Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.07.07, 11:04
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Idee Licht, Uhr, Gang, Lichtuhr, Uhrgang, Lichtuhrgang ...

Meines Erachtens ist der Uhrgang nur von der Beschleunigung (der die Uhr unterliegt) abhängig - im absoluten Sinne, nicht nur relativ (nicht nur verhältnis- oder beziehungsmäßig)!

Kein Uhrgang ist abhängig von der (absoluten) geradlinig-gleichförmiger Bewegung der Uhr, geschweige denn von einer relativen Bewegung, in Bezug auf eine andere (sogenannte ruhende) Uhr !

In der ominösen "Lichtuhr" Einsteins ist die Lichtbahn nur relativ, scheinbar senkrecht (in Bezug auf den uhrmitführenden Beobachter, bzw. so erscheint sie ihm.)

In Wirklichkeit, nicht nur relativ, sondern sogar auch absolut (betrachtet), ist die Lichtbahn in Bewegungsrichtung je geneigter, je schneller die Uhr (absolut) bewegt wird.
Dementsprechend ist der Lichtweg je (absolut) länger, je größer die absolute Geschwindigkeit ist (mit der die Uhr bewegt wird).

- Falls die absolute Lichtgeschwindigkeit (c) nicht je absolut größer wäre (c+v), je größer die absolute Geschwindigkeit wäre, mit der die Uhr bewegt wird (v) - müßte jede Lichtuhr eine absolute "Eigenzeit" (tv) anzeigen, die von der absoluten Geschwindigkeit (v) abhängig wäre, mit der sie bewegt ist.
Also, falls die absolute LG unabhängig wäre - wäre nicht die "relativ bewegte" Lichtuhr "relativ langsamer" als die "relativ (dazu!) ruhende" - sondern die ABSOLUT schnellere LU !!!
Und diese Sonderbarkeit würde ja auch NUR für Lichtuhren gelten - nicht auch für gewöhnliche Uhren, geschweige denn für Lebendige (Herzen, Organismen u.s.w.)

- Da jedoch (in Wahrheit) die LG (c) davon (von v) abhängig ist - ist auch die absolute "Eigenzeit" (t) davon unabhängig!
Dementsprechend ist jede "Eigenzeit" (t) auch von jeder Relativbewegung (der Lichtuhren) unabhängig, also, keine "Eigenzeit", kein Uhrgang kann durch Bewegung relativiert werden - jeder Uhrgang, bzw. jede Zeitmessung ist ABSOLUT !
(Selbstverständlich gilt dies nicht nur für "Lichtuhren" sondern für sämtliche Uhren (auch Herzen), bzw. für die dadurch gemessene, beschriebene, vorgegaukelte "Zeit").

Nicht jeder Uhrgang jeder "gewöhnlichen" Uhr (bzw. die davon angezeigte und verwendete Zeiteinheit) - sondern nur der Uhrgang der "Lichtuhr" wäre abhängig, von ihrer absoluten Geschwindigkeit, eben wegen der Eigentümlichkeit der absoluten "Konstanz der LG (c)".

Durch die Relativbewegung zwischen den Parallelspiegeln der Lichtuhr und dem Lichtsignal wäre dessen Relativeschwindigkeit von der absoluten Geschwindigkeit der Lichtuhr abhängig.
Also, könnte man dies in jedem Inertialsystem mithilfe einer gewöhnlichen Uhr feststellen, ermessen und dadurch sogar die absolte Geschwindigkeit des "Eigensystems" ermitteln!
Dem ist es jedoch eben nicht so, wie allgemein bekannt ...
Denn in Wirklichkeit (in allgemeinen) ist die absolute LG von der absoluten Geschwindigkeit des IS (der Lichtuhr) abhängig.

Copyright C 2007 by Robert Kocher
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.07.07, 11:08
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Idee Licht, Uhr, Gang, Lichtuhr, Uhrgang, Lichtuhrgang ...

Falls die (absolute) Lichtgeschwindigkeit unabhängig von der (absoluten) Geschwindigkeit des (Inertial)Systems wäre, würden "Lichtuhren" tatsächlich (absolut) je langsamer "ticken", je schneller das (I)S wäre (in dem sie ruhen) - denn der (absolute) Lichtweg wäre abhängig von der (absoluten) Geschwindigkeit (mit der die "Lichtuhr" mitbewegt wird)...

Doch "normale" (biologische, mechanische, elektrische, digitale) Uhren unterliegen auf jedem Fall der Überlagerung der (absoluten) Bewegungen, bzw. Geschwindigkeiten - also ist ihr "Gang" unabhängig von der (absoluten) Geschwindigkeit des (I)S (in dem sie ruhen).

Damit könnte man (u.U.) den "Gang" der "normalen" Uhr mit dem einer "Lichtuhr" vergleichen, bzw. messen, also, die Lichtzeit messen, den (absoluten) Lichtweg berechnen und anhand der "Transversalen" (des senkrechten Abstands zwischen den planparallelen Spiegeln) die ABSOLUTE Geschwindigkeit des Eigensystems ermitteln !
Ähnlich konnte man (Bradley) schon 1727 vermittels beobachteter "Aberration der Sternenlichter" die ABSOLUTE Umlaufgeschwindigkeit der Erde ermitteln...

Damit würde man aber (theoretisch) auch feststellen können, dass die Lichtzeit richtungsabhängig ist !
Doch die Experimente (z.B. die mit Interferometern) beweisen, dass der (absolute) Gang der "Lichtuhr" unabhängig von der (absoluten) Geschwindigkeit ist (mit dem sie mitbewegt wird !
Deswegen ist die unberechtigte Behauptung "bewegte Uhren gegen langsamer", bzw. die sogenannte "Eigenzeit" sowie die zu Unrecht angenommene "Zeitdilatation" völlig unbegründet und ganz und gar absurd !!!

Falls der "Eigengang" der (bewegten) Lichtuhr durch reale "Längenkontraktion" unabhängig von der Geschwindigkeit "aufrecht" erhalten werden sollte - wäre nur dieser Effekt (die "LK") und die "eigene" Gleichzeitigkeit, bzw. "eigene" Synchronisation aus einem relativ dazu ruhenden IS beobachtbar...
... bzw. der unnötig angenommene "Eigengang" der Lichtuhr wäre durch seine Aufhebung (infolge der realen "LK") annulliert, bzw. überhaupt nicht vorhanden, ja gar ad absurdum geführt !

*

Aufgrund der SRT Einsteins (ZD, LK) müsste man eigentlich schlussfolgern:
die schon auf der Erde festgestellte Synchronisation gleichentfernter Uhren (bzw. Gleichzeitigkeit synchronisierter gleichentfernter Uhren) gälte eigentlich nur für ABSOLUT RUHENDE (Inertial)Systeme !!!
(Was selbstverständlich absurd ist - also führt sich die SRT selbst ad absurdum !)

Vernünftigerweise: alles, was für ein "relativ bewegtes" (Inertial)System gilt, muss auch für ein "relativ ruhendes" (I)S gelten, denn auch ein solches ist eigentlich auch bewegt, und zwar sogar ABSOLUT bewegt. Denn, in Wahrheit und Wirklichkeit, sämtliche (I)S sind (absolut) bewegt, außer dem (absolut) ruhenden (Universal)Raum bzw. dem von ihm enthaltenen Äther !

Dementsprechend dieselben Gesetze und Effekte (Ursachen und Wirkungen) müssen in sämtlichen (I)S gelten, unabhängig davon, ob sie für "relativ ruhend" gehalten oder als "relativ bewegt" betrachtet werden !

Der Gang jeder Uhr ist unabhängig von der Bewegung sowohl ihres Eigensystems als auch irgendeines (anderen) Bezugssystems.

Dies kann aufrecht erhalten werden, nur durch die entsprechende Veränderung der absoluten (Radial)Geschwindigkeit e.m. Felder (Wellen, Quanten), und/bzw. durch ihre Relativierung !

Copyright C 2007 by Robert Kocher
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.07.07, 11:25
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Daumen runter AW: Lug und Trug der SRT

Fazit:
So gestützt auf Lug und Trug
- ist die SRT Betrug !


Geändert von absolut (21.07.07 um 11:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.08.07, 10:28
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Ausrufezeichen AW: Lug und Trug der SRT

Irrtümlich verwechselt die SRT Raummessungen mit Zeitmessungen (Uhrgänge, Vorgänge) und diese wiederum mit Zeitflüsse ("Eigenzeiten") - gemäß dem ulkigen Spruch Einsteins: "die Zeit ist das, was die Uhr anzeigt"!
Die Uhr, das Herz, das Atom gaukeln uns durch den jeweiligen (Vor)gang das sogenannte Zeitverfließen vor... Falls es nicht genau umgekehrt ist...
Eben auch so beabsichtigt, verwechselt man noch immer unbewusst, instinktiv Veränderung mit Zeitverlauf. Aber Veränderungen geschehen jedoch mit unterschiedlichen, veränderlichen Geschwindigkeiten. Es können doch nicht auch mehrere Zeiten mit unterschiedlichen, veränderlichen Geschwindigkeiten geben! Dementsprechend wird das "Verstreichen" sogenannter Zeiteinheiten verwechselt mit: Verrinnen des Sands in der Sanduhr, Herzschläge, Bewegung der Uhrzeiger relativ zum Zifferblatt, die Aufeinanderfolge der Zahlen (Stunden) auf der elektronischen Uhranzeige, Puls, die Frequenz der Strahlung u.a. Diese Vorgänge sind konkret, real, physikalische, chemische, biologische Prozesse - Tatsachen. Das angebliche Verfließen der Zeit, bzw. der Zeiteinheiten ist jedoch nur theoretisch, abstrakt, fiktiv, hypothetisch - dies könnte eigentlich nur scheinbar, virtuell, illusorisch sein. Noch übertriebener, abstruser wären die Einsteinschen "Eigenzeiten"...
Bei der Fortpflanzung e.m. Wellen können sich Relativgeschwindigkeiten der Abstands- bzw. der Zeitintervallveränderungen durch entsprechende Veränderung der LG ausgleichen, so dass (u.U.) nicht einmal bewegte Lichtuhren langsamer "gehen" als (nicht nur relativ) ruhende.
Wenn Herzen, Uhren und Atome durch fremde Bewegung (u.U.) oder Gravitation beeinflusst werden, wird ihre Funktion verändert, nicht die der Zeit (geschweige denn der "Eigenzeiten") - da keine davon als Funktion notwendig ist.
Die Zeit ist eine metaphysische, absolut ruhende Dimension, durch die alles verläuft, sich verändert, ereignet - ein absolut ruhendes zeitliches Bezugssystem, in dem zwar alle gegenwärtigen Ereignisse überall gleichzeitig sind, obwohl Uhren nicht alle gleichzeigerig sind und "laufen", und doch alle Vorgänge synchron ablaufen...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.08.07, 14:47
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo absolut!

Guten Tag!

Zitat:
Die Zeit ist eine metaphysische, absolut ruhende Dimension, durch die alles verläuft, sich verändert, ereignet - ein absolut ruhendes zeitliches Bezugssystem, in dem zwar alle gegenwärtigen Ereignisse überall gleichzeitig sind, obwohl Uhren nicht alle gleichzeigerig sind und "laufen", und doch alle Vorgänge synchron ablaufen...
Und wenn Sie jetzt noch schnallen, daß Albert genau diese Zeit ganz eng in Bezug zum Raum brachte, dann sind Ihre ganzen Postings wenigstens für eines gut gewesen - für Sie.

Grüße


Henri
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.08.07, 16:45
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Daumen runter AW: Hallo absolut!

Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Und wenn Sie jetzt noch schnallen, daß Albert genau diese Zeit ganz eng in Bezug zum Raum brachte, dann sind Ihre ganzen Postings wenigstens für eines gut gewesen - für Sie.
Und wenn Du jetzt schnallst, daß Albert eigentlich genau diese "Zeit" ganz fest an den Raum angeschnallt hat, bis zu ihrer "verschmelzung", bzw. Verwechslung und sie auch noch gekrümmt hat, wobei die "innere Krümmung" die Zeit und die "äußere Krümmung" der Raum sein sollte ...
... dann sind Deine ganzen Postings wenigstens für eines gut gewesen - für Dich selbst!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.08.07, 19:54
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo absolut!

Guten Abend!

Zitat:
Und wenn Du jetzt schnallst, daß Albert eigentlich genau diese "Zeit" ganz fest an den Raum angeschnallt hat, bis zu ihrer "verschmelzung", bzw. Verwechslung und sie auch noch gekrümmt hat, wobei die "innere Krümmung" die Zeit und die "äußere Krümmung" der Raum sein sollte ...
....dann bringe ich das noch in Einklang mit Masse (sich schnell um eigene Achse drehende) und schon *fingerschnipps* habe ich ein frisches Parameter in die von Einstein vorausgesagte Beziehung von ZeitRaum/Raumzeit eingebracht.


Zitat:
... dann sind Deine ganzen Postings wenigstens für eines gut gewesen - für Dich selbst!
Cooler Spruch!

Gruß


Henri
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.08.07, 22:28
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Daumen runter AW: Hallo absolut!

Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Guten Abend!
....dann bringe ich das noch in Einklang mit Masse (sich schnell um eigene Achse drehende) und schon *fingerschnipps* habe ich ein frisches Parameter in die von Einstein vorausgesagte Beziehung von ZeitRaum/Raumzeit eingebracht.
Cooler Spruch!
Gruß
Henri
drauf kannst dir ein Ei backen!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 04.08.07, 11:26
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo absolut!

Guten Tag!

Zitat:
Zitat:
Zitat von absolut Beitrag anzeigen
drauf kannst dir ein Ei backen!
Nanu? Gar keine blubbernden Beleidigungen? Sind Sie krank?

Gruß


Henri
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 04.08.07, 20:19
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Daumen runter AW: Hallo absolut!

Zitat:
Zitat von Henri Beitrag anzeigen
Sind Sie krank?
Bist Du (wieder) gesund ?!
Das bezweifle ich - zumindest was deinen Geisteszustand betrifft ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm