Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.03.19, 13:46
Mihawk-D21 Mihawk-D21 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.03.2019
Beiträge: 2
Standard Coulomb Gesetz Probeladung

Hallo zusammen

Ich habe folgende Aufgabenstellung und weiss nicht was ich genau machen muss.

"Zwei Punktladungen (Q1 = 10^-9 C und Q2=-10^-7 C) sind im Abstand d= 13.00mm voneinander entfernt.

Eine Probeladung q wird auf der Verbindungsgeraden von Q1 und Q2 so platziert, dass auf q keineKräfte wirken.

Wie gross ist der Abstand von q zu Q1?"

Ich verstehe nicht wo ich in die Formel q platzieren muss.

((1)/(4π*8.85*10^(−12)))*((Q1*Q2)/(r^(2)))
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.03.19, 15:30
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.159
Standard AW: Coulomb Gesetz Probeladung

a) Definiere eine neue Variable für den Abstand zwischen q und Q1

b) Berechne die Kraft, die das Feld von Q1 auf q ausübt (Coulomb-Kraft)
c) Berechne die Kraft, die das Feld von Q2 auf q ausübt (Coulomb-Kraft)

d) Addiere beide Kräfte und suche die Nullstelle
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.03.19, 20:59
Mihawk-D21 Mihawk-D21 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.03.2019
Beiträge: 2
Standard AW: Coulomb Gesetz Probeladung

Lieber Bernhard

Vielen Dank für deine Antwort.
Jedoch fehlt für mich eine Angabe.

Da keine Kraft auf q ausgeübt wird, war meine Meinung, dass ich die Aufgabe mit einer Gleichung lösen kann.

Dafür habe ich drei neue Variablen definiert.

Q3 = q
r1 = Abstand von Q1 zu Q3
r2 = Abstand von Q2 zu Q3

r muss also die Summe von r1+r2 sein.

((Q1*Q3)/(4π*8.85*10^(-12)*r1^(2)))=((Q1*Q3)/(4π*8.85*10^(-12)*r2^(2)))

Wenn ich das nun auf r1 Umstelle, fehlt mir die Angabe von r2.

Im Anhang findest du meine Rechnung
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20-03-2019 21-59-09.jpg (39,5 KB, 2x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.19, 07:38
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.159
Standard AW: Coulomb Gesetz Probeladung

Zitat:
Zitat von Mihawk-D21 Beitrag anzeigen
Da keine Kraft auf q ausgeübt wird
Das ist eben nur vordergründig richtig. In Wirklichkeit wirken auf q zwei antiparallele Kräfte, die sich bei passendem Abstand r1, bzw. r2 genau ausgleichen können.

Es geht also um ein Kräftegleichgewicht.

Zitat:
Dafür habe ich drei neue Variablen definiert.

Q3 = q
r1 = Abstand von Q1 zu Q3
r2 = Abstand von Q2 zu Q3
So weit, so gut.

Zitat:
r muss also die Summe von r1+r2 sein.
Dafür gibt es bereits leicht Punktabzüge, denn es gilt laut Aufgabe d = r1 + r2.

Zitat:
((Q1*Q3)/(4π*8.85*10^(-12)*r1^(2)))=((Q1*Q3)/(4π*8.85*10^(-12)*r2^(2)))
Das ist fast richtig (Tippfehler?). Es gilt vielmehr:

((Q1*Q3)/(4π*8.85*10^(-12)*r1^(2)))=((Q2*Q3)/(4π*8.85*10^(-12)*r2^(2)))

Ferner gilt r2 = d - r1. Was folgt daraus?
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm