Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.02.19, 23:25
physikus123 physikus123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 6
Standard Optik: Kantenlängen von Bildwandler Chip berechnen

Hallo nochmal,

ich habe eine Frage zur Dimensionierung eines Beamers. Wenn ich die Kantenlängen des Gegenstandes gegeben habe, also in diesem Fall eines Bildwandlerchips und die Kantenlängen des Bildes ermitteln soll... Wie mache ich das?

gegebene Werte: f, d (kompletter Abstand bis zur Leinwand), Kantenlängen x und y des Gegenstandes.

Mein Ansatz:
ich habe die Linsengleichung 1/f=1/b+1/g und d=g+b. Sprich zwei Gleichungen und zwei Unbekannte. Somit habe ich b und g bestimmt.

dann habe ich über den Abbildungsmaßstab folgendes ausgesagt V=B/G oder V=b/g
in meinem Fall: B/x=b/g hier habe ich nach B umgestellt und die Bildgröße ermittelt. Genauso kann ich das theoretisch auch für y machen. Jedoch ist beim Abbildungsmaßstab die BildGRÖßE gegeben also die Höhe und eigentlich nicht die Länge.

Wie würdet ihr das machen?
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm