Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 14.09.08, 21:34
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Dazu benötigt man kein Koordinatensystem! Das ist aus sich doch schon aus sich heraus erklärbar. Solange „ich“ keine Wechselwirkung eingehe, habe ich keine Möglichkeit mich in Bezug zu irgendetwas in Bezug zu setzen. Ich unterscheide mich in meinem "wechselwirkungslosen", aber bewegten, Zustand durch NICHTS von einem "wechselwirkungslosen", aber ruhenden Objekt.
Daher kann ich mich solange „nichts passiert“, mich als ruhend betrachten. Der Rest – wenn es dann zur Wechselwirkung kommt – ist imho Lorentzmathematik.
Ich denke, da keine Wechselwirkung gibt es auch keinen Bezug zu irgendwas, wie kommst du darauf, dass es bewegt wirkungslos und ruhend wirkungslos gibt und solange nichts passiert du ruhend bist, ein sinnloses Gelalle wieder...

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.09.08, 22:12
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.277
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
….wie kommst du darauf,…
Durch nachdenken – anstatt grünes Obst zu verkaufen?
Ich spreche vom "Wechselwirkungslosen Zustand" und nicht von wirkungslos
Zwischen all den Austausch-, Materie-, und xy-Teilchen gibt es doch wohl einen Abstand?– sonst hättest du alle Teilchen in einer Singularität So lange der Abstand zwischen zwei Punktteilchen nicht Null ist, haben Punktteilchen doch keine Wechselwirkung? Ansonsten berühren sie sich– was dann einer Wechselwirkung entspricht!
Also: Solange sie sich nicht in einer Singularität befinden, gehen Punktteilchen zwischen Abstand/v keine Wechselwirkung ein – dieser Zustand entspricht dem eines ruhenden Objektes. Wenn aber nun ein Photon darauf trifft – dann ist dieses z.B Blau- oder Rotverschoben. Erst jetzt entsteht diese Wechselwirkung, da Abstand nun Null ist! Und erst JETZT tritt der relativ Effekt auf.
Zitat:
ein sinnloses Gelalle wieder...
Für den einen ja für den anderen nein! Für die die es ein sinnloses gelalle ist, dient diese Diskussion nicht-die können sich GERN mit was anderem beschäftigen.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.09.08, 01:33
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
Ich spreche vom "Wechselwirkungslosen Zustand" und nicht von wirkungslos
Ich auch.
Diesen Zustand gibt es in diesem Universum so nicht, es sei denn man will es nicht (ein)sehen.

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.09.08, 02:51
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Und wie soll das physikalisch funktionieren? ICH halte den sich drehenden Kreisel mit meiner Fingerspitze an und du? Mit der Zeit(finger)– Nein so kann man das doch nicht sehen? WIE SOLL DAS GEHEN? Ich meine physikalisch.
Du sagst es. Eigendynamik ist nicht anhaltbar.

Zitat:
Und wie nutzt man eine Zeitdimension so? Kannst du es physikalisch beschreiben? Und wenn man sie nicht nutzt vergeht keine Zeit? Also alles was ruht ist Zeitlos?
Nein. Es gibt keine Totalruhe. Ruhe ist immer relativ ruhender RT-Bezug. Das entspricht immer einer Aktionssituation im G-Feld.

Zitat:
Ich zeige es dir die ganze Zeit ;-) nur du verschließt die Augen/fast schon den Verstand. Ein Teilchen hat kein Zeitnutzungsmessgerät und wie sonnst könnte ein Teilchen Zeit nutzten/gebrauchen?
Frag die Natur. In ihr sind die Teilchenschwingungen realisiert. Am Perpentikel deines Regulateurs kannst du gut erkenen, wie Zeitorientierung erfolgt.

Zitat:
Impuls und Drehimpuls besitzt ein Teilchen – der ändert sich erst nach einer Wechselwirkung wieder! Aber wie kann es schwingen ohne Wechselwirkungen? Gar nicht! Somit muss man dieser Schwingung eine Wechselwirkung unterstellen. Ein schwingendes System besteht daher immer mehr als nur aus einem Teilchen!
An einer Eigenschwingung ist kein weiteres Objekt beteiligt.

Zitat:
Weil ich nur von einem Teilchen spreche und nicht von einer Vielzahl,[...]
Ole. Es ist im Quantenvakuum konkretisiert und schwingt. Es benötigt kein weiteres Teilchen.

Zitat:
Andersherum - so wird ein Schuh daraus! Die Raumzeit wird nur durch die Teilchen realisiert! Weil man „Wo, wie und wann sonst“ NUR durch die Messung dieser, erst gestallt bekommt. Und zwar indem man Vergleicht! Raumzeit entsteht durch Beoabachten - Form (Krümmung) durch Vergleich.
Jau. Die Beobachtung zeigt das Objekt in der Raumzeit.

Zitat:
Genau t (Beobachtung) repräsentiert die Zeit. Aber nicht das JETZT - weil es einen Zeitraum darstellt (dt) und somit bei bewegten Teilchen einen „Raum“ misst (t*v), da aber ein Teilchen nur an einem…. macht es endlich klick
Also misst deine Beobachtung Dynamik. Du betrachtest analog.

Zitat:
Was sind denn Quantenobjekte? Keine Punktteilchen?
Beim Lepton mag das angehen. Ein Baryon, etwa ein Proton zeigt 3 Streuzentren.

Zitat:
Die Messung ist quantisiert nicht das gemessene! Bewegung verläuft analog/fließend nur dessen Messung nicht.
Eigenschwingung kenen wir nicht, können nichts über sie aussagen. Messung erfährt OT- und UT-Situationen. Die QM drückt das als superpositioniert aus.

Zitat:
Aufgrund der Messung! Nicht der Teilchen selbst! Verstehst du den Unterschied nicht? Messung ist nicht das Teilchen! Also nicht der Punkt ist unscharf, sondern dessen Messung.
Zitat:
Ein Teilchen befindet sich immer an einem Ort zur selben Zeit (meint das JETZT)=scharf.
Ein Teilchen befindet sich zu einer Zeit an einem Ort. Da Messung grundsätzlich nicht observablenscharf möglich ist, kennt es sich, seine Eigenschwingung nicht scharf.

Zitat:
Genau, nur so ist es richtig – Weil sich alles im JETZT befindet und nichts sich im "Davor oder im Danach" (zumindest von den Teilchen die real sind! Oder kennst du eins?) . Daher -alles eben.
nach der These gibt es keine Unterscheidbarkeit. Du beschreibst Singularität.

Hmm, die anderen haben es kürzer, besser, überschaubarer gesagt. Ich hatte die Detail-Antwort schon geschrieben, wurde durch Hintergrund unterbrochen, beame es jetzt. - Alles in allem sollte die Klarheiten nun restlos beseitigt wein.

Gruß Uranor
__________________
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man sollte auch fähig sein, sie auszudrücken.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.09.08, 03:14
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Also: Solange sie sich nicht in einer Singularität befinden, gehen Punktteilchen zwischen Abstand/v keine Wechselwirkung ein – dieser Zustand entspricht dem eines ruhenden Objektes. Wenn aber nun ein Photon darauf trifft – dann ist dieses z.B Blau- oder Rotverschoben. Erst jetzt entsteht diese Wechselwirkung, da Abstand nun Null ist! Und erst JETZT tritt der relativ Effekt auf.
Ein Photon befindet sich wie alles andere auch im alles ruhenden JETZT. So hast du definiert, nun betrachte die Singularität. Sie ist punktsingular, keine Realität. Stimmt's? Mit der Punktsingularität wird das NICHTS beschrieben. Das ALLES im Absolutum des NICHTS.

Versuche, das mal aufzulösen. Komplette Physiker-Generationen können es nicht.
Symmetriebruch aus der Perfektion = *lach*
Schöpfung als vemeindlicher Rettungsanker = Esoterik.

...

Gruß Uranor
__________________
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man sollte auch fähig sein, sie auszudrücken.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.09.08, 22:20
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.277
Standard AW: Das ewige JETZT

Hi EMI,
Zitat:
Ich halte ZEIT für eine Grundgröße der Physik. Deshalb ist sie auch, mit Recht, als SI-Einheit aufgenommen.
Nichts desto trotz, ist sie ein vergleichende Größe. So wie: Ameise verhält sich zu Elefant wie….
Daraus ergibt sich aber noch nicht, dass man die Zeit auch krümmen kann. Es geht nur darum, kann die Zeit gekrümmt werden oder ändert sich nur das Verhältnis.
Zitat:
Bei GPS läuft die Positionsbestimmung, nur nebenbei, auch über die Zeit.
Wie gesagt, sie läuft über den international vereinbaren Vergleich von Bewegungen. Auch die CS-Atom –Uhr ist ein Ergebnis von Bewegung(Schwingung).

Auch in der Lorentzmathematik wird die Zeit verwendet! So wie sie dort verwendet wird ist es imho richtig! Die RT erzeugt ein falsches Bild der Zeit.
Zitat:
Zeit ist nicht real sie "steckt" in jedem Elementarteilchen. So Deine Auffassung, denke ich.
Ich weis nicht ob es das korrekt ausdrückt?
Ich denke, das Teilchen macht JETZT etwas und ist JETZT dort… JETZT ist es hier….JETZT ist es dort. Ein anderes Teilchen ist JETZT hier… und JETZT dort…. Es kann nur an einem Ort sein, also kann ich immer sagen was es JETZT macht. Das ist das JETZT.
Da ich dies /theoretisch) von jedem Teilchen sagen kann, bilden die Teilchen das JETZT.
Wenn du JETZT sagst/denkst, dann kannst du jedem Teilchen eine Eigenschaft zuweisen – das ist dass was im Universum JETZT passiert.
Komplizierter wird es in der RT. Hier scheinen die Weltlinien ins Leere gehen zu können – nun was sie auch machen können da die Teilchen JETZT eben gerade was anders machen – aber sie sind nicht weg!
Also was passiert wenn man die Weltlinien auf das jeweilige Teilchen zieht? Du vergleichst ein H-Atom mit einem andern. Sagen wir eins ist +-unbeschleunigt, eines ist in einem straken Grav-feld.
Nun die RT sagt die Zeit geht nun rel. langsamer für das beschleunigte H-Atom? Nun ziehst du eine Weltlinie vom einen e- zum anderen. Kannst du eine Verbindungslinie ziehen? Du musst es können, da keines von beiden den Raum verlässt. Wenn du es kannst, dann kannst du auch sagen was es JETZT macht. Sie werden nur nicht mehr dasselbe machen!
Dieses JETZT ist die reale Gleichzeitigkeit.

Wenn man von jedes Teilchen im Universum mit einer „Weltlinie“ verbindet – dann hat man das JETZT. Diese Verbindung wird auch nicht verloren gehen wenn sie sich anfangen zu bewegen-sonst müssten sie in ihrer Existenz "flackern"

Gruß
EVB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.09.08, 22:56
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.277
Standard AW: Das ewige JETZT

Hi Uranor,
Zitat:
Versuche, das mal aufzulösen. Komplette Physiker-Generationen können es nicht.
Nun jeder kann die Singularität verstehen wer will. Ich für meinen Teil muss, noch kein Modell haben.
In meinem Cranky-Weltbild: Hat die Singularität aber dort einfach eine Nullstelle, wo wir das 1.Maximum erwarten würden. Daher wird das 1.Maximum so klein – weil eigentlich dort gar keins ist-das wir es nur als Singularität beschreiben können. Wenn du dir Materie als Schwingung-/Welle vorstellst – hat Materie in der Mitte ihr 1.Maximum, dann ein 1.Minimum, dann ein 2.Maximum…. (Kennst ja: Stein in Teich und so....) Bei der Singulariät ist es eben genau „umgekehrt“ sprich „Phasenverschoben“. Oder „besser“. Es hat dort seinen Nullpunkt wo wir die Maxima erwarten.
Besser kann ich es leider nicht ausdrücken. Aber du verstehst was ich meine? Ist sozusagen eine Art andere "Antimaterie-Form", bei dem die Nullstellen im Maxima der Materie liegt. Also nicht Antimaterie im eigentlich Sinne.

Ich denke, man muss sich anschauen was die Singularität denn eigentlich beschreiben soll. Und was es eigentlich bedeutet, wenn es gegen Null geht. Wenn etwas gegen Null geht, aber das was gegen Null geht nicht verschwinden darf/kann, dann muss es dem „Druck“ sozusagen aus dem Weg gehen und man erhält eine andere Form der Materie, die eine Singularität (Null) besitzt, wo wir ein Maximum erwarten, was aber nicht bedeuten muss, dass es kurz danach wieder ansteigt.

Dies ist nur ein Gedanke - nicht ein Modell!

Gruß
EVB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.09.08, 23:05
Alexis2 Alexis2 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 10.01.2008
Beiträge: 34
Standard AW: Das ewige JETZT

Gibt es überhaupt 4-dimensionale Bilder, deren Moleküle sich nicht bewegen?

Die Lösung wäre die Antwort für das Problem.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.09.08, 23:22
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.277
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
Gibt es überhaupt 4-dimensionale Bilder, deren Moleküle sich nicht bewegen?
Es geht darum – halten sich Teilchen nur in einem 3 Dimensionalen Raum auf und die Raumzeit ist darübergestülptes mathematisches Konstrukt, oder befinden sie sich auch real in einer 4 Dimensionalen „Raumzeit“. Es geht eigentlich nicht um Bewegung – wobei Zeitmessung Bewegung benötigt – daher das behaaren auf Bewegung. Für das JETZT benötigt man keine Bewegung – sie stört aber auch nicht. Das JETZT ändert sich nicht durch Bewegung – die Teilchen sind JETZT nur hier und... JETZT dort – aber genau da ist das JETZT! Wo sonst?
Wenn man aber an die relativität der Gleichzeitigkeit glaubt – dann geht es nicht. Dann sind sie für den einen real dort und für den anderen real hier!

Gruß
EVB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.09.08, 23:39
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Das ewige JETZT

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Ich weis nicht ob es das korrekt ausdrückt?
Ich denke, das Teilchen macht JETZT etwas und ist JETZT dort… JETZT ist es hier….JETZT ist es dort. Ein anderes Teilchen ist JETZT hier… und JETZT dort…. Es kann nur an einem Ort sein, also kann ich immer sagen was es JETZT macht. Das ist das JETZT.
Von welcher Welt redest du jetzt eigentlich?
Ja, das Teilchen macht jetzt etwas und ist jetzt dort, dann hat es etwas gemacht und es war dort, es wird etwas machen und es wird dort sein, was soll das mit dem ewigen Jetzt?

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm