Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.03.22, 16:23
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Raum-Verdrängungs-Effekt (RVE) wieder mal was neues!

Das Problem ist tatsächlich das Verständnis von Masse. In gewisser Weise hat Remzi recht, denn Masse = Energie. Das ist der Punkt an dem der Begriff Masse in Zusammenhang von fest und schwer einfach mal hinter sich gelassen werden sollte.

Zitat:
Zitat von Remzi
Die Stahkugel besitzt viel mehr Atome in sich als gleich großer Ball, daher hat die Stahlkugel mehr Trägheit, das weiß jeder Schüler schon in Physikunterricht.
So ist schon viel besser, Trägheit ist so ein schönes Wort.
Masse im Sinne von "Schwere" oder "Gewicht" ist nur eine Messung der Gravitationskraft, im Bezug zu allen zusammengefassten Energien beider Kugeln und der Erde, sowie dem jeweiligen Abstand der dazugehörigen Gravitationsfelder.

Wir müssen Arbeit verrichten (lassen), um die Kugeln entgegen der Gravitation, von der Erde anzuheben. Die positive Hubkraft pro Hubweg (Zeit) steigert in einem diskreten Schritt die Wirkung in den Kugeln, welche dann potentielle Energie genannt wird.
Dass bedeutet die interferierte Wellenlänge aller Teilchen der Kugeln wird minimal kürzer und Energiereicher (steigende Wirkung, Wirkung ist additiv), je weiter die Kugeln angehoben werden. Dabei wird umso mehr Kraft benötigt, je näher die Kugeln der Quelle der Erdgravitation sind.

Irgendwann sind die Kugeln soweit von der Gravitation entfernt, dass keine Energie mehr aufgewendet werden muss, um nicht sofort wieder zurückzufallen. Die Kugeln sind jetzt "schwerelos", da sie außer Reichweite der Gravitation der Erde sind. Die hinzugefügte potentielle Energie des gesamten Hubvorgangs ist aber dennoch und ohne irgendwelche Verluste als Wirkung gespeichert.
Die Gesamtenergie der Kugeln ist also dauerhaft angestiegen, bis die Gravitation überwunden war und die Kugeln nun unbeschleunigt mit gleichbleibender Geschwindigkeit durch das Universum fliegen. Die Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit, sowie das Wissen um die Art der enthaltenen Materie der Kugeln lässt dann auf eine diskret erhaltene Wirkung im Bezug zu den Kugeln und der Raumzeit schließen.

Dabei spielt die relativistische Energie aus ART/SRT eine Rolle. aber vor allem die Ruheenergie der Fermionen eine wesentliche Rolle. Um zu wissen wie genau ART/SRT funktioniert, muss man aber zuerst mal die relativistische Energie außen vor lassen und die Ruheenergie definieren.
Denn dort liegt der Hase im Pfeffer und die Tür zur Klärung so einiger ganz brennender Fragen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.03.22, 22:16
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beitr?ge: 311
Standard AW: Raum-Verdrängungs-Effekt (RVE) wieder mal was neues!

Hm. Die Erde hat nun eine um die Masse der Kugel geringere Masse.
Ihr Gravitationsfeld ist schwächer, dafür hat die Kugel nun ein eigenes Feld.
Die Schwere wird man nie los, selbst nicht in der Schwerelosigkeit.
Worauf willst Du nun hinaus?

Es ging hier um die behauptete Relation von Masse zu Dimension,
letztere sei quantitativ verdrängbares Volumen, spezifiziert qualitativ: Raum.
Es wurde mir auseinandergesetzt, Masse sei eine Kugeldichte im Raum,
die anwächst in dem Maße, wie man sie jenem Raum beschleunigt zuführt,
der keine Kugeln enthält.

Hat das denn irgendetwas mit Deiner Ruheenergie zu tun - wirklich?

Ge?ndert von sanftwasser (06.03.22 um 23:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.03.22, 22:33
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Idee AW: Raum-Verdrängungs-Effekt (RVE) wieder mal was neues!

Hallo Sanftwasser,

zuerst mal möchte ich mich bei Ihnen herzlich bedanken, dafür dass Sie sachlich und freundlich mit mir diskutiert haben.

Ich finde Sie haben in vielen Bereichen Recht und haben gute Überlegungen/Vorstellungen.

Bei der Physik-Trägheitsgesetze geht es nicht unbedingt so tief ins Materie wie Elektronen; Protonen; Neutrinos usw. sondern die Auswirkungen, welches an Axiomen gebunden ist.

Als dieser Trägheitsgesetze aufgestellt wurden, wusste man bestimmt noch nichts über die Teilchenphysik, welches heute schon bekannt ist.

Ich würde die Diskussion vorläufig erst mal so belassen wollen.

Vielleicht haben Sie Recht, vielleicht ich, vielleicht beide etwas, dies wird eventuell die Zukunft zeigen, denke ich!

in diesem Sinne,

schöne Grüße

Remzi Öztürk
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.03.22, 23:16
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beitr?ge: 311
Standard AW: Raum-Verdrängungs-Effekt (RVE) wieder mal was neues!

Schöne Grüße ebenso, bleiben Sie gesund, kommen Sie gut voran!





(Berichtigung zu meinem #12: muss heißen,
die Erde hat nun eine um die Masse der Kugel
und dem Masse-Umsatz deren Beschleunigung geringere Masse)

Ge?ndert von sanftwasser (07.03.22 um 06:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm