doch alles ok sein.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.08.21, 12:00
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.094
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Solange der Warp-Drive keine Zeitreisen beschreibt, sollte diesbezüglich doch alles ok sein.
Genau. Und zumindest der Alcubierre-Warpdrive respektiert die Kausalität.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.08.21, 14:10
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.920
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Solange der Warp-Drive keine Zeitreisen beschreibt, sollte diesbezüglich doch alles ok sein.
Ich dachte daran, dass überlichtschnelle Signale in der Speziellen Relativität die relative Vergangenheit des Senders erreichen können. Das träfe dann analog für einen superluminal Reisenden zu.
Die zeitliche Reihenfolge von Ereignissen in raumartigen Abständen voneinander ist in der SRT eben nicht festgelegt, sondern für unterschiedliche Beobachter unterschiedlich.

Mit dieser Warp-Geschichte sprengt man natürlich den Rahmen der SRT, aber dennoch sollte sie eine brauchbare Näherung sein fernab starker Gravitation.

Wie man liest, ist die Vereinbarkeit von Warp-Antrieb und Allgemeiner Relativität eh fraglich:
Zitat:
...This places an extremely stringent condition
on the warp drive spacetime, namely, that for all conceivably interesting situations the bubble velocity should be
absurdly low, and it therefore appears unlikely that, by using this analysis, the warp drive will ever prove to be
technologically useful. Finally, we point out that any attempt at building up a “strong-field” warp drive starting from
an approximately Minkowski spacetime will inevitably have to pass through a weak-field regime. Since the weak-field
warp drives are already so tightly constrained, the analysis of this work implies additional difficulties for developing
a “strong field” warp drive.
Exotic solutions in General Relativity: Traversable wormholes and'warp drive'spacetimes

----
oder auch Herrn Everett:
https://journals.aps.org/prd/abstrac...ysRevD.53.7365
Zitat:
Alcubierre recently exhibited a spacetime which, within the framework of general relativity, allows travel at superluminal speeds if matter with a negative energy density can exist, and conjectured that it should be possible to use similar techniques to construct a theory containing closed causal loops and, thus, travel backwards in time. We verify this conjecture by exhibiting a simple modification of Alcubierre’s model, requiring no additional assumptions, in which causal loops are possible.
Klingt für mich nach Kausalitätsverletzung.

Ge?ndert von Hawkwind (26.08.21 um 14:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.08.21, 15:29
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.094
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Der Alcubierre Warp Drive kann per ADM-Konstruktion keine geschlossenen zeitartigen Kurven (CTCs) enthalten.

Man kann die Konstruktionen jedoch so erweitern, dass CTCs resultieren:

https://arxiv.org/pdf/gr-qc/9702049.pdf
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.08.21, 15:30
HeWhoKnowsNotNothing HeWhoKnowsNotNothing ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 20.07.2021
Ort: Deutschland, Braunschweig
Beitr?ge: 20
Cool Möge die Wahrheit aufgedeckt werden

Zitat:
Zitat von Mirko Buschhorn Beitrag anzeigen
Wie wahrscheinlich ist jetzt der erste Warp-Flug am 5. April 2063 ?
Die Idee mit einer Warp-Blase (innerhalb der eine normale Umgebung bei Überlichtgeschwindigkeit im Hyperraum möglich ist) finde ich gut, allerdings überzeugen mich die Gedanken in Physik des Warp-Antriebs: Energie! nicht.

Eine Lösung für das Materieproblem (wonach viel Materie zur Krümmung der Raumzeit nötig ist) bei der Warp-Blase von Erik W. Lentz These ist rein hypothetisch die energetische Erzeugung von Gravitation und Antigravitation, was denke ich möglich ist.

Ein echter Warp-Flug bis zum 5. April 2063 ("... dem ersten Kontakt mit dem Volk der Vulkanier (5. April 2063) ..." Star Trek: Enterprise) halte ich für (sehr) unwahrscheinlich aber bis dahin wird es vermutlich erste spektakuläre Experimente geben, u.a. wo man Materie über eine kurze Strecke teleportieren kann, ggf. auch durch eine Wand aber noch mit Sendestation und Empfangsstation. Vulkanier gibt es selbstverständlich noch nicht aber ich halte es für möglich, dass es Vulkanier und eine ähnliche Geschichte wie in Star Trek in Zukunft in einer anderen Galxie geben wird.

Ich glaube, dass überlichtschnelle Raumschiffe möglich sind und zwar ähnlich wie in SF-Romanen, also in sehr, sehr erstaunlichem Ausmaß. Ich gehe davon aus, dass es bereits nächstes Jahrhundert (zunächst unbemannte) überlichtschnelle Raumschiffe (Drohnen) zur Erkundung ferner Sonnensysteme geben wird. Es wäre echt doof, wenn bei diesem großen Universum Raumschiffe nur mit z.B. 10% Lichtgeschwindigkeit rumschleichen könnten.

Zitat:
Jean-Luc Picard würde es vermutlich ähnlich sehen. »Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind«, sinniert er in einer Folge von »Star Trek«.

Physik des Warp-Antriebs: Energie!
Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Mal angenommen, das ginge wirklich (wovon ich absolut nicht überzeugt bin): wie vermeidet man dann Kausalitätsverletzungen?
Start und Ziel so eines Raumschiffes wären ja 2 Raum-Zeit-Punkte im Minkowskiraum mit raumartigem Abstand voneinander.
Kausalitätsverletzungen sind in der Realität völlig unmöglich und quasi garantiert ausgeschlossen, weil nur die Gegenwart real existiert. Das ist völlig logisch und so gut wie sicher, weil das ganze Universum nicht gleichzeitig auch noch in unzähligen Versionen (z.B. jede Attosekunde) real in der Vergnagenheit existieren kann. Eine real existierende Vergangenheit bräuchte unfassbare Mengen an Materie/Energie und ein völlig unerklärliches/unvorstellbares System zur Verwaltung/Realisierung dieser Kette von statischen Universen entlang der Zeitachse, sowie eine fortlaufende Neubildung von zig Universen in der Gegenwart entlang der Zeitachse. Nur die Gegenwart existiert real. Zeit ist nur ein (sehr nützliches) logisches/theoretisches Konzept für die zeitliche Einordnung von Ereignissen und mathematischen Berechnungen. Irgendwelche Erinnerungen an die Vergangenheit sind Teil der Gegenwart.

Selbst extrem kurzzeitige Kausalitätsverletzungen im Rahmen einer Gegenwart mit zeitlich geringfügiger Dicke sind vermutlich insofern ausgeschlossen, als dass die Zeit als solche nicht existiert, sondern nur das (in der Gegenwart) Existente (z.B. Materie, die Erde, unser Universum), das sich (gemäß Kausalität und Ursache -> Wirkung) verändert. Nicht kausale Abläufe sind (vermutlich) einfach nicht möglich. Siehe auch
Quanten-Kausalität: A verursacht B verursacht A
Kann sich die kausale Abfolge zwischen Ereignissen in der Quantenmechanik ändern?

Wenn der Minkowski-Raum keine Überlichtgeschwindigkeit erlaubt, dann gibt es genau zwei Möglichkeiten dazu:

1. These: Überlichtgeschwindigkeit ist unmöglich. Allerdings scheint die spukhafte Fernwirkung (Quantenverschränkung) ohne Zeitverzögerung, also mit Überlichtgeschwindigkeit zu funktionieren (und übrigens auch ohne erkennbare Verbindung durch den Normalraum, was höhere Sphären/Zustandsräume vermuten läßt) und es gibt Beobachtungen von überlichtschnellen Phänomenen (siehe auch Die Erleuchtung fehlt noch).

2. Der Minkowski-Raum und die Relativitätstheorie sind falsch oder nur in einigen Bereichen im Normalraum (der normale Raum mit begrenzter Lichtgeschwindigkeit, in dem wir in diesem Universum leben) gültig. Ich gehe davon aus, dass die Relativitätstheorie wenigstens maßgeblich fehlerhaft ist aber ich weiß natürlich, dass die Relativitätstheorie offiziell als ganz was Tolles und ohne jeden Zweifel als erwiesen gilt.

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Ich dachte daran, dass überlichtschnelle Signale in der Speziellen Relativität die relative Vergangenheit des Senders erreichen können. Das träfe dann analog für einen superluminal Reisenden zu.
Die zeitliche Reihenfolge von Ereignissen in raumartigen Abständen voneinander ist in der SRT eben nicht festgelegt, sondern für unterschiedliche Beobachter unterschiedlich.
"... Nach der speziellen Relativitätstheorie würde Überlichtgeschwindigkeit Zeitreisen oder zumindest in Form eines Antitelefons das Versenden von Nachrichten in die Vergangenheit ermöglichen. Der Zusammenhang zwischen Überlichtgeschwindigkeit und Zeitreise lässt sich aus den Eigenschaften der Lorentz-Transformation im Minkowski-Diagramm ableiten. Wegen der daraus folgenden Paradoxa wird die Möglichkeit von Zeitreisen in physikalischen Theorien meist ausgeschlossen. Ohne Zusatzannahmen verbieten die Gleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie allerdings Zeitreisen nicht, wie zuerst Kurt Gödel zeigte. ..." Überlichtgeschwindigkeit

Dass Überlichtgeschwindigkeit laut spezieller Relativitätstheorie eine Art Reise in die Vergangenheit und somit Kausalitätsverletzung zur Folge haben könnte, ist denke ich nur etwas, das sich theoretisch aus den Gleichungen ergibt, weswegen man deren Bereich/Gültigkeit einschränken muss (wenn man sie nicht gleich ganz in die Tonne kloppen will), denn real ist eine Zeitreise in die Vergnagenheit mittels Überlichtgeschwindigkeit völlig absurd, d.h. nicht vernünftig herleitbar, was übrigens starke Zweifel an der speziellen Relativitätstheorie verursachen kann.

Da braucht man sich jetzt nicht fruchtlos (über die Relativitätstheorie) zu streiten - hoffen wir einfach auf neue wissenschaftliche Erkenntnisse (z.B. wissenschaftliche Experimente) und die Aufdeckung der Wahrheit. Ich bin da ehrlich an neuen Erkenntnissen und der Wahrheit interessiert und habe auch keinerlei Angst, dass ich mit meinen physikalischen Vorstellungen falsch liegen könnte (schlimmstenfalls hätte ich mich dann geirrt - so what? - das kann passieren). (alles imho)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.08.21, 16:36
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.094
Standard AW: Warp-Antrieb mit positiver Energie?

Ich denke, ein Teil der Verwirrung stammt daher, dass man sich nicht damit befasst, wie closed timelike curves (CTCs) entstehen können, sondern dass man pathologische Raumzeiten mit mehreren Wurmlöchern o.ä. als bereits gegeben annimmt.

Es geht doch darum, ein Prinzip zu finden, gemäß dem die Konstruktion von Raumzeiten ausgeschlossen ist, wenn diese CTCs enthalten würden. Rein praktisch bedeutet das, dass keine prä-existenten Wurmlöcher o.ä. angenommen werden, sondern dass man Materie und Energie so arrangieren muss, dass diese entstehen. Dabei muss natürlich vorausgesetzt werden, dass die Raumzeit nicht bereits in der Vergangenheit pathologisch ist.

Dieses Prinzip, das CTCs automatisch verbietet, wird als chronological protection conjecture bezeichnet.

M.E. löst der ADM-Formalismus genau dieses Problem. Zwar kann nicht ausgeschlossen werden, dass mathematische Lösungen der ART existieren, die CTCs enthalten, jedoch stellt der ADM-Formalismus sicher, dass wenn eine Raumzeit bis zu einem gewissen Zeitpunkt - genauer: einer globalen raumartigen Fläche - nicht pathologisch ist, dass diese dann unter der Zeitentwicklung gemäß der Dynamik der ART nie pathologisch werden kann; kurz: die globale Hyperbolizität einer Raumzeit wird von der Zeitentwicklung im ADM-Formalismus automatisch respektiert.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm