Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 07.12.23, 18:25
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.612
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Weiter hierzu PeterDonis
Danke. Auch interessant. Muss ich mir mal genauer ansehen.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 07.12.23, 18:30
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.278
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
@Geku: Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, ob wir hier nicht dein Thema "gekapert" haben. Wenn es stört, gib bitte Bescheid. Ein neues Thema ist schnell erstellt.
Kein Problem, spannend was daraus entstehen kann und wie's weiter geht.
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 09.12.23, 10:43
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.162
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Es gibt eine interessante Auflösung dieses Widerspruches, der hier noch nicht erwähnt wurde.

Bei Vorgängen, die nur mit Hilfe eines Kollaps der Wellenfunktion beschrieben werden können (Reduktion auf einen bestimmten Eigenzustand) könnte auf einer extrem kleinen Längen- und Zeitskala doch ein physikalischer Vorgang stattfinden. Ein Vorgang, der näherungsweise als punktförmig beschrieben werden darf, wäre dann auch wieder mit einer Lorentz-Transformation verträglich.

Der benötigte physikalische Vorgang könnte eine extrem lokale Wechselwirkung zwischen Elementarteilchen/"Elementarwellen" sein, die jeweils mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit stattfindet.
Klingt interessant, hast du da Referenzen? Eigenartig ist hier, dass "extrem lokal" nicht zum nicht-lokalen Kollaps passt.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 10.12.23, 11:06
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.612
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Klingt interessant, hast du da Referenzen?
https://www.astronews.com/community/...11#post-137229

Zitat:
Eigenartig ist hier, dass "extrem lokal" nicht zum nicht-lokalen Kollaps passt.
Ja. Vielleicht kann man diese Einschränkung auch weglassen. Beispiel Stern-Gerlach-Experiment zur Quantelung des Elektronenspins.

Wie kann man die Aufspaltung der beiden Wege erklären?

Meiner Meinung nach damit, dass entlang des Weges eine stochastische Wechselwirkung zwischen dem Elektronenfeld und dem Magnetfeld stattfindet.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (10.12.23 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 10.12.23, 14:20
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 3.045
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
[
Ja. Vielleicht kann man diese Einschränkung auch weglassen. Beispiel Stern-Gerlach-Experiment zur Quantelung des Elektronenspins.

Wie kann man die Aufspaltung der beiden Wege erklären?

Meiner Meinung nach damit, dass entlang des Weges eine stochastische Wechselwirkung zwischen dem Elektronenfeld und dem Magnetfeld stattfindet.
?
Mir ist nicht bewusst, dass die Standard-QM ein Problem damit hat, Stern-Gerlach zu erklären. Die Erklärung ist die Quantelung des Elektronenspins:
2 Zustände ==> 2 Wege.

Das weißt du eh, schätze ich. Sorry, falls ich hier was verpasst haben sollte.
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 10.12.23, 15:26
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.612
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Sorry, falls ich hier was verpasst haben sollte.
Mit Kollaps ist man da schnell fertig. Ja.

Mich interessiert aber auch die Frage, ob man Stern-Gerlach und Doppelspalt auch ohne Kollaps sinnig verstehen kann.

Ein instantaner Kollaps passt zu keiner Schrödinger- und damit auch zu keiner Dirac-Gleichung. Mit der SRT gibt es (wie oben beschrieben) auch Probleme und trotzdem soll das als Erklärung für die Vorgänge bei einer Messung ausreichen?
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (10.12.23 um 16:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 10.12.23, 19:59
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 3.045
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Mit Kollaps ist man da schnell fertig. Ja.

Mich interessiert aber auch die Frage, ob man Stern-Gerlach und Doppelspalt auch ohne Kollaps sinnig verstehen kann.

Ein instantaner Kollaps passt zu keiner Schrödinger- und damit auch zu keiner Dirac-Gleichung. Mit der SRT gibt es (wie oben beschrieben) auch Probleme und trotzdem soll das als Erklärung für die Vorgänge bei einer Messung ausreichen?
Naja, die Zeit ist nicht stehen geblieben: es wird ja auch nach Interpretationen geforscht, die mit der Relativität kompatibel sind, z.B. Consistent Histories. Gell-Mann z.B. war in dem Feld aktiv.

Bei dem Approach, den du hier andeutest, geht es aber nicht um eine Interpretation, wenn ich recht verstehe, sondern um den Kern der Quantentheorie: Beschreibung von Wechselwirkungen?
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 10.12.23, 21:01
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.612
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Bei dem Approach, den du hier andeutest, geht es aber nicht um eine Interpretation, wenn ich recht verstehe, sondern um den Kern der Quantentheorie: Beschreibung von Wechselwirkungen?
Es geht darum herauszufinden, was bei einer quantenmechanischen Messung im Detail passiert und wie diese Vorgänge am besten zu beschreiben sind. Aktuell tippe ich (motiviert durch die Arbeit von N. Maxwell) darauf, dass das mit noch nicht komplett bekannten Details in der Wechselwirkung von Elementarteilchen beschrieben werden kann.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 10.12.23, 21:28
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.162
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Es geht darum herauszufinden, was bei einer quantenmechanischen Messung im Detail passiert und wie diese Vorgänge am besten zu beschreiben sind. Aktuell tippe ich (motiviert durch die Arbeit von N. Maxwell) darauf, dass das mit noch nicht komplett bekannten Details in der Wechselwirkung von Elementarteilchen beschrieben werden kann.
Sofern nicht Neumaier mit seiner thermal interpretation recht hat.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 10.12.23, 23:37
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.612
Standard AW: Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Sofern nicht Neumaier mit seiner thermal interpretation recht hat.
Keine Ahnung, wie AN das Meßproblem löst, deshalb ist die TI für mich erstmal uninteressant.

Bei N. Maxwell besteht die Herausforderung darin, zu untersuchen, wie die kanonische Quantisierung auf diesen Ansatz reagiert. AFAIK ist das eine schon eine recht anspruchsvolle Fragestellung, die ich aber für lösbar halte.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (11.12.23 um 11:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm