Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.10.22, 17:36
Paiwusli Paiwusli ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 31.10.2022
Beitr?ge: 1
Standard Quantenverschränkung Gedankenexperiment

Hallo zusammen

Man erzeugt konstant verschränkte Photonen die in unterschiedliche Richtungen fliegen. Der eine Lichtstrahl fliegt auf ein Doppelspaltexperiment zu. Der andere auf ein Messgerät, das den Ort der Photonen misst. Das Messgerät ist näher am Ursprungsort als der Doppelspalt. Beim Doppelspalt wird nichts gemessen. Sieht man hinter dem Doppelspalt nun ein Wellenmuster oder zwei Linien?

Wenn man zwei Linien sehen würde, könnte man ja durch messen/nicht messen beim Messgerät ein Signal übertragen was mit der Quantenverschränkung unmöglich ist, wie es heisst. Sieht man aber ein Wellenmuster bedeutet doch das, das die Wellenfunktion beim Messen nur beim einen Photon kollabiert und nicht bei demjenigen, das durch den Doppelspalt fliegt (oder sie zumindest unabhängig voneinander kollabieren). Kann mir jemand sagen, wo der Denkfehler liegt oder was ich noch nicht verstanden habe?

Ge?ndert von Paiwusli (31.10.22 um 17:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.10.22, 18:14
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Quantenverschränkung Gedankenexperiment

Zitat:
Zitat von Paiwusli Beitrag anzeigen
Hallo zusammen

Man erzeugt konstant verschränkte Photonen die in unterschiedliche Richtungen fliegen. Der eine Lichtstrahl fliegt auf ein Doppelspaltexperiment zu. Der andere auf ein Messgerät, das den Ort der Photonen misst. Das Messgerät ist näher am Ursprungsort als der Doppelspalt. Beim Doppelspalt wird nichts gemessen. Sieht man hinter dem Doppelspalt nun ein Wellenmuster oder zwei Linien?

Wenn man zwei Linien sehen würde, könnte man ja durch messen/nicht messen beim Messgerät ein Signal übertragen was mit der Quantenverschränkung unmöglich ist, wie es heisst. Sieht man aber ein Wellenmuster bedeutet doch das, das die Wellenfunktion beim Messen nur beim einen Photon kollabiert und nicht bei demjenigen, das durch den Doppelspalt fliegt (oder sie zumindest unabhängig voneinander kollabieren). Kann mir jemand sagen, wo der Denkfehler liegt oder was ich noch nicht verstanden habe?
Nach meinem Verständnis wirst du hinter dem Doppelspalt ein Interferenzmuster beobachten, unabhängig davon, was mit dem anderen Teilchen passiert - selbst dann, wenn das andere inzwischen längst absorbiert wurde.
Die Messung an dem anderen Teilchen verändert ja nun nicht wirklich die beobachtbaren Eigenschaften des Teilchens am Spalt. Es geht "lediglich" um Wahrscheinlichkeiten und Korrelationen.
Um einen Effekt zu sehen, müsstest du schon in der Lage sein, solche korrelierten Ereignisse aus der Gesamtmenge der Ereignisse herauszufiltern.

Es gibt auch ein Papier, das sich mit dieser Situation bzw. sehr ähnlichen beschäftigt:
Bram Gaasbeek: "Demystifying the Delayed Choice Experiments"
https://arxiv.org/abs/1007.3977
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm