Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 15.07.22, 13:43
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.138
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Ein großer Energieversorger hat 2022 genau deshalb in Deutschland eine Elektrolyse-Anlage mit einer Leistung von 10 MW in Betrieb genommen (und viele weitere Anlagen dieser Art sollen noch folgen), um Strom-Überkapazitäten vom Tag zu verwerten

und bei den e-Autors wird neuerdings auch die Möglichkeit einer Einspeisung vom Auto in's Stromnetz verwendet, um eben dieses Defizit auszugleichen.
Na, dann ist das ja gelöst.

Aber darum geht es gar nicht, sondern darum:
Kohle löst Windkraft ab
Das ist nicht nur absoluter Wahnsinn, es ist auch der Gipfel an Heuchelei, wenn die dafür Verantwortlichsen sich auch noch als die größten Klimaschützer aller Zeiten feiern lassen wollen - und natürlich damit durchkommen in unserer Medienlandschaft.

Und das ist nicht der einzige Grund. Hier hieß es mal:
Zitat:
Mit 4.000 Todesopfern macht sich in einem fortschrittlichen, bzw. demokratischen System eine Technologie meiner Meinung nach unmöglich.
Ja, klar. Diese 28000 Toten sind aber zum Glück für die Sache der Demokratie und des Fortschritts gestorben, das ist dann natürlich kein Problem:
https://www.sciencedirect.com/scienc...01421519303611

Und vielleicht als Hintergrund:
https://www.statista.com/statistics/...energy-source/

Diese ganze Kernenergiediskussion ist dermaßen postfaktisch, dass ich mich da raushalte, um mich nicht zu ärgern. Bis es mir zuviel wird und ich dann doch wieder etwas sage, meist zu meinem nachträglichen Bedauern.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 15.07.22, 16:01
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Diese ganze Kernenergiediskussion ist dermaßen postfaktisch, dass ich mich da raushalte, um mich nicht zu ärgern. Bis es mir zuviel wird und ich dann doch wieder etwas sage, meist zu meinem nachträglichen Bedauern.
Auf eine emotional "aufgeladene" Diskussion habe ich auch keine Lust.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 15.07.22, 16:29
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Na, dann ist das ja gelöst.
Habe ich so nicht behauptet und stimmt auch nicht. Es ist aber ein gewisser Anfang gemacht.

Und damit gebe ich dann auch zurück an die Politik. Sollen die gewählten Volksvertreter entscheiden.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (15.07.22 um 16:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 18.07.22, 09:31
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 104
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Hallo Ich!

Meinen IQ habe ich nie gemessen. Ist mir nicht wichtig. Mich erschrecken die Fakten die Fred Grimm genannt hat. Und wenn von den Rückbau- und Entsorgungskosten, die gerade jetzt wieder durch die Medien gehen, die Rede ist wird mir schwindelig. Ich verstehe von der Sache selbst zu wenig und kann mich nur auf die Informationen verlassen welche zu mir dringen. Die Zahlen und Fakten die öffentlich genannt werden sprechen gegen den Betrieb von AKW‘s. Auch den Zeitpunkt einer sinnvollen Abschaltung, in dieser Problemlage, kann ich nicht einschätzen. Sollte sich in der Zukunft aber herausstellen das die Nutzung der Nuklearen Energie zu früh erfolgt ist oder besser nicht erfolgt wäre und im wesentlichen nur dem kommerziellen Zielen und Machtinteressen Einzelner gedient hat so müsste man feststellen das ein „IQ“ und eine „naturwissenschaftlicher Ausbildung“ heute nicht mehr ausreichen um verantwortlich für die Entwicklung der Gesellschaft zu sorgen. Die Basis für die Ausbildung aller „klugen Köpfe“ sollte eine Verantwortlichkeit vermitteln deren Prüfung die weiterführende Bildung als Bedingung stellt. Heute eine unverzichtbare Forderung wie ich glaube.

Mit freundlichen Grüßen! Heli
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 18.07.22, 09:34
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 104
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Hallo Sirius!

Ja, Fred Grimm schreibt Kolumnen und keine wissenschaftlichen Beiträge. Ist mir klar!
Ich bin nicht in allen wissenschaftlichen Bereichen informiert und gerade zu politisch geprägten Atomenergiefragen fehlen mir die Fakten.
Täglich stürmen ungezählte Informationen auf mich ein. Auch dabei, viele erst jetzt veröffentlichte Fakten über längst vergangene Ereignisse. Verantwortung kann so nicht mehr realisiert werden. Die Gesellschaften der Welt sind auf Kommerz und Machtgier ausgerichtet und die Menschheit kämpft um die dafür benötigten Ressourcen. Informationen und Fehlinformationen sind dabei von größter Bedeutung. Und nun soll ich mich verlassen auf:

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Stichwort: Genetisch verändertes Saatgut, das an die zu erwartenden Veränderungen angepaßt ist und zugleich einer ständig anwachsenden Weltbevölkerung und deren Nahrungsmittelhunger Rechnung trägt.
Mir fällt dazu ein altes Sprichwort ein: „Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben“.

Die erste Atombombe wurde gezündet obwohl kein Wissenschaftler die Folgen genau vorhersagen konnte. (Entzündung der Atmosphäre, Strahlungsbelastungen, Ende der Kettenreaktion und vieles mehr)
Genetisch verändertes Saatgut wurde freigesetzt ohne die Langzeitfolgen vorher sagen zu können. (Veränderte Gene im Erbgut von unveränderten Mais in Mexiko usw.)

Deine Einstellungen finde ich sympathisch, aber wäre es nicht an der Zeit wenigstens mit den eigenen Gedanken aus dem Karussell zu springen? Wir sind alle mehr oder weniger eingebunden in diese Gesellschaft und die Handlungsspielräume sind eng. Aber unsere Gedanken könnten frei sein, hier in Deutschland und wir können Ursachen suchen. Auch wenn die Ideen von K. Marx längst überholt sind, finde ich seinen Wahlspruch: „An allem zweifeln“ gerade heute passend.

Und damit die „Polemik“ von Fred Grimm anregend und herausfordernd. Vielleicht um mehr zu erfahren und um
Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
noch viele andere Möglichkeiten und Ansätze, die man bei der Gestaltung der Zukunft bedenken könnte und müßte
zu entwickeln.

Mit freundlichen Grüßen Heli
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 18.07.22, 11:05
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.138
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Meinen IQ habe ich nie gemessen. Ist mir nicht wichtig. Mich erschrecken die Fakten die Fred Grimm genannt hat.
Es geht nicht um deinen IQ, sondern um den dieses Schreiberlings. Mir erschließt sich nicht, wie man die Meinung eines in technischen Dingen komplett ahnungslosen, von einer bekannten Agitationsfabrik bezahlten Aktivisten auch nur zur Diskussion stellen kann. Man stelle sich vor, so etwas käme von der Gegenseite - da wäre die Reaktion noch viel heftiger als meine hier.

Und die "Fakten" dieses Herrn sind nichts weiter als Meinungen. Alternative Fakten, um in einer alternativen Realität argumentieren zu können, die er und seine Mitstreiter selbst erschaffen. Wie bei allen Verschwörungstheorien sind da himmelschreiende innere Widersprüche. Dass z.B. kaptialistische Unternehmen (du hast ja vielsagenderweise Marx erwähnt) weltweit auf die unrentabelste und teuerste Form der Energiegewinnung setzen. Und der Ostblock noch dazu.
Dass er diesen offensichtlichen Widerspruch wenigstens bemerkt, sieht man an der angebotenen Auflösung - einfach mal wieder einen sexistischen Spruch raushauen: Alte weiße Männer in ihrer Testosteronsteuerung sind ja bekanntlich für alle Übel dieser Welt verantwortlich, also auch dafür, verstehen kann und muss man deren Verhalten nicht.
Auf dem Niveau kriegt er in seinem Biotop den wohlverdienten Applaus, aber außerhalb ist er einfach ein weiterer Aluhut.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 19.07.22, 04:57
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 587
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Servus Heli,

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Die Gesellschaften der Welt sind auf Kommerz und Machtgier ausgerichtet und die Menschheit kämpft um die dafür benötigten Ressourcen.
Nicht die Menschheit kämpft - die Mächtigen der Welt lassen Menschen gegeneinander kämpfen.


Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Und nun soll ich mich verlassen auf:….
Das würde ich nie von Dir verlangen, Heli.
Du stützt Dich lieber auf Fred Grimm. Das ist Dein gutes Recht.


Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Mir fällt dazu ein altes Sprichwort ein: „Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben“.
Mir fällt dazu ein, daß beide auf derselben Seite stehen….


Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Genetisch verändertes Saatgut wurde freigesetzt ohne die Langzeitfolgen vorher sagen zu können. (Veränderte Gene im Erbgut von unveränderten Mais in Mexiko usw.)
Wir greifen heute schon ins menschliche Genom ein, um Krankheiten heilen zu können.
Die Genveränderung bei Pflanzen ist doch längst Fakt.
Das wurde mir vor längerer Zeit nach einer wochenlangen Abwesenheit von Zuhause klar. Ich habe damals eine Tomate völlig unverändert vorgefunden. Kein Schimmel, nicht weich, nicht kaputt.
Das war ein Tag der Erleuchtung…


Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Deine Einstellungen finde ich sympathisch, aber wäre es nicht an der Zeit wenigstens mit den eigenen Gedanken aus dem Karussell zu springen?
Genau das habe ich vor längerer Zeit bereits getan - daher meine veränderte Haltung zur Atomenergie; zudem zählt auch Kernfusion letztlich zur Atomenergie

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Wir sind alle mehr oder weniger eingebunden in diese Gesellschaft und die Handlungsspielräume sind eng. Aber unsere Gedanken könnten frei sein, hier in Deutschland und wir können Ursachen suchen. Auch wenn die Ideen von K. Marx längst überholt sind, finde ich seinen Wahlspruch: „An allem zweifeln“ gerade heute passend.
Das könnte dann auch für Dich ein Ansporn sein….

Du kannst natürlich gerne der „Polemik” von Fred Grimm folgen und Dir seine Sichtweise zueigen machen. Ich werde es nicht tun.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 20.07.22, 00:00
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 104
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Hallo Sirius!

Deine freundliche Art finde ich sehr angenehm.

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Zitat von Heli
Mir fällt dazu ein altes Sprichwort ein: „Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben“.
Zitat von Sirius
Mir fällt dazu ein, daß beide auf derselben Seite stehen….
Ich meinte: Böses benutzen um Böses auszutreiben. Ein Übel mit einem weiteren Übel bekämpfen. Ein Teufelskreis, ein Karussell, unbeherrschbar und sinnlos.
Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Nicht die Menschheit kämpft - die Mächtigen der Welt lassen Menschen gegeneinander kämpfen.
Es geht immer um Betrug, Bestechung, Drohung und Zwang. Damit werden Kriege von Menschen gegen Menschen geführt. Nicht immer ziehen die Krieger unfreiwillig ins Feld. Für alle ist es am Ende immer schlimm. Für die welche den Krieg nicht wollten besonders.

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Wir greifen heute schon ins menschliche Genom ein, um Krankheiten heilen zu können.
Die Genveränderung bei Pflanzen ist doch längst Fakt.
Das wurde mir vor längerer Zeit nach einer wochenlangen Abwesenheit von Zuhause klar. Ich habe damals eine Tomate völlig unverändert vorgefunden. Kein Schimmel, nicht weich, nicht kaputt.
Das war ein Tag der Erleuchtung…
Für mich ein Tag des Erschreckens auf den ein Tag der Besinnung folgte. Inzwischen habe ich schon viele solcher Tage erlebt und langsam, um nicht die Orientierung zu verlieren, bewege ich mich. Ob das noch Sinn macht weiß ich nicht.
Da halte ich mich an Martin Luther: „Wenn ich wüste das die Welt morgen untergeht würde ich heute noch einen Baum pflanzen.“ (Aus meinen Gedächtnis zitiert)
In der Physik hat alles seinen Preis. Woher kommt nur dieser unsinnige Glaube dass eine neue Technologie Probleme beseitigt. Entwicklung ist ein Wettlauf und ich bin nicht sicher dass wir den gewinnen werden. Auf jeden Fall nicht, wenn wir unsere Entscheidungen diesbezüglich von ökonomischen, politischen oder Emotionalen Notwendigkeiten abhängig machen.
Wer nicht aufhört zu fragen und dabei ehrlich bleibt findet zweifellos zu sich und manchmal auch mehr als er gesucht hat. Zum Beispiel die Antwort auf die Frage: „Wem nutzt es?“

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Zitat von Heli
Wir sind alle mehr oder weniger eingebunden in diese Gesellschaft und die Handlungsspielräume sind eng. Aber unsere Gedanken könnten frei sein, hier in Deutschland und wir können Ursachen suchen. Auch wenn die Ideen von K. Marx längst überholt sind, finde ich seinen Wahlspruch: „An allem zweifeln“ gerade heute passend.
Zitat von Sirius
Das könnte dann auch für Dich ein Ansporn sein….
Das ist es! Nicht um Herrn Grimm zu folgen.
Nur um ab und an erinnert zu werden:
Atomenergie wird nie vollständig beherrschbar sein – also Risiko verringern!
Atommüll wird eine unbeherrschbar lange Zeit strahlen – also Menge verringern!
Die Rückbaukosten sind gigantisch – also die Kosten heute offen umlegen und nicht den Enkeln aufdrücken.
Und die Profiteure, denen es mehr als allen anderen genutzt hat, an den Entsorgungskosten beteiligen.

Und nie wieder, nie wieder eine Technologie verwenden deren Folgen nicht überschaubar bleiben!
Alles in allem, müssen wir eine Gesellschaftsform schaffen die weder Ihre Mitglieder noch die zukünftigen Generationen betrügt, die verantwortungsvoll mit neuen Technologien umgeht und nicht Müll produziert welcher nach Jahrzehnte langer Produktion auch heute noch nicht sicher entsorgt werden kann und so Geschäftemacher zu hoch risikoreichen Aktionen treibt. Vom atomaren Waffenmüll ganz zu schweigen! Hierzu brauchen wir moralisch und ethisch gebildete, unabhängig denkende, kluge Köpfe.
Ich hoffe so hat es Fred Grimm gemeint.
Ich gehe jetzt einen Baum pflanzen. Oder so, aber auf jeden Fall in den Garten.

Mit freundlichen Grüßen Heli
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 20.07.22, 01:41
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Hallo Heli,

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Woher kommt nur dieser unsinnige Glaube dass eine neue Technologie Probleme beseitigt.
auch wenn das jetzt eventuell aus dem Zusammenhang gerissen erscheint, aber neue Technologien werden doch genau aus diesem Grund eingeführt, weil man Vorteile gefunden hat, die vorher unbekannt waren.

Das soll nicht heißen, dass neue Technologien perfekt sind, aber sie lösen die aktuellen Probleme manchmal eben deutlich besser als so manche Technologie der Vergangenheit.

Auch die Regenerativen machen sich den technischen Fortschritt massiv zu nutze.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (20.07.22 um 01:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 20.07.22, 08:36
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Und nie wieder, nie wieder eine Technologie verwenden deren Folgen nicht überschaubar bleiben!
Das trifft wohl auf viele Technologien und Entwicklungen zu. Beginnend mit der "Zähmung" des Feuers bis zum Flugzeug.

Das Flugzeugt trägt wesentlich mehr zur Klimaveränderung bei als zugegeben wird. Wasserdampf wird in sehr hohen Luftschichten (höher als die Wolken, die auch aus Wasserdampf bestehen) eingebracht und trägt dort einen wesenlichen Betrag zum Glashauseffekt. Aber niemand fordert die Reduktion des Flugverkehrs, im Gegenteil Flugbenzin bleibt weiterhin von der Steuer begünstigt.

Der Mensch greift schon lange in seinen Genpool ein. Lebensverlängernde Medikamente sorgen dafür, das Erbkrankheiten in die nächste Generation weiter gegeben werden können. Der Mensch geift in die Evolution ein, mit unüberschaubare Folgen.

Die Natur wird mit den Folgen von Atomkatastrophen leben können. Siehe Sperrzone von Chernobyl.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (20.07.22 um 08:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm