Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.06.08, 13:39
XSDiVer XSDiVer ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.06.2008
Beitr?ge: 3
Idee Entstehung eines neuen Universums

1. Nennen wir den Raum in den ein neues Universum hinein geboren wird einfach mal "SuperVakuum".
2. Gehen wir davon aus, dass alles mit einem Urknall begann.
3. Desweiteren stellen wir uns der Einfachheit halber unser Universum 2 Dimensional vor.

Durch die Wucht einer Super Nova,wird ein Loch in unser Universum gerissen. Es entsteht ein schwarzes Loch.
Dieses schwarze Loch sehen wir in unserem Universum, das andere Ende des SL, konzentriert sich auf einen Punkt irgendwo im SuperVakuum.
Das SL zieht Materie an, und sammelt sie auf der anderen Seite, bis genug angereichert ist und das ganze mit einer grossen Wucht explodiert.Der Urknall, die entstehung eines neuen Universums.
Das schwarze Loch müsste sich in diesem Moment in unserem Universum wieder schliessen.
Da das schwarz Loch nur Materie unseres Universums bündeln und anziehen kann, sollte das neue Universum das entsteht, dem unseren sehr ähnlich sein. Es sollte aus den gleichen Teilchen bestehen.

Oder könnte es sogar sein, das die Teilchen die ins schwarze Loch eingesaugt werden, auf überlicht Geschwindigkeit beschleunigt werden (Tachyonen), und so in die Vergangenheit reisen?

Wenn ja könnten die Teilchen die heute in ein SL gelangen dafür verantwortlich sein, das UNSER Universum entstand?

Sind die schwarzen Löcher von heute, vielleicht unsere Entstehung von gestern?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.06.08, 20:36
behdahh behdahh ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 27.06.2008
Beitr?ge: 44
Rotes Gesicht AW: Entstehung eines neuen Universums

Zitat:
1. Nennen wir den Raum in den ein neues Universum hinein geboren wird einfach mal "SuperVakuum".
Ein Universum wird nicht in einen Raum geboren sondern stellt selbst einen eigenständigen Raum dar. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum wenn es um die Expansionstheorie geht. Der Raum selbst dehnt sich aus, nicht bloß der Inhalt im Raum. Das Universum ist Raum und nicht ist im Raum.

Zitat:
Das SL zieht Materie an, und sammelt sie auf der anderen Seite, bis genug angereichert ist und das ganze mit einer grossen Wucht explodiert.Der Urknall, die entstehung eines neuen Universums.
Es gibt keinerlei Hinweise darauf, daß sich ein schwarzes Loch so verhält. Im gegenteil: Hawking und Penrose haben gezeigt, daß ein schwarzes Loch umgekehrt proportional zu seiner Größe strahlung emmitieren müßte (also je größer respektive je mehr Masse ein schwarzes Loch ist/hat, desto weniger Strahlung emmitiert es). Diese Annahme folgt direkt aus der meistüberprüftesten Theorie die wir kennen, der Quantentheorie - das läßt deine Hypothese nicht geade glänzen . Wenn sich jedoch die Hawking'sche Hypothese als falsch heraussetellt und somit die Quantentheorie als zumindest unvollständig, dann würde das der Deinen Auftrieb verschaffen.

Da sich also das beobachtbare Universum soweit bekannt nicht gemäß deinem Postulat verhält solltest du deine Hypothese modifizieren.
Experimentvorschläge zur falsifizierung wären auch noch eine gute Idee.
lg,
Behdahh

Ge?ndert von behdahh (27.06.08 um 20:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.06.08, 21:33
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beitr?ge: 2.428
Standard AW: Entstehung eines neuen Universums

salve
Zitat:
Zitat von behdahh Beitrag anzeigen
Zitat:
1. Nennen wir den Raum in den ein neues Universum hinein geboren wird einfach mal "SuperVakuum"./Zitat

Ein Universum wird nicht in einen Raum geboren sondern stellt selbst einen eigenständigen Raum dar. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum wenn es um die Expansionstheorie geht. Der Raum selbst dehnt sich aus, nicht bloß der Inhalt im Raum. Das Universum ist Raum und nicht ist im Raum.
@XSDiVer sagte nicht Raum sondern SuperVakuum. Das "Super" ist dabei unnötig. Der unscharfe Hintergrund der Natur ist einfach nur Vakuum, gleichgültig, wie viele Kosmen darin
konkretisiert sind. Das ist eben genau kein Raum. Raum wird zwischen Objekten definiert.




Noch zur Kosmen-Generierung aus SL: Es nimmt massebezogen an Volumen zu. Es kann nicht "platzen" . Selbst wenn, wäre das eben keine SuperNova sondern eine SuperSLa. Auch virtuelles Verdampfen dürfte nach diversen Überlegungen eher nicht möglich sein.


Nach der Beobachtung (beschleunigte Expansion) ergeben sich gerade dort die meisten virtuellen Konkretisierungen, wo die Raumkrümmung am geringsten ist. Drum ist der Druck gegen gemeinsame Schwerpunkte in der Tiefe des g-Feldes am stärksten.

Darauf will die Wahrscheinlichkeit für Kosmenkonkretisierung gerade dort maximal sein, wo eben kein Kosmos vorhanden ist. Die inzwischen recht geschlossene Beobachtung über rd 13 MRD TJ hinweg dürfte die "offiziell" noch lang nicht in Erwägung gezogene Hypothese stützen.


Gruß Uranor
__________________
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man sollte auch fähig sein, sie auszudrücken.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm