Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.02.22, 15:24
Pressure Pressure ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beitr?ge: 28
Standard Feder und Eisenkugel im Vakuum

Ich habe das Video gesehen in dem eine Feder und eine Eisenkugel im Vakuum gleichzeitig nach einem 10 Meter Fall landen. Jemand sagte in den Kommentaren dass die gleichzeitige Landung nicht wäre wenn die Schwerkraft bzw die Anziehungskraft wirklich von unten kommen würde. Und deswegen beweisst die synchrone Landung dass die Schwerkraft anders erzeugt wird und Einstein recht hat. Stimmt das dass die Kugel schneller im Vakuum wäre als die Feder wenn die Anziehungskraft nur von unten kommen würde ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.02.22, 16:22
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.893
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Pressure Beitrag anzeigen
Ich habe das Video gesehen in dem eine Feder und eine Eisenkugel im Vakuum gleichzeitig nach einem 10 Meter Fall landen. Jemand sagte in den Kommentaren dass die gleichzeitige Landung nicht wäre wenn die Schwerkraft bzw die Anziehungskraft wirklich von unten kommen würde. Und deswegen beweisst die synchrone Landung dass die Schwerkraft anders erzeugt wird und Einstein recht hat. Stimmt das dass die Kugel schneller im Vakuum wäre als die Feder wenn die Anziehungskraft nur von unten kommen würde ?
Die Schwerkraft kommt also nicht nur von unten?
Von wo kommt sie denn noch?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.02.22, 19:07
Pressure Pressure ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beitr?ge: 28
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Eben die Frage stelle ich mir auch, sie soll von der krümung kommen, er sagte wir werden nicht angezogen sondern wir fallen.

Ge?ndert von Pressure (05.02.22 um 20:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.02.22, 08:49
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.893
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Pressure Beitrag anzeigen
Eben die Frage stelle ich mir auch, sie soll von der krümung kommen, er sagte wir werden nicht angezogen sondern wir fallen.
Es gibt in der klassischen Physik 2 Modelle, welche die Anziehung durch Schwerkraft erklären:

1.) Newton:
Vorteile:
*) gut intuitiv zu verstehen,
*) Gravitation ist eine Kraft,
*) für 99% aller Fälle eine gute Beschreibung, wie in deinem Beispiel
Nachteile:
*) Gleichheit von träger und schwerer Masse ungeklärt (es bleibt etwas rätselhaft, warum die Feder und die Bleikugel dieselbe Beschleunigung erfahren), ist zusätzlicher Input in der Theorie
*) Extremfälle wie Neutronensterne, schwarze Löcher etc. können nicht korrekt beschrieben werden

2.) Einstein:
Vorteile:
*) mathematisch elegante Beschreibung (Zeit als 4. Dimension)
*) Gravitation ist keine Kraft, sondern eine Eigenschaft der Raumzeit (Krümmung) ==> darum fallen alle Massen "gleich schnell")
*) geeignet auch für Extremfälle und kosmische Skalen
Nachteile:
*) anti-intuitiv
*) kompliziertere Gleichungen

Du kannst dir nun aussuchen, ob du dein Beispiel mit Newton oder Einstein erklären willst. Ein Physiker würde Newton wählen, da seine Theorie völlig ausreichend ist für das Beispiel:
(*) Die Anziehungskraft kommt exakt von unten (vom Schwerpunkt der Erde)
(*) Die Kraft ist proportional zur Masse der beiden Körper), darum erfahren beide Körper dieselbe Beschleunigung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.02.22, 13:28
Pressure Pressure ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beitr?ge: 28
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Wenn es so wäre dass die Schwerkraft wirklich von unten kommt, dann würden aber Feder und Eisenkugel im Vakuum unterschiedlich schnell ankommen auf dem Boden. Stimmt das oder stimmt das nicht ? Du sprichst ja selber von einem Rätsel....

(Vielleicht ist die Teststrecke ja zu kurz und sie kommen tatsächlich unterschiedlich schnell an, aber bei einer Fallhöhe von 10 Meter sind es dann halt nur nur 0,01 mm Unterschied ? )

Und dann noch eine Frage: Wenn es Kräfte von aussen wären die den Schwerkrafteffekt erzeugen, dann könnte man doch versuchen mitttels Experimenten das zu beweisen:

Wenn die (ich sag jetzt mal nur von oben) kommenden Kräfte die Charakterristik eines Nudelsiebgitters hätten das in Geschwindigkeit X nach unten fällt, dann "reisst" es sowohl die Feder als auch die Kugel in der gleichen Geschwindigkeit mit nach unten, was also das gleichzeitige ankommen auf dem Boden erklärt.
Wenn die Kräfte aber wirklich von unten kommen würden dann fehlt der alles nach unten mitreissende Charakter des Nudelsiebgitters und die Geschwindigkeiten könnten unterschiedlich sen.

Man könnte beispielsweise einen hohlen Würfel bauen mit 1 Meter / 5 Meter / 10 Meter Kantenlänge dessen 20 cm dicken Wände aus Neodym Dauermagneten gebaut sind, und dann könnte man feststellen ob Gegenstände im Inneren des Würfels leichter werden, denn es könnte ja sein dass diese Grafitationskräfte von aussen, sofern es sie gibt, es nicht durch die Magnetwände schaffen.
Ein Vakuum mus für diesen Test nicht erzeugt werden.

Wurden schon mal solche Tests mit Dauermagneten gemacht ?

Und wurden schon mal solche Tests mit Elekromagnetischen Wänden gemacht ?

Und warum müssten sich Kugel und Feder unterschiedlich schnell im Vakum nach unten bewegen wenn die Schwerkraft wirklich von unten kommt im Sinne von "Eine Kraftwelle (unsichtbare Hand) kommt aus dem Boden nach oben, packt den Gegenstand und zieht ihn nach unten ?


(Wobei sich die Frage stellt warum dann die unsichtbare Hand nach dem runterziehen immer noch oben ist und erneut beliebig viele Gegenstände runterzieht und trotzdem nach jedem runterziehen immer noch oben ist)

Ge?ndert von Pressure (06.02.22 um 13:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.02.22, 14:01
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Pressure Beitrag anzeigen
Wenn es so wäre dass die Schwerkraft wirklich von unten kommt, dann würden aber Feder und Eisenkugel im Vakuum unterschiedlich schnell ankommen auf dem Boden. Stimmt das oder stimmt das nicht ? Du sprichst ja selber von einem Rätsel....
Die Massen ziehen sich gegenseitig mit der Kraft der Stärke G * m1 * m2 / r^2 an. Man kann nicht sagen von welcher Seite die Kraft ausgeht, sie wirkt zwischen beide Körper m1 und m2 und nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.02.22, 15:15
Pressure Pressure ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beitr?ge: 28
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Kann es nicht sein dass es nur so aussieht dass sie sich gegenseitig anziehen ? Es ist ja fast wie zauberei wenn dem so wäre. Kannst Du Einwirkung von aussen komplett ausschliessen ?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.02.22, 16:17
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.138
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Bist du dir sicher, dass es dir um Schulphysik geht?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.02.22, 18:11
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Pressure Beitrag anzeigen
Kann es nicht sein dass es nur so aussieht dass sie sich gegenseitig anziehen ? Es ist ja fast wie zauberei wenn dem so wäre. Kannst Du Einwirkung von aussen komplett ausschliessen ?
Fakt ist, die beiden Massen stossen sich weder ab noch gibt es keinen Einfluss aufeinander. Hilfreich ist die Einführung einer Kraft, die die Wechselwirkung beider Massen messbar macht. Z.B durch eine Federwaage. Was verstehst Du unter Einwirkung von aussen? Z.B. wie ein Magnet unter der Tischplatte der zwei Eisenkugeln auf einander zurollen lässt?
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.02.22, 18:28
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.893
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Pressure Beitrag anzeigen
Kann es nicht sein dass es nur so aussieht dass sie sich gegenseitig anziehen ? Es ist ja fast wie zauberei wenn dem so wäre. Kannst Du Einwirkung von aussen komplett ausschliessen ?
Nicht "Zauberei", sondern "Kraft" nennt man so etwas in der Schulphysik.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm