Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 28.08.07, 17:42
forumadmin forumadmin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beitr?ge: 98
Standard AW: Hallo einschein!

Zitat:
Zitat von einschein Beitrag anzeigen
Henri,

entweder bist Du schwachsinnig oder ein A r s c h l o c h - eher beide !!!
Solche Bemerkungen führen hier zur Sperre, gerade von mir für eine Woche verhängt.

Ich freue mich wirklich auf Moderationskollegen, damit ich solche Entscheidungen nicht immer allein, zu früh oder zu spät treffen muss. Also: Mein Posting im internen Bereich lesen!

Viele Grüße,

Günter
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 29.08.07, 07:43
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beitr?ge: 390
Standard AW: Hallo Henri!

Guten Morgen!

Zitat:
Wie kann ich etwas ausblenden, das für mich als Möglichkeit schon gar nicht existiert?
BOING !


Zitat:
Aber selbstverständlich lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Wenn ich das könnte, dann würde ich kommenden Sonnabend Lotto spielen. Sie verstehen?

*grins*


Zitat:
Am Start liegen die Kugeln schön sortiert von 1-49 in ihren Fächern; immer genau gleich angeordnet, und das schon seit Jahrzehnten in der ewig gleichen Ziehungsmaschine.
DAS meinte ich.

Zitat:
In der Misch- und Entnahmemaschine befinden sich Rechen und natürlich die gewundene Ziehungsschiene, welche die Lottokugeln in Drehrichtung mitführen und die zuvorderste dem System entnimmt, nachdem die Kugeln in der Gegenrichtung chaotisiert worden sind.
Somit bleibt von der ursprünglichen Ausgangsposition so gut wie gar nichts mehr enthalten.
DAS ist korrekt.


Zitat:
Aus der Gesamtmenge aller Permutationen 49!, das sind 6.0828e62 Anordnungen im Ziehungsgerät, wird die Untermenge der Kombinationen (49 über 6) gezogen.
Jau.

Zitat:
Schon klar. Nur hat diese Vergangenheit keinen Einfluss auf künftige Ziehungen! Und nur das wollte ich zum Ausdruck bringen.
Daß die Vergangenheit auf die Gegenwart/Zukunft einen ganz erheblichen Einfluß hat(te), kann man in der Physik klar beobachten. Nun kann man -wenn man a bisserl leichsinnig ist wie ich- dieses "Wissen" der Physik doch einfach auch mal auf die Mathematik übertragen.
Und das jedenfalls ist mit der in Posting 1 in diesem Thread geschilderten Mathematikdarstellung gut möglich.

Grüße


Henri
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 29.08.07, 08:02
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beitr?ge: 390
Daumen hoch Hallo einschein!

Guten Morgen!

Zitat:
Henri,
entweder bist Du schwachsinnig oder ein A r s c h l o c h - eher beide !!!
Ach! (Zitat Loriot)

Zitat:
"Die paar Meter" (deine Aussage) sind in Wahrheit genau:
300000000 - 299792458 = 207542 (Meter) - MEINE Aussage!
Reden Sie sich nicht raus. Sie haben vorher nicht auch nur ein einziges mal von "207542" geschreiben. Tatsächlich schrieben Sie:

Zitat:
Zitat einschein
Es sind umgerechnet 207,542 Kilometer pro Sekunde !
Für Sie jetzt noch mal ganz deutlich, was Sie oben aussagten:

Zweihundertundsiebenkommafünfvierzwei

IHRE AUSSAGE !!

Es sind aber eben doch Zweihundertundsiebentausendfünfhundertzweiundvier zig km/s.

*dieAugenverdreht*

Zu Ihren weiteren Ausführungen möchte ich mich nicht weiter äußern, außer: Erbärmlich.

Ohne Gruß


Henri

Ge?ndert von Henri (29.08.07 um 08:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 29.08.07, 08:13
aether aether ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.08.2007
Beitr?ge: 14
Daumen runter AW: Hallo einschein!

Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Reden Sie sich nicht raus. Sie haben vorher nicht auch nur ein einziges mal von "207542" geschreiben. Tatsächlich schrieben Sie:
Zweihundertundsiebenkommafünfvierzwei
Es sind aber Zweihundertundsiebentausendfünfhundertzweiundvier zig km/s.
Henri,
Reden SIE sich nicht raus!
Da sie eindeutig und einstimmig schwer von Begriff und hinterhältig sind, bedeutet überhaupt nicht,
dass andere (z.B. einschein, pauli u.a.) auch so sind, wie Sie sich irrtümlicherweise einbilden ...

207542 m(/s) sind eben umgerechnet genau 207,542 km(/s)
(und nicht "die paar Meter", die SIE behaupten, es sind nicht einmal "paar Kilometer" - sondern
"paar HUNDERT Kilometer, und zwar pro Sekunde !!!)

Also, lagen Sie vollkommen weit daneben mit Ihren irren (angeblich "im internationalen Konsens abgerundeten" Lichtgeschwindigkeitsbetrag von 300000 km/s bzw. 300000000 m/s !)
Darum geht's, nicht um Ihre Haarspalterei und Altweiberrechnerei auf sieben krumme Finger ...

Ge?ndert von aether (29.08.07 um 08:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 29.08.07, 08:25
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beitr?ge: 390
Standard Hallo soon!

Guten Morgen!

Zitat:
Hallo Henri

1. Reihe 1 6 4 6 5 2 3 7 6
2. Reihe 5 5 2 6 4 1 4 6
3. Reihe 7 4 4 5 4 3 2
4. Reihe 4 7 1 6 6 6
5. Reihe 3 1 5 7
6. Reihe 5 4 2
7. Reihe 6 5
8. Reihe 6

1 = 6
+
5

6 = 4 ( 11, da nur bis 7 Übertrag 4)
+
5
Genau richtig verstanden.

Zitat:
Wenn ich das richtig verstanden habe, gehst Du davon aus, dass dreimal hintereinander 6 weniger wahrscheinlich ist, als zweimal 6 und dann eine andere Zahl.
Ist das soweit richtig ?
Nee, nich`ganz.
Aber ich verstehe, was Sie meinen.
Deshalb ein deutliches: Jein! als Antwort.
Definition:

Ich gehe davon aus, daß "zweimal sechs" in der durch die Form (Dreieck/Pyramide) produzierten Zahlen öfter vorkommt als "dreimal sechs".
Und ganz egal, wie groß Sie die Form machen (also: egal wieviele Zahlen Sie in die erste Reihe setzen und dann bis in die letzte Reihe errechnen/"produzieren") - DEM IST AUCH SO!!

Anders formuliert: Pärchen sind häufiger als Drillinge.

*einbißchenimKaminfeuerstochert.

Grüße


Henri
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 29.08.07, 09:18
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beitr?ge: 390
Standard Hallo richy!

Guten Morgen!

Zitat:
Hi
@henri
So ganz ist mir deine Berechnung immer noch nicht klar.
Gegeben sei a[i]
Du bildest nun einfach die Differenz b[i]=a[i+1]-a[i] ?
Und wenn das Ergebnis kleiner gleich 0 ist ziehst du es von 7 ab ?
Wie kann man dies mathematisch formulieren ?
Ich komme auf keine geschlossene Loesung sonder die Fallunterscheidung:
a[i+1]-a[i]>0
a[k+1][i]=a[k][i+1]-a[k][i];

a[i+1]-a[i]<=0
a[k+1][i]=(7-abs(a[k][i+1]-a[k][i]);
Ich habe gerade auf einen Beitrag von "soon" geantwortet. In jenem Beitrag von "moon" werden Ihre obigen Fragen von "moon" genau richtig beantwortet/dargestellt. Jedenfalls besser, als ich es tat. Vielleicht lesen Sie sich den Beitrag von "soon" mal durch( "soon" nannte es "Übertrag" - ich nenne es eine "(Endlos)Schleife").
Zitat:
Du bildest also iterativ die k te Differenz wobei du die Zahlen zyklisch anordnest
hmm das muesste uber ein mod Divison doch auch geschlossen darstellbar sein.
Unter gewissen Voraussetzungen stellt deine Konstruktion ein um 90 Grad gedrehtes Pascalsches Dreieck dar. Keinesfalls trivial.
Was ist dein Grundgedanke dahinter Differenzen zu bilden ?
Warum verwendest du 7 statt 0 ?
Weil ich keine Differenzen bilde, sondern ADDIERE und den von "soon" so genannten "Übertrag" wegfallen lasse. So komme ich auf die Sieben und nie die Null. SIE subtrahieren und kommen deswegen auf die Null. Was eigentlich aber auch kein Problem ist, solange Sie erkennen, daß die Null dann eben für die Sieben steht. "Wichtig" ist in diesem Zusammenhang nur der Dopplereffekt. Eben daß dieser nämlich seltener ist, als ein Trioeffekt.


Zitat:
Was ist letztendlich die Prognose
Well weiß, well weiß.......


Zitat:
Nehmen wir an die 3 des Wurfels ist manipuliert
Also z.b. fuer :

3 3 3 3 3 3 3 3 3
7 7 7 7 7 7 7 7
7 7 7 7 7 7 7
7 7 7 7 7 7
7 7 7 7 7
7 7 7 7
7 7 7
7 7
7

oder

1 2 3 4 5 6 1 2 3
1 1 1 1 1 1 2 1
7 7 7 7 7 1 6
7 7 7 7 1 5
7 7 7 1 4
7 7 1 3
7 1 2
1 1
7


hmm schon irgendwie interessant :-)
Irgendwie lustig, nech?


Zitat:
Bei den Lottozahlen handelt es sich um einen physikalischen Zufallsprozess.
Naja. Physikalisch gesehen ist es möglicherweise ausgeschlossen, daß es "Zufallsprozesse" gibt (Alles bedingt Alles).
Eventuell ist "Zufall" eine rein menschliche Erfindung, weil die mathematische (Selbst)Beschränkung der heutigen Denkweise/möglichkeiten einfach noch zu groß ist.

Zitat:
Es wird nicht ohne Grund ein mechanisches Ziehungsgeraet verwendet.
Warum werden ueberhaupt immer unterschiedliche Zahlen gezogen ?
Weil die gezogenen Zahlen WÄHREND der Ziehung nicht wieder in die Trommel heineingegeben werden. War klar, oder?


Zitat:
Dies laesst sich ueber die Chaostheorie erklaeren.
Das Ziehungsgeraet befindet sich in keinem Inertialsystem. Die auesseren physikalischen
Randbedingungen bestimmen welche Kugeln fallen. Dazu die Laenge des Ziehungsvorgangs.
Da alle Kugeln bis auf die Nummerierung physikalisch etwa gleichwertig sind, ist auch die Ziehung gleichverteilt.
Letztendlich bestimmt wohl sogar die Gravitation eines Atoms in einer anderen Galaxie welche Kugel faellt. (Beim Billiard kann man dies nachrechnen. Auch bei Lotto handelt es sich um ein n-Koerper Stoßvorgang )
Andere physikalische Randbedingungen werden natuerlich einen groesseren Einfluss haben.
Das erscheint chaotisch, schon klar.
Das was ich mit meiner Mathematikdarstellung mache (also in eine Form Zahlen "produzieren"), zeigt doch aber Ordnung (Dopplereffekt) im Chaos. Und je höher ich diese "Ordnung" sichte/bringe (doppelt, dreifach, vierfach, fünffach....), desto seltener wird dieses Ereignis zu sichten sein, daß sich (noch mehr) gleiche Zahlen hintereinander anORDNEN.
Und damit läßt sich dann immerhin eine besonders starke "Wahrscheinlichkeit" dafür errechnen, daß ein Ereignis NICHT stattfinden wird. Ich schätze mal, daß diese "Nicht-Wahrscheinlichkeit bei ca. 80 % liegt.


Zitat:
Wie sollte der obige Algorithmus die zu erwartenden Randbedingungen vorhersagen koennen ?
Durch die FORM, die sich durch die Art und Weise meiner Mathematikdarstellung ergibt (Dreieck/Pyramide)
Wenn Sie den oben erwähnten "Algorithmus" als "Dopplereffekt" berechnet aus einer (Endlos)Schleife (oder auch wie "soon" es genannt hat :"Übertrag" ) erkennen werden - verstehen Sie wahrscheinlich, was ich meine.

Zitat:
Ueber vergangene Ziehungen koennte man nur Abweichungen von der Gleichverteilung messen sowie Korrelationen. Das habe ich wie gesagt aber bereits durchgefuehrt.
Da kann meine Mathematikdarstellung JETZT schon eindeutig mehr.


Zitat:
Die Autokorrelationsfunktion waere das geeignete Hilfsmittel das du suchst.
http://de.wikipedia.org/wiki/Autokorrelation
Damit laesst sich feststellen ob es Periodizitaeten gibt, insbesonders ob eine Korrelation zu vergangenen Werten vorliegt.
Meine Messungen ueber alle bisherigen Ziehungen ergaben hier keinen Zusammenhang.
Tja, so einfach werden wir also nicht Millionaer.
*seufz*

Dabei brauch` ich die Kohle dringend. Ich hab` nämlich in meinem Leben noch a bisserl was vor.

Zitat:
Gibt es irgendwo Daten des Dax als ascii Datei ?
Wuerde mich interessieren welchen Wert mein Algo vor dem "crash" anzeigt.
Ich habe alle meine Aktien etwa einen Monat davor verkauft :-)
Nimm das "r" aus der "Börse", dann ist sie nur noch......

Grüße


Henri
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 29.08.07, 09:38
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beitr?ge: 390
Standard Hallo einschein!

Guten Morgen!

Zitat:
Henri,
Reden SIE sich nicht raus!
Erst SIE zweimal nicht!


Zitat:
Da sie eindeutig und einstimmig schwer von Begriff und hinterhältig sind, bedeutet überhaupt nicht,
dass andere (z.B. einschein, pauli u.a.) auch so sind, wie Sie sich irrtümlicherweise einbilden ...
Ach herrje, Watt wiessen SIE denn schon, watt ich über pauli denke.

Zitat:
207542 m(/s) sind eben umgerechnet genau 207,542 km(/s)
(und nicht "die paar Meter", die SIE behaupten, es sind nicht einmal "paar Kilometer" - sondern
"paar HUNDERT Kilometer, und zwar pro Sekunde !!!)
Im Vergleich zu schlappen 300.000 km/s ein paar Meter.


Zitat:
Also, lagen Sie vollkommen weit daneben mit Ihren irren (angeblich "im internationalen Konsens abgerundeten" Lichtgeschwindigkeitsbetrag von 300000 km/s bzw. 300000000 m/s !)
Nää. Ich lag mit 207,542 und 207542 daneben. Mit dem "internationalen Konsens" hatte ich recht.


Zitat:
Darum geht's, nicht um Ihre Haarspalterei und Altweiberrechnerei auf sieben krumme Finger ...
Man Alder. Has hier `n Eller ohne Torwart gehabt......und machs ihn nich` rein.

*sichwiederinsTorstelltundaufpauliwartet*

Gruß


Henri
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.08.07, 10:04
aether aether ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.08.2007
Beitr?ge: 14
Daumen runter AW: Hallo einschein!

Zitat einschein:
"207542 m(/s) sind eben umgerechnet genau 207,542 km(/s)
(und nicht "die paar Meter", die SIE behaupten, es sind nicht einmal "paar Kilometer" - sondern
"paar HUNDERT Kilometer, und zwar pro Sekunde !!!)
Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Im Vergleich zu schlappen 300.000 km/s ein paar Meter.
Was für ein Vergleich !!!
Na ja, vielleicht ist es auch Wurscht ... aber nur in der Wurstfabrik, in der sie mit Ekelfleisch rumhantieren ...
Aber nie und niemehr in der Physik!
Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Ich lag mit 207,542 und 207542 daneben.
Das wenigstens geben Sie endlich zu. Sie haben doch ein wenig Charakter, aber nicht unbedingt genügend "graue Zellen" ...
Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Mit dem "internationalen Konsens" hatte ich recht.
... gehabt, vor einem Jahrhundert oder so ...
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.08.07, 12:21
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beitr?ge: 727
Standard AW: Kamingespräche

Hallo Henri,
leider kannst Du die Anzahl der 2er nicht mit der Anzahl der 3er vergleichen, da man insgesamt mehr 2er bilden kann.
Man kann ja auch schlecht die Anzahl von Bäumen mit der Anzahl von Wäldern vergleichen.
Würde allerdings 665 häufiger vorkommen als 666, dann wäre der Weg frei für die Lottomillionen!

Gruss
soon
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.08.07, 13:36
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beitr?ge: 390
Standard Hallo äther!!

Guten Tag!

Zitat:
Was für ein Vergleich !!!
Ob Sie`s für möglich halten oder nicht - so war es gemeint.
Zitat:

Na ja, vielleicht ist es auch Wurscht ... aber nur in der Wurstfabrik, in der sie mit Ekelfleisch rumhantieren ...
Aber nie und niemehr in der Physik!
Öh. Das ist hier die Plauderecke.

Zitatbeginn
Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!
Zitatende

Zitat:
Das wenigstens geben Sie endlich zu. Sie haben doch ein wenig Charakter, aber nicht unbedingt genügend "graue Zellen" ...
Immer noch ungehalten?
Zitat:
Zitat:

Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Mit dem "internationalen Konsens" hatte ich recht.
... gehabt, vor einem Jahrhundert oder so ...
IST es wirk-lich SCHON so spät?

*träller*

Grüße


Henri

p.s. heute ist nicht alle Tage - ich bin da......keine Frage.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm