Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 11.10.21, 13:09
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.649
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

... und all diese Vertizes gibt es nicht nur im SM, sondern im Prinzip auch für Majorana-Neutrinos. Man hat bei Majorana-Neutrinos nur noch mehr Möglichkeiten dadurch, dass die Bedingung der Leptonenzahl-Erhaltung für Prozesse nicht mehr gilt: die Neutrino-Linien verlieren sozusagen ihren Pfeil; sie transportieren keine Leptonenzahl mehr.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.10.21, 13:17
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.659
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Man hat bei Majorana-Neutrinos nur noch mehr Möglichkeiten dadurch, dass die Bedingung der Leptonenzahl-Erhaltung für Prozesse nicht mehr gilt: die Neutrino-Linien verlieren sozusagen ihren Pfeil; sie transportieren keine Leptonenzahl mehr.
Letzteres ist richtig, aber gibt es dadurch auch für den hier gefragten Prozess mehr Möglichkeiten? Ich denke nicht, oder?
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.10.21, 13:24
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.661
Daumen hoch AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Da die virtuellen Leptonen off-shell sind, kann in

E² - p² = m²

das m² ungleich Ruhemasse zum Quadrat sein, insbs. m² ~ 0.
Ok. Passt .......
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.10.21, 13:28
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.649
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Letzteres ist richtig, aber gibt es dadurch auch für den hier gefragten Prozess mehr Möglichkeiten? Ich denke nicht, oder?
Sehe ich auch nicht ... erst in höheren Ordnungen (mit internen Neutrinos).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 11.10.21, 13:47
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.659
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Letzte Frage: wie konstruiert man sicher alle Diagramme bis zur Ordnung n, ohne irgendwelche Möglichkeiten zu übersehen?

(und ohne das erzeugende Funktional zu benutzen; das ist mir klar, hier aber overkill)
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.10.21, 13:49
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.649
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Letzte Frage: wie konstruiert man sicher alle Diagramme bis zur Ordnung n, ohne irgendwelche Möglichkeiten zu übersehen?

(und ohne das erzeugende Funktional zu benutzen; das ist mir klar, hier aber overkill)
Lass die Witze: so etwas würde ich eher dich fragen.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.10.21, 14:14
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.661
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Letzte Frage: wie konstruiert man sicher alle Diagramme bis zur Ordnung n, ohne irgendwelche Möglichkeiten zu übersehen?
Solange die hier benutzten Erhaltungssätze benutzt werden, muss man vermutlich "nur" die bereits bekannten Diagramme (inkl. Schwinger Limit) kombinieren.

Von einer Art grafischen Algorithmus ist mir nichts bekannt.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.10.21, 15:16
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.659
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Ich habe mal ein paar Skizzen begonnen, und mir ist beim letzten Diagramm aufgefallen, dass man da evtl. leicht einige vergisst.

OT: wie funktioniert denn hier das Anhängen von Bildern??
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (11.10.21 um 15:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 11.10.21, 15:25
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.661
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
OT: wie funktioniert denn hier das Anhängen von Bildern??
Beim Erstellen einer Antwort gibt es unter dem Texteingabefeld eine Möglichkeit Bilder hochzuladen. Habe das selbst aber noch nicht benutzt.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.10.21, 19:24
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.659
Standard AW: Wie energiereich muss ein Photon sein, um sich in Materie zu wandeln?

Danke ;-)

So, hier meine bisherige Sammlung von Prozessen ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg f.jpg (6,0 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm