Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 03.02.22, 10:10
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Würde es noch Scheiterhaufen geben, so wäre ich in den letzten Wochen mehrmals darauf gelandet.
Mir kommen die Tränen .
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.02.22, 10:12
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Ja, man braucht da ein dickes Fell.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.02.22, 10:28
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Das Zitat von Einstein bezieht sich darauf, wie er seine Tehorien entwickelt hat. Er hatte eine andere Sicht auf die Dinge, als die damaligen Mitmenschen.
Hier in der Rubrik Theorien jenseits der Standardphysik bekomme ich auch immer wieder den Eindruck, dass sich daran bis jetzt nicht so sehr viel geändert hat .
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (03.02.22 um 11:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.02.22, 11:33
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.138
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Das Zitat von Einstein bezieht sich darauf, wie er seine Tehorien entwickelt hat. Er hatte eine andere Sicht auf die Dinge, als die damaligen Mitmenschen.
Insofern war das Zitat eher an @Ich gerichtet, wegen dem hier: "Aber für mich ist das nur Gedöns, weil ich beim besten Willen nicht sagen kann, worauf du hinauswillst, obwohl du lauter Begriffe verwendest, die mir etwas sagen sollten."
Das Zitat von Einstein ist nicht von Einstein.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.02.22, 11:46
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Hier in der Rubrik Theorien jenseits des Standardmodell bekomme ich auch immer wieder den Eindruck, dass sich daran bis jetzt nicht so sehr viel geändert hat.
Genau das gibt den Antrieb für Innovationen, denke ich zumindest. Erst wenn man sich neue Dinge vorstellen kann, ist es möglich daraus mögliche überprüfbare Vorhersagenabzuleiten.
Wo wären wir, wenn die großen Denker der Vergangenheit nicht über den Tellerrand hinaus geschaut hätten.

Ich hatte Kontakt mit Herrn Finster (Urheber CFS Theorie) und er meinte genauso, dass er seit Jahrzehnten gegen Windmühlen kämpft und das man sich nicht unterkriegen lassen soll.
Er meinte im gleichen Zuge aber auch, dass man alles sehr gut vorbereitet und durchdacht haben muss, um eben nicht gleich an die Wand gedrückt zu werden.
Allerspätestens an dem Punkt bin ich raus aber dennoch glaube ich mich trotzdem damit beschäftigen zu können und vielleicht auch etwas "Werbung" für seine Theorie zu machen.

Ich habe wirklich viel gelesen zu den ganzen Themen. Als jugendlicher habe ich mir mal ein Buch über Einsteins Relativitätstheorien schenken lassen. Erst Jahre später habe ich dann gerafft, was damit eigentlich gemeint ist. Ich habe mich aber auch nicht andauernd damit beschäftigt.
Ich stand damals auch vor der Entscheidung, denn ich wäre eigentlich gerne studieren gegangen im Naturwissenschaftlichen Bereich. Hatte sich dann doch nicht so ergeben und der Zug ist lange abgefahren. Dennoch bleibt es ein Hobby für mich, über das ich mich in meinem Umfeld aber gar nicht austauschen konnte.
Auch darum der Kontakt zu euch Profis.

Erst nach dem Kontakt vor ein paar Wochen, bin ich dann auch erst auf die CFS Theorie gestoßen. Das hat von der textlichen Beschreibung so gut wie keine andere Beschreibung zu meinen Gedanken gepasst. Das hat mir etwas Rückenwind verliehen. Zusätzlich hat mir Herr Finster etwas Mut gemacht, dabei aber nie etwas bestätigt was ich geschrieben habe. Verstehe ich auch, denn er will sicher keine seiner Aussagen eventuell ungenau interpretiert irgendwo im Internet findet.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.02.22, 12:11
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Das Zitat von Einstein ist nicht von Einstein.
Von wem denn dann...von Einstein?
Wäre schön wenn das gleich dazu geschrieben würde, von wem es ist. Die Antwort würde mich jetzt wirklich mal interessieren.

Aber Einstein hatte so einige tolle Sprüche drauf, die hier in gewisser Weise passen könnten...

Ge?ndert von antaris (03.02.22 um 12:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.02.22, 12:28
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ich will hier nichts vorstellen, denn da gebe ich dir recht. Ich könnte hier keinem von euch irgendwas erklären, ohne sofort in die Ecke gedrängt zu werden. Das habe ich schon gelernt und ich verstehe das auch. In diesem Fall habe ich nur Fragen gestellt
Das Gute ist, dass man hier ein Feedback zu seinen Ideen und Fragen bekommt und sein Weltbild erweitern und/oder anpassen kann. Zum letzten Satz: nicht aufgeben, aber gebenenfalls seinen Standpunkt anpassen

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Bleiben wir doch bei der Gravitation. Diese wirkt zwischen der Masse der Materie und übt eine gegenseitige anziehende Kraft (kinetische Energie) aus, welche die kleinere Masse stärker an die größere Masse bindet. Die Kraft zwischen den beiden Massen ist aber gleich groß (F1=F2), bildet also ein Gleichgewicht zwischen der Gravitation der kleinen und der großen Masse
Richtig ist, dass sich die Massen mit einer Kraft gegenseitig anziehen.
Wichtig ist, diese Kraft beschleunigt die unterschiedlichen Massen unterschiedlich (a=F/m).
Daher erfährt der leichtere Körper ein größere Bechleunigung und damit größere Geschwindigkeit in Richtung des anderen Körpers.
Gleichgewicht besitzen beide Massen auf einer Balkenwaage.

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ja die potentielle Energie ist in den Körpern geladen und steigt je weiter eine Masse angehoben wird. Das gilt ja aber nur in Nähe der Erdoberfläche. Je weiter die Massen auseinander sind, umso schwächer wirkt die Gravitation
Das gilt nicht nur in der Nähe der Erdoberfläche. Die Potentielle Energie zwischen den beiden Körpern entsteht, wenn man die beiden Körper von einander trennt, diese ist das Produkt aus Kraft und Entfernung, wobei das Abnehmen der Kraft mit der Entfernung zu berücksichtigen ist (Integral der Kraft über den Weg).

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Relativistisch gesehen erhöht sich die Masse des fallenden/sich bewegenden Körpers, je schneller er fällt/sich bewegt. Umso näher an die Lichtgeschwindigkeit, desto größer der Energieaufwand. (potenzieller Anstieg)
Die relativistische Energie ergibt sich aus der Ruheenergie + zugeführte, Geschwindigkeitsabhängige Energie.
Die Ruheenergie des Körpers ergibt sich aus der Masse, wenn keinerlei Energie hinzugeführt wird. (z.B. Geschwindigkeit 0)
Beim Fallen wird potentielle Energie in kinetische Energie umgewandelt. Diese kinetische Energie wird, wenn die beiden Körperer auf einander prallen, in Wärmeenergie umgewandelt (ungeordnete Bewegung der betroffenen Materie). Diese wird dann letzlich als elektromagnetische Strahlung abgegeben. Die beiden Körper kühlen ab.


Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Was ist aber, wenn die Ruhemasse/Ruheenergie dadurch entsteht, dass das gesamte Universum fällt? Wir würden davon ja nichts mitbekommen, wenn es fällt
Vielleicht, wenn man unter Fallen das Ausdehnen des Universums versteht. Da lasse ich mich gerne eines Besseren belehren (Higgsfeld).


Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Vielleicht würden Materie und Antimaterie sich am liebsten gegenseitig annihilieren, können es aber nicht, da sie möglicherweise (durch das Fallen des gesamten Universums) voneinander getrennt sind. Die Antimaterie ist sozusagen innerhalb der komplexen "Welt" der quantisierten Raumzeit (Vakuum/Dirac-See) "verschoben" und normale Materie innerhalb der reellen makroskopischen "Welt". Wie eine Art spiegelbildliche Welt, zu unserer bekannten. (ich will hier gar nicht spekulieren, was sich dort befindet, denn das wäre echte Metaphysik)
Antimaterie und normale Materie könnten somit niemals in Kontakt gekommen sein, was dann vielleicht einer der triftigste Grund ist, warum das Universum überhaupt existiert
Ich könnte mir vorstellen, aber vielleicht liege ich da vollkommen falsch, dass sich Materie und Antimaterie in der Raumzeit mit unterschiedlichen Vorzeichen bewegen und sich damit aus dem "Weg gehen".
Wenn ich mir das Universum als 4d Kugel vorstelle, deren Gegenwart die 3d Oberfläche ist und der Radius die Zeit darstellt, das es jenseits eine Spiegelwelt gibt (zeitachse mit negativen Vorzeichen). Diese 4d Kugel hat mit dem Urknall begonnen sich auszudehnen.

Jenseits des Urknalls verläuft die Zeitachse in negativer Richtungen, die 3d Oberläche bewegt sich dort mit negativem Vorzeichen vom Urknall und von uns weg. Dort könnte vielleicht der Ort der Antimateria sein. Aber das ist sehr spekulativ.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (03.02.22 um 12:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.02.22, 12:33
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.132
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Von wem denn dann...von Einstein?
Es ist für das Forum ziemlich egal, wer hier Gerüchte in die Welt setzt.

Wenn es für das Zitat keine seriöse Quelle gibt, sollte es auch nicht als Einstein-Zitat verwendet werden und ihm auch nicht weiter angedichtet werden.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (03.02.22 um 12:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.02.22, 12:53
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Zitat:
Richtig ist, dass sich die Massen mit einer Kraft gegenseitig anziehen.
Wichtig ist, diese Kraft beschleunigt die unterschiedlichen Massen unterschiedlich (a=F/m).
Daher erfährt der leichtere Körper ein größere Bechleunigung und damit größere Geschwindigkeit in Richtung des anderen Körpers.
Gleichgewicht besitzen beide Massen auf einer Balkenwaage.
Genau, drum kreist ja der Satellit um die Erde und nicht anders herum.

Zitat:
Das gilt nicht nur in der Nähe der Erdoberfläche. Die Potentielle Energie zwischen den beiden Körpern entsteht, wenn man die beiden Körper von einander trennt, diese ist das Produkt aus Kraft und Entfernung, wobei das Abnehmen der Kraft mit der Entfernung zu berücksichtigen ist (Integral der Kraft über den Weg).
Ok ich hatte das so verstanden, dass auf größeren Entfernung dann eher die relativistischen Kräfte überhand nehmen. Aber klar, auch die Bahnen von Satelliten usw werden ja mit den Gesetzen der Mechanik berechnet. Macht Sinn.


Zitat:
Beim Fallen wird potentielle Energie in kinetische Energie umgewandelt. Diese kinetische Energie wird, wenn die beiden Körperer auf einander prallen, in Wärmeenergie umgewandelt (ungeordnete Bewegung der betroffenen Materie). Diese wird dann letztlich als elektromagnetische Strahlung abgegeben. Die beiden Körper kühlen ab.
Genau das meine ich ja...solange alles fällt, kann keine Materie aufeinander prallen und somit Wärmeenergie abgeben, welche in elektromagnetische Strahlung gewandelt wird. Es ist das sprichwörtliche Fass ohne Boden.


Zitat:
Vielleicht, wenn man unter Fallen das Ausdehnen des Universums versteht. Da lasse ich mich gerne eines Besseren belehren (Higgsfeld).
Ich glaube ja die Expansion des Universums ist weniger ein auseinanderdriften. Ich stelle mir das so vor, dass der Urknall niemals aufgehört hat und wir nach wie vor mittendrin sind. Das Universum füllt sich, wie ein Luftballon der aufgeblasen wird. Leider finde ich da auch wieder nicht die richtigen Worte um zu beschreiben, was in meinem Kopf herumflattert.
Aber das die Expansion eine Wirkung das Fallen des gesamten Universum sein könnte, ist mir so noch gar nicht in den Sinn gekommen.

Zitat:
Ich könnte mir vorstellen, aber vielleicht liege ich da vollkommen falsch, dass sich Materie und Antimaterie in der Raumzeit mit unterschiedlichen Vorzeichen bewegen und sich damit aus dem "Weg gehen".
Wenn ich mir das Universum als 4d Kugel vorstelle, deren Gegenwart die 3d Oberfläche ist und der Radius die Zeit darstellt, das es jenseits eine Spiegelwelt gibt (zeitachse mit negativen Vorzeichen). Diese 4d Kugel hat mit dem Urknall begonnen sich auszudehnen.
Zitat:
Jenseits des Urknalls verläuft die Zeitachse in negativer Richtungen, die 3d Oberläche bewegt sich dort mit negativem Vorzeichen vom Urknall und von uns weg. Dort könnte vielleicht der Ort der Antimateria sein.
Ja sehr guter Punkt. Ich kenne diese Gedanken dazu. Warum sind dann aber die Positronen ganz nah und überall in der Raumzeit eingebettet. Ich kann mir das auch sehr gut als entgegengesetzte Lichtkegel vorstellen. Beide Lichtkegel haben ihren Ursprung im Urknall. Ist schon sehr schwierig sich das alles vorzustellen aber Mega interessant. Im Grunde wäre dann ein umeinanderkreisen der Spiegelwelten gar nicht mal so unwahrscheinlich.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.02.22, 13:01
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Mal angenommen alles, also sprichwörtlich "Alles!" ist "X"

Na ja im Internet finden sich einige Quellen wo das steht. Einfach so hätte ich sicher nicht geschrieben, dass es von Einstein ist.

hier z.B.:
https://www.zitate-online.de/spruech...denkweise.html

oder hier:
https://www.geo.de/geolino/mensch/19...oensten-zitate

aber es scheint wirklich nicht zu 100% klar zu sein bzw. zumindest aus dem englischen übersetzt:
https://www.wer-weiss-was.de/t/quell...tein/7562817/4

Dennoch passt der Spruch ganz gut, selbst wenn er dann doch nicht von Einstein stammen sollte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm