Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 12.07.22, 10:46
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Du schreibst am Anfang des pdfs:
Zitat:
Die Motivation besteht darin, dass die ART und auch die SRT aus verschiedenen Gründen nicht mit den Prinzipien der Quantenmechanik (QM) vereinbar ist.
Den Satz solltest du streichen. Das ist genaugenommen echt Unsinn und gilt wenn überhaupt dann nur bei einigen Überlegungen zur Kosmologie.

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Quante...uantenmechanik
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (12.07.22 um 10:49 Uhr)
  #42  
Alt 12.07.22, 11:48
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Du schreibst am Anfang des pdfs:

Den Satz solltest du streichen. Das ist genaugenommen echt Unsinn und gilt wenn überhaupt dann nur bei einigen Überlegungen zur Kosmologie.

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Quante...uantenmechanik
Ok, ich habe versucht zu große Mutmaßungen sein zu lassen und hatte den Text schon mehrmals überarbeitet.
Ich nehme das raus. Hatte darüber auch nachgedacht, da ja mindestens die SRT natürlich in der QM gilt.
  #43  
Alt 12.07.22, 11:56
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ich nehme das raus.
Prima.

So lange es persönliche und neutrale Gedanken und Ideen zur modernen Physik und Mathematik sind, fühlt sich niemand angegriffen oder "veräppelt".
__________________
Freundliche Grüße, B.
  #44  
Alt 12.07.22, 12:07
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Prima.

So lange es persönliche und neutrale Gedanken und Ideen zur modernen Physik und Mathematik sind, fühlt sich niemand angegriffen oder "veräppelt".
Ich will definitiv niemanden angreifen oder veräppeln.

Mein Ziel ist es eine offene Diskussion anzuregen und wenn es irgendwo hakt, bin ich der letzte, der das nicht ändern will.
Ich kann eben lange nicht alles überblicken und muss mich selbst Schritt für Schritt der Thematik annähern. Dabei bin ich die letzten Wochen aber ein gutes Stück vorangekommen, gerade was die Mathematik betrifft.

Ich habe es raus genommen.
  #45  
Alt 12.07.22, 12:18
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Dabei bin ich die letzten Wochen aber ein gutes Stück vorangekommen, gerade was die Mathematik betrifft.
Sehr gut. Eben dazu wollen die Macher des Forums ja auch motivieren
__________________
Freundliche Grüße, B.
  #46  
Alt 12.07.22, 12:22
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Sehr gut. Eben dazu wollen die Macher des Forums ja auch motivieren
Ja, ich hab es schon mal geschrieben. Ihr seid hier doch anders, als so manch andere, die in anderen Foren usw. beteiligt sind.
Ich gehe gerne auf eure Kritik ein, da ich diese sehr schätze, auch wenn ich dass anfangs erst noch lernen musste.

Ge?ndert von antaris (12.07.22 um 12:25 Uhr)
  #47  
Alt 14.07.22, 10:25
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Gibt es denn dazu nichts weiter zu sagen?
Raumkrümmung vs. Bruch des Raumes könnte doch kontrovers diskutiert werden?

Hier nochmal der Link zur Diskussionsgrundlage.

Oder ist es Blödsinn und ich soll es sein lassen? Ehrliche Antworten müssen nicht schön verpackt sein.
Ich will keiner dieser Crackpots sein, also bitte sagt es mir, wenn ich eurer Meinung einer bin. Dann kann ich für mich Schlüsse daraus ziehen aber ohne weitere Reaktionen ist es für mich, wie im Regen zu stehen.
  #48  
Alt 14.07.22, 12:11
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.138
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Oder ist es Blödsinn und ich soll es sein lassen? Ehrliche Antworten müssen nicht schön verpackt sein.
Ja.

Zitat:
Ich will keiner dieser Crackpots sein, also bitte sagt es mir, wenn ich eurer Meinung einer bin. Dann kann ich für mich Schlüsse daraus ziehen aber ohne weitere Reaktionen ist es für mich, wie im Regen zu stehen.
Crackpot bist du dann, wenn du dieses Zeug gegen alle Widerstände durchziehst und unbelehrbar bist.

Das Problem, das ich (und manch anderer ja auch) mit deinen Ausführungen habe: Sie sind noch nicht einmal falsch. Dahinter ist überhaupt keine fassbare Substanz.
Wir haben hier manchmal die Hoffnung, dass den Leuten der Zustand ihrer "Theorien" bewusst wird, wenn sie mal wirklich versuchen, konkret etwas zu rechnen. Nur dann, wenn alles Händewedeln und Schönreden und "ich stelle mir das ungefähr so vor" nichts mehr hilft und Butter bei die Fische muss, dann kann man erkennen, ob da eine Theorie ist oder gar nichts.
Es ist oft die mangelnde Kompetenz (sorry, aber ich muss ja nicht schön verpacken) im Mathematik und Ähnlichem, was die Leute daran hindert, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ohne diese Möglichkeit des kritischen Hinterfragens hört sich anscheinend oft der größte Schmarrn plausibel und revolutionär an - genauso, oder sogar mehr, wie echte Theorien. Die mathematische Ausformulierung ist dann nur noch Handwerk, das sollen andere machen. Aber so ist es nun mal nicht.
Mathematik ab Klasse 7 nachzuholen ist sicher lobenswert und ein Schritt in die richtige Richtung. Aber mach' dir nichts vor, aus dir wird kein Physiker mehr und erst recht nicht der nächste Einstein. Muss aber auch nicht, Physik kann auch als Hobby viel Spaß machen, und es ist befriedigend, auch kleinere Probleme selbst zu lösen und richtig zu durchschauen. Das ist auf jeden Fall drin.

Du hast hier vor ein paar Monaten einen länglichen Schrieb von dir eingestellt, in dem du auf den ersten Seiten (die ich gelesen habe) die Standardphysik so zussammengefasst hast, wie du sie verstanden hast. Ich war beeindruckt, wie viele Fakten du richtig wiedergeben konntest, du interessierst dich offensichtlich wirklich dafür und informierst dich auch. Dann aber habe ich auch bemerkt, dass du z.B. überhaupt keine Ahnung hast, was ein Inertialsystem ist. Das hast du definitiv falsch verstanden. Und es sind diese Grundlagen, die du brauchst.

Warum nicht kleinere Semmeln backen und mit unserer Hilfe z.B. "Einführung in Bezugssysteme und Mechanik" lernen? Da ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass etwas Sinnvolles rauskommt. Und es wäre ein Anfang gemacht.
  #49  
Alt 14.07.22, 12:59
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Ja.

Crackpot bist du dann, wenn du dieses Zeug gegen alle Widerstände durchziehst und unbelehrbar bist.
Danke für deine Antwort. (auch weil du damals gesagt hast, das du dich raushälts)

Zitat:
Das Problem, das ich (und manch anderer ja auch) mit deinen Ausführungen habe: Sie sind noch nicht einmal falsch. Dahinter ist überhaupt keine fassbare Substanz.
Wir haben hier manchmal die Hoffnung, dass den Leuten der Zustand ihrer "Theorien" bewusst wird, wenn sie mal wirklich versuchen, konkret etwas zu rechnen. Nur dann, wenn alles Händewedeln und Schönreden und "ich stelle mir das ungefähr so vor" nichts mehr hilft und Butter bei die Fische muss, dann kann man erkennen, ob da eine Theorie ist oder gar nichts.
Es ist oft die mangelnde Kompetenz (sorry, aber ich muss ja nicht schön verpacken) im Mathematik und Ähnlichem, was die Leute daran hindert, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ohne diese Möglichkeit des kritischen Hinterfragens hört sich anscheinend oft der größte Schmarrn plausibel und revolutionär an - genauso, oder sogar mehr, wie echte Theorien. Die mathematische Ausformulierung ist dann nur noch Handwerk, das sollen andere machen. Aber so ist es nun mal nicht.
Mathematik ab Klasse 7 nachzuholen ist sicher lobenswert und ein Schritt in die richtige Richtung. Aber mach' dir nichts vor, aus dir wird kein Physiker mehr und erst recht nicht der nächste Einstein. Muss aber auch nicht, Physik kann auch als Hobby viel Spaß machen, und es ist befriedigend, auch kleinere Probleme selbst zu lösen und richtig zu durchschauen. Das ist auf jeden Fall drin.
Zitat:
Du hast hier vor ein paar Monaten einen länglichen Schrieb von dir eingestellt, in dem du auf den ersten Seiten (die ich gelesen habe) die Standardphysik so zussammengefasst hast, wie du sie verstanden hast. Ich war beeindruckt, wie viele Fakten du richtig wiedergeben konntest, du interessierst dich offensichtlich wirklich dafür und informierst dich auch. Dann aber habe ich auch bemerkt, dass du z.B. überhaupt keine Ahnung hast, was ein Inertialsystem ist. Das hast du definitiv falsch verstanden. Und es sind diese Grundlagen, die du brauchst.
Danke für die "gar nicht so üble Kritik". Genau das war ja damals mein Gedanke. Erstmal soweit zusammenfassen, wie ich es verstanden habe und dann mit euch Profis darüber reden, was an den Ansichten falsch ist. Mir war zu dem Zeitpunkt nicht bewusst, wie viele RT Kritiker usw. es gibt und was das so für Probleme bereitet. Da war ich auch etwas naiv um ehrlich zu sein, denn das was ich vor hatte, hat so nicht geklappt.

Zitat:
Warum nicht kleinere Semmeln backen und mit unserer Hilfe z.B. "Einführung in Bezugssysteme und Mechanik" lernen? Da ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass etwas Sinnvolles rauskommt. Und es wäre ein Anfang gemacht.
Hmm, dass ich die Inertialsysteme nicht verstanden habe, wurde mir glaub ich so noch nicht gesagt. Ich hatte da wirklich viel drüber gelesen, schon lange bevor ich das erstmal Kontakt aufnahm aber vielleicht habe ich es wirklich nicht gerafft.

Ich habe es schon vor einer Weile eingesehen, dass ich natürlich nicht die Kompetenz habe wie ihr sie habt.
Das letzte mal intensiv Mathematik gerechnet habe ich in der Ausbildung. Ist schon ein paar Jahre her. Darum hab ich bei 7. Klasse angefangen, denn ohne die absoluten Grundlagen zu können, brauch ich über den Rest nicht nachzudenken (das waren meine Gedanken dazu). Ich kann mich höchstens Stück für Stück in die Richtung entwickeln und das versuche ich nun. Aktuell bin ich dabei mich weiter mit Vektoren und Matrizen einzuarbeiten. Schritt für Schritt eben und es macht mir sogar Spaß. Gerade das verstehe ich unter kleine Brötchen backen und den Lorentzfaktor mit einer Ähnlichkeitsdimension und IFS Fraktale in Verbindung zu bringen ist ja erstmal nichts hoch kompliziertes (und im Grunde nichts, was ich mir einfach so ausgedacht habe). Bei IFS Fraktale wird ja auch ein Skalierungsfaktor angewendet.

Wenn ich nun aber privat und als Hobby weiter mache (war ja vorher im Grunde nicht anders), dann brauche ich Profis (euch), um meine Gedanken widerlegen oder bestätigen lassen zu können. Dann muss ich meine falschen Gedanken fallen lassen und überdenken. Das habe ich die letzten Monate des Öfteren getan. Also macht es irgendeinen Sinn euch dann eventuell wieder zu "nerven".


Ich kann mir vorstellen, dass es hier ganz andere Kandidaten gibt, was das "Nerven" betrifft. Ich frage mich dann aber, warum dort allerhand geantwortet wird und bei mir nicht. Mein Gedanke dazu war...bin ich noch "schlimmer" als die anderen und werde deswegen "ignoriert"? (was für mich wohl sofort zum aufhören führen würde, denn das will ich ganz sicher nicht)


Vielen Dank für deine ehrliche Meinung und das meine ich mit vollen Ernst.
  #50  
Alt 14.07.22, 14:24
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Ein Vorschlag, hin zu einer möglichen Vereinheitlichung

@Ich

P.S. könntest du (oder gern auch jemand anderes) bitte kurz schreiben, was an meiner Sicht auf die Inertialsystem falsch ist?
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm