Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.04.22, 09:50
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 105
Standard Die Enertialtheorie

Hallo und einen schönen Tag an alle!

Die Enertialtheorie

Eine Wortschöpfung aus Energie und Potential.

Für die Ungeduldigen, die nicht wissen wollen wie die nachfolgenden Gedanken entstanden sind oder für jene die selbst herausfinden wollen ob diese Theorie in sich schlüssig und denkbar ist, folgende kurze Zusammenfassung gleich zu Beginn.

Die Gravitation entsteht durch Energie tragende Zeitfelder.
Das elektrische Feld ist ein Energie tragendes Zeitfeld.
Die starke WW wird durch Energie tragende Zeitfelder verursacht.
Die schwache WW ist auch eine Folge der Energie tragenden Zeitfelder.

Nach zu vollziehen ist diese Theorie ausschließlich nur, wenn man davon ausgeht dass:

„Die Zeit als Energieform und somit als ein Energie tragendes Zeitfeld verstanden wird.“
„Der Raum die Beziehungen zwischen Energie tragende Zeitfeldern regelt und keine Entität ist.“
„Bewegung als Ladung des Energie tragenden Zeitfeldes verstanden wird.“
und „Masse keine Entität ist weil sie aus der Energie der Zeitfelder besteht.“

Es versteht sich von selbst dass ein solches Herangehen nur durch begründete Kritik an den Vorgaben der aktuellen Sichtweise möglich war und dann aber auch erforderlich wird.
(siehe Unterforum Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik „Ist Bewegung relativ?“ Heli)

Viel Freude am Grübeln!

Für alle Anderen nachfolgend die Entstehung der Enertialtheorie und Erklärungen zum besseren Verstehen der Funktionen Energie tragender Zeitfelder.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Ge?ndert von Heli (20.04.22 um 10:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.04.22, 09:56
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 105
Standard AW: Die Enertialtheorie

Die Entstehung der Enertialtheorie.

In der Physik beginnt, wie schon gesagt, alles mit Bewegung und in der Enertialtheorie begann alles mit einer Frage:
Warum ist die Lichtgeschwindigkeit konstant?
Wenn es so ist, muss es einen Grund dafür geben.
Mein Freund sprach in einem der vielen Gespräche zu diesem Thema über die fehlende Ruhemasse von Licht. Tage später streifte mich folgender Gedanke: „Wenn Licht keine Ruhemasse hat dann kann es auch nicht beschleunigt werden.“ Also egal wie schnell sich ein Objekt bewegt, das Licht das von diesem Objekt abgestrahlt wird kann aufgrund der fehlenden Ruhemasse immer nur mit der „Eigengeschwindigkeit“ unterwegs sein. Ich rief „Heureka“ doch mein Freund machte mich sofort darauf aufmerksam das diese Erklärung vielleicht für das Abstrahlen von elektromagnetischen Wellen genutzt werden könnte aber das Problem, warum auch jeder Beobachter unabhängig von seiner eigenen Geschwindigkeit em Wellen mit „c“ misst, nicht erklärt.
Lange habe ich nachdenken müssen, und nur eine einzige Möglichkeit ist mir dazu eingefallen.
Nur wenn der Raum nicht als Ganzes betrachtet werden würde, nur wenn jede Masse einen eigenen Raum bilden würde und dieser Raum die Bedingungen definiert, dann würde sich auch erklären lassen warum unabhängig von der Eigenbewegung em Wellen mit „c“ gemessen werden.
Ich definierte einen „Masseraum“ ohne zu wissen was dass für Konsequenzen nach sich zog.
Als mir dann langsam das Ausmaß einer solchen Veränderung bewusst wurde begann die Zeit der Mutlosigkeit.
Artikel der Zeitschrift „Spektrum der Wissenschaft“ und nicht zuletzt mein Freund machten mir Mut und ich begann weiter darüber nach zu denken.
(Der „Masseraum“ wird sich im späteren Verlauf als unnötig erweisen.)
Damals aber begann ich zu überprüfen ob sich ein solches Verständnis von Raum mit den bestehenden Theorien verbinden lassen würde.
Natürlich nicht!
Dabei fiel mir folgendes auf:
„Nach dem dritte Gesetz von I.Newton muss es im klassischen Beispiel der zwei Körper (A und B) ,im freien ansonsten masselosen Raum, einen dritten Körper gegeben haben. Bei vollständiger Betrachtung (also drei Körper) kann ein Betrachter auf A oder B durchaus feststellen welcher Körper sich bewegt. Deshalb kann meiner Meinung nach der relative Charakter der Bewegung so nicht begründet werden.“
Wie kann man Bewegung aber definieren wenn sie einen relativen Charakter nicht haben sollte?
Warum darf man sie nicht als Ladung sehen?
„Weil die Energie der Bewegung dann mit dem bewegten Objekt verbunden sein muss!“ widersprach ich mir selbst.
Könnte mein „Masseraum“ vielleicht Träger der Bewegungsenergie sein?
Ja, aber wie schafft Masse einen Raum?
Masse hat eine Trägheit, sie wirkt auf andere Massen durch Gravitation, sie verändert den Zeitverlauf und sie hat Energie. Wo anfangen? Am besten mit der bekanntesten Formel für Masse und Energie E=mc²+1/2mv². In der Gesamtenergie einer Masse ist nach dieser Formel die Bewegungsenergie enthalten. Das war klar. Aber wo ist diese Energie?
Ich dachte wenn ich die Gravitation und den veränderten Zeitverlauf besser verstehe dann finde ich vielleicht auch darauf eine Antwort.
Masse krümmt die Raumzeit und in diese Krümmung stürzt „im freien Fall“ jede andere Masse die sich nicht schnell genug entfernt. Was war doch gleich der „freie Fall“? Ah, definiert für Körper die auf die Erde fallen. Aber seit I.Newton definieren wir Gravitation doch anders. Für die Wirkung von Gravitation sind doch mindestens zwei Massen erforderlich? Und wer soll denn bitte, bei zwei gleichgroßen Massen, in welche Krümmung „frei“ fallen?
Vielleicht, dachte ich lässt sich die Gravitation mit meinem „Masseraum“ besser erklären.
An dieser Stelle begegnete mir die Raumdefinition von Gottfried Wilhelm Leibniz. Ich musste enttäuscht feststellen dass ich nicht der erste war der versucht hat den großen, ganzen und unendlichen Raum zu leugnen. Wenn aber G.W. Leibniz richtig gedacht haben sollte warum wurde dass bisher anders beschrieben? Die Begründung von I.Newton für eine Entität des Raumes erwies sich aus heutiger Sicht nicht mehr tragfähig. Und ich stand nun vor der Entscheidung: A. Einsteins unerklärlichen „freien Fall“ akzeptieren zu müssen oder auf meinen Masseraum zu verzichten und eine damit verbundene Suche nach einer Alternative zu beginnen. Dazu dann demnächst mehr.

Mit freundlichen Grüßen! Heli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.04.22, 10:22
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.973
Standard AW: Die Enertialtheorie

Mir fällt dazu je ein Zitat von Popper und eines von Pauli ein.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.04.22, 10:31
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Die Enertialtheorie

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Mir fällt dazu je ein Zitat von Popper und eines von Pauli ein.
Ist vielleicht dieses Zitat von Karl Popper gemeint: Eine Theorie ist nur dann wissenschaftlich, wenn sie überprüfbar ist.

Warten wir ab was folgt.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (20.04.22 um 10:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.04.22, 12:37
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 587
Standard AW: Die Enertialtheorie

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
….

Warten wir ab was folgt.
Ja - abwarten und Tee trinken
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.04.22, 15:24
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Die Enertialtheorie

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Mir fällt dazu je ein Zitat von Popper und eines von Pauli ein.
Die Zitate konkret zu benennen (zitieren) wäre für mich durchaus hilfreich.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.04.22, 16:14
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.973
Standard AW: Die Enertialtheorie

Wer’s nicht einfach und klar sagen kann, der soll schweigen und weiterarbeiten, bis er’s klar sagen kann.
— Karl Raimund Popper
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.04.22, 18:20
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.893
Standard AW: Die Enertialtheorie

Welches Zitat von Pauli könnte gemeint sein?

"Das ist nicht nur nicht richtig; es ist nicht einmal falsch."
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.04.22, 22:25
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.973
Standard AW: Die Enertialtheorie

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Welches Zitat von Pauli könnte gemeint sein?

"Das ist nicht nur nicht richtig; es ist nicht einmal falsch."
Ganz richtig
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.04.22, 07:31
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Die Enertialtheorie

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
„Die Zeit als Energieform und somit als ein Energie tragendes Zeitfeld verstanden wird.“
Für mich eine völlig unnötige Verkomplizierung relativ einfacher Sachverhalte.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm